Kurumi Shodo

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurumi Shodo
Episode 532-1.jpg
In anderen Ländern
Japan 圧堂胡桃, Shōdō Kurumi
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 39 Jahre
Weitere Informationen
Liebe Taisuke Hoya
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 64: Kapitel 667
Im Anime Episode 532

Kurumi Shodo ist die Tochter berühmter Eltern.

Vergangenheit[Bearbeiten]

In den Sommerferien vor etwa 30 Jahren lernte die junge Kururmi im Urlaub in Izu einen Jungen kennen. Sein Spitzname war Gari und die beiden haben immer miteinander gespielt. Sie war damals total in ihn verliebt und als der letzte Ferientag war, überredete sie ihre Eltern den Urlaub einen Tag zu verlängern. Als Kurumi Gari davon erzählen wollte, rannte sie zu ihm, doch ein Laster überraschte die beiden und Gari warf sich schützend vor sie. Allerdings hat er sich dabei verletzt und Kurumi sah wie Blut in einer geraden Linie durch sein T-Shirt sickerte. Danach ließ ihre Sehkraft nach und sie wurde bewusstlos. Gari trug sie daraufhin ins Krankenhaus, obwohl er selbst verletzt war und ging danach um ihre Eltern zu benachrichtgen, doch danach tauchte er nicht mehr auf.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Sie kauft ohne bestimmten Grund ein Los in der Lotterie und gewinnt damit 100 Millionen Yen. Doch sie will das Los nicht behalten, sondern bietet im Fernsehen das Los dem Jungen von damals an und bittet ihn, sich bei ihr zu melden. Während Ran Kogoro davon erzählt, steht Frau Shodo plötzlich in der Detektei und beauftragt Kogoro herauszufinden, ob einer der beiden Männer, die sich bei ihr gemeldet haben wirklich der Junge von damals ist. Sie erzählt den Moris die Geschichte von Gari und erklärt, man könne ihn an der Narbe erkennen. Jedoch erinnert sich Frau Shodo nicht mehr, ob die Narbe auf dem Rücken oder der Brust war, weshalb sich auch zwei Männer bei ihr gemeldet haben, der eine mit der Narbe auf der Brust, der andere mit der Narbe auf dem Rücken.[2]

Sie nimmt die Moris mit in ihr Haus, wo momentan auch die beiden Männer wohnen. Gemeinsam essen sie alle zu Abend, wobei der Butler von Frau Shodo Taisuke Hoya Kogoro erklärt, dass auch beide Männer Betrüger sein könnten und Gari vielleicht auch schon tot sein könnte. Frau Shodo meint daraufhin, dass Gari auf jedenfall noch lebt.[3] Als sie am Abend Kogoro auf seinem Zimmer besucht, um herauszufinden, ob er schon wüsste wer der wahre Junge von damals ist, verneint dieser. Frau Shodo meint hierauf er solle sich Zeit lassen und, dass sie einen Nachtimbiss hat vorbereiten lassen. Conan will daraufhin wissen, ob es sich dabei um Sushi handele. Frau Shodo bestätigt Conans Vermutung und sie lässt sich von ihm erklären, wie er darauf kam. Danach meint sie, dass sie sich Conan als Oberschüler vorgestellt hat und sie in der Lage ist Dinge in anderen zu sehen, die anderen Menschen nicht sehen können. Sie verlässt dann das Zimmer und überlässt es Conan die Sache aufzuklären.[4]

Der schlafende Kogoro kann während des Imbisses aufdecken, dass der wahre Gari der Butler von Frau Shodo Herr Hoya ist. Außerdem erklärt er, dass Frau Shodo dies bereits wusste und ihn mit dem 100 Millionen Yen los dazu bringen wollte sich zu erkennen zu geben.[5]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 667 ~ Sie erzählt die Geschichte von Gari.
  2. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 667 ~ Sie erzählt Kogoro von Gari und den Männern, die sich bei ihr gemeldet haben.
  3. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 667 ~ Sie erklärt, dass sie weiß, dass Gari noch lebt.
  4. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 669 ~ Sie überlässt Conan die Aufklärung des Falles.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 64: Kapitel 669 ~ Der schlafende Kogoro erzählt, dass Frau Shodo bereits die wahren Identität von Gari kannte.
  6. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 667 ~ Sie erklärt, dass sie vollständig blind ist.
  7. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 669 ~ Sie meint, dass sie besondere Dinge "sehen" kann.