Akako Koizumi

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akako Koizumi
Akako Koizumi.jpg
In anderen Ländern
Japan 小泉紅子, Koizumi Akako
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 17 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Oberschülerin & Hexe
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 1 (Kaito Kid): Kapitel 6
Im Anime Episode 235
Magic Kaito: Episode 4
Magic Kaito 1412: Episode 5
Synchronsprecher
Deutschland Sarah Riedel (E235)
Melanie Isakowitz (MK, MK 1412)
Japan Megumi Hayashibara (E235, OVA 1)
Miyuki Sawashiro (MK)
Eri Kitamura (MK 1412)
Episode 24 (Magic Kaito 1412)-1.jpg Ges-KaitoKid.png Charakter aus Kaito Kid
Dieser Artikel behandelt einen Charakter, der für die Kaito Kid-Serie entworfen wurde.
Der Charakter taucht nicht oder nur selten in der Serie Detektiv Conan auf.

Akako Koizumi (jap. 小泉紅子, Koizumi Akako) ist eine neue Klassenkameradin von Kaito Kuroba und Aoko Nakamori und stammt aus einer Familie von Schwarzmagiern. Sie möchte die Weltherrschaft erlangen, indem sie allen Männern der Welt das Herz stiehlt und diese somit zu ihren willenlosen Sklaven macht. Einzig Kaito Kid kann ihrer magischen Anziehungskraft widerstehen. Sie kommt daher sehr schnell hinter die wahre Identität des Gentlemandiebes, behält diese jedoch für sich.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Akako war bereits kurz nach ihrem Wechsel an die Ekoda-Oberschule das beliebteste Mädchen der Schule. Sie unternahm mehrere Versuche, ihren Klassenkameraden Kaito mithilfe verschiedener Zaubersprüche dazu zu bringen, sich in sie zu verlieben, schlug dabei aber jedes Mal fehl.

Zu ihrem ersten Valentinstag an der Ekoda-Oberschule bereitete sie für alle Jungen ein Schokoladenherz vor. Einzig Kaito Kuroba lehnte ihr Geschenk ab, da er nicht auf die Süßigkeiten der anderen Mädchen verzichten wollte. Anschließend stahl sie ihm ein Taschentuch und wob es in eine Voodoo-Puppe ein. Am Abend nutzte sie die Puppe dazu, um den Körper Kaitos zu kontrollieren und ihn, in Verkleidung als Gentlemandieb, zu ihrem Anwesen zu locken.[1]

Ein weiteres Mal nutzte sie Kommissar Nakamori dazu, Kaito Kid während einer seiner Diebstähle auf den Tokio Tower zu jagen. Jenes Mal war ihr Ziel jedoch nicht Kaitos Herz zu gewinnen, sondern ihn zu töten. Da Kaito Kid der einzige Mann ist, der ihrer Magie widerstehen kann, wollte sie ihn aus der Welt schaffen. Auch dieser Versuch misslang und stattdessen rettete der Gentlemandieb ihr Leben.[2] Dieses Ereignis war für Akako ein sehr einschneidendes Erlebnis und sie zeigte erstmals einen Moment lang ihre wahren Gefühle.

Auch wenn sie ihr Ziel die Weltherrschaft zu erlangen nicht gänzlich aufgab, wollte sie fortan in erster Linie verhindern, dass Kaito Kid geschnappt würde, bevor ihr ein Zauber an ihm gelang. Durch ihren Dämonen Luzifer erfuhr sie von einer Falle, die dem Meisterdieb gestellt wurde. Ihr Klassenkamerad Saguru Hakuba hegte seit kurzem ebenfalls den Verdacht, dass sich Kaito Kuroba hinter dem Gentlemandieb verbarg. Akako verkleidete sich an dem entsprechenden Abend daher ebenfalls als Kid und erschien an Kaitos Stelle. Einerseits verhinderte sie dadurch zwar, dass Saguru Hakuba seine Theorie beweisen konnte, Kommissar Nakamori war fortan jedoch davon überzeugt, dass Kid einen Komplizen hat.[3]

Gegenwart[Bearbeiten]

Eine Sonderausstellung mit mehreren Juwelen und Diamanten, die verschiedene Fahrzeuge eingefasst sind, steht kurz vor der Eröffnung. Diese Ausstellung ist gleichzeitig auch als Hinterhalt gedacht, um Kaito Kid zu schnappen und zu töten, da der Besitzer der Juwelen noch eine Rechnung mit dem Gentlemandieb zu begleichen hat. Akako warnt ihren Mitschüler Kaito, als dieser mit dem Gedanken spielt, die Sonderausstellung zu besuchen. Als Aoko eine Einladung für zwei Personen gewinnt, um die Juwelen und Fahrzeuge vorab besichtigen zu können, bittet Akako daher, Aoko begleiten zu dürfen. Ihr Plan, Kaito von der Ausstellung fern zu halten, geht jedoch nicht auf, da der junge Oberschüler trotz der Absage Aokos zu dem Treffen vor dem Toto-Turm erscheint.[4]

Fähigkeiten und Stärken[Bearbeiten]

Rote Magie[Bearbeiten]

Akakos Auftritt in der ersten OVA zu Detektiv Conan
Akako hat rotmagische Kräfte, die sie von ihren Vorfahren geerbt hat, die sie zu verschiedenen Gelegenheiten einsetzt. Oftmals webt sie ihre Sprüche in einen Talisman, beispielsweise in ein Armband, einen Sticker oder eine Halskette.[5][6] Diese Art von Zauber helfen ihr im Alltag, sorgen aber gleichzeitig dafür, dass ihre magischen Kräfte nicht bekannt werden. Nur gegenüber Personen, denen sie sich als Hexe offenbart hat, setzt sie auch andere magische Mittel ein, wie zum Beispiel einen Bannkreis.

Für Detektiv Conan wurden ihre magischen Fähigkeiten erst in der OVA-Serie übernommen. In der Anime-Adaption zu dem Zweiteiler Black Star muss Kaito Kid auf Akakos Hilfe verzichten, als er von Shinichi Kudo in die Enge gedrängt wird.[7]

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten]

Kaito Kid[Bearbeiten]

Der Gentlemandieb
Kaito Kid widersteht mehrfach ihrer magischen Anziehungskraft und wird dadurch unbewusst zu ihrem persönlichen Rivalen. Dem Gentlemandieb gelingt es jedoch nach und nach, das Herz der jungen Oberschülerin zu berühren. [1]

Ihre Ansichten von Magie sind sehr verschieden. Akako setzt sich mit den Künsten der Schwarzmagie auseinander und sieht die Zauberillusionen des Meisterdiebes als Tricks, nicht jedoch wahre Magie an. Sie benutzt ihre Zaubersprüche um die Herzen anderer und das ihrer selbst zu betrügen. Kaito hingegen möchte mit seinen Zauberkünsten andere Menschen erfreuen und sie zum lachen bringen.[2]

Auch die leichtfüßige Art des Gentlemandiebes, der bei seinen Aktionen nicht selten ein Quäntchen Glück zur Seite hat, missfällt Akako. Schon mehrfach hat sie Kaito, von dem sie weiß, dass er sich hinter dem Meisterdieb verbirgt, vor einer Falle gewarnt. Insbesondere gegenüber den Oberschülerdetektiven Saguru Hakuba und Shinichi Kudo verhalf sie Kid dabei, seine Identität geheimzuhalten.[3][8]

Aoko Nakamori[Bearbeiten]

Die Klassenkameradin
Akako sieht in Aoko zunächst einzig eine Rivalin, die ihren Plan stört, die Weltherrschaft zu erlangen. Während Akakos Zauber an Kaito oder Kid immer wieder abprallen, schafft es Aoko mühelos, dessen Zuneigung zu bekommen. So nutzt sie beispielsweise Aokos Gutgläubigkeit auf einem Ski-Ausflug und behauptet in Kaito verliebt zu sein. Die beiden gehen einen Wettstreit ein und diejenige, die beim Skilaufen besser abschneidet, soll fortan Kaitos Freundin sein.[5] Aoko weiß von dieser verborgenen Rivalität nicht und sieht in Akako eine normale Klassenkameradin.

Weitere Bekanntschaften[Bearbeiten]

Akako wohnt mit ihrem Butler zusammen, der sie im Alltag wie auch in der Vorbereitung ihrer Zauber unterstützt. Zudem kann sie den Dämon Luzifer beschwören, um Voraussagen zu bekommen.

Bisherige Auftritte[Bearbeiten]

Auftritte in Magic Kaito
Manga Anime Beschreibung
Kapitel 06 Episode 04 Akako Koizumi hat ihren ersten Auftritt in der Serie. Sie ist neu in der Ekoda-Oberschule und hat am Valentinstag für sämtliche der Jungen ein Schokoladenherz dabei. Einzige Bedingung ist, die Jungen dürfen von keinem anderen Mädchen etwas Süßes annehmen. Sie versucht auch Kaito Kid ein Stück ihrer Schokolade zu geben, doch dieser lehnt ab.
Kapitel 07 Episode 06 Akako fordert ihre Klassenkameradin Aoko zu einem Wettstreit heraus: wer von beiden in dem abendlichen Ski-Wettbewerb mehr Punkte erreicht, darf mit Kaito Kuroba ausgehen. Die Verliererin hingegen soll in Zukunft Abstand zu Kaito halten.
Kapitel 10 Episode 04
Kapitel 17 Saguru Hakuba findet ein Haar von Kaito Kid, das er eingehend analysiert. Schon bald vermutet er, dass sein Klassenkamerad Kaito Kuroba der gesuchte Meisterdieb ist. Akako verkleidet sich an diesem Abend jedoch ebenfalls als Kid und verhindert dadurch, dass der Oberschülerdetektiv seine Theorie beweisen kann. Kommissar Nakamori vermutet fortan, dass Kid einen Partner hat.
Kapitel 23 & 024 Episode 235 & 236 Kaito Kid hat angekündigt, den Glockenturm nahe des Bahnhofs zu stehlen. Akako warnt Kaito vor dem Zusammentreffen mit dem Schülerdetektiv Shinichi Kudo.

Am Abend ist sie ebenfalls unter den Zuschauern von Kaito Kids Diebstahl. Als Shinichi droht, das Geheimnis hinter dem Gentlemandieb zu erfahren, hilft sie Kid mit einem ihrer Zauber.

Kapitel 29 & 30
Auftritte in Detektiv Conan
Fall Manga Anime Beschreibung
Kapitel 23 & 24 Episode 235 & 236 Kaito Kid hatte angekündigt, den Glockenturm nahe des Bahnhofs stehlen zu wollen. Akako warnte Kaito vor dem Zusammentreffen mit dem Schülerdetektiv Shinichi Kudo.

Am Abend war sie gemeinsam mit ihrem Butler ebenfalls unter den Zuschauern von Kaito Kids Diebstahl. Als Shinichi drohte, das Geheimnis hinter dem Gentlemandieb zu erfahren, wollte sie Kid mit einem ihrer Zauber helfen. Ihr Butler hielt sie jedoch zurück, da ihre Kräfte vor so vielen Zuschauern sehr viel Aufsehen erregen würden.

OVA 1

In dem Anime Original zu Detective Conan kommt sie ebenfalls kurz vor und prophezeit den Detective Boys ein Zusammentreffen mit einem Geier, einem Frosch und einem Tiger. Danach verschwinden die Kugel und sie in einer Rauchwolke. In der Manga-Vorlage aus der Serie Magic Kaito hat sie hingegen keinen Auftritt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Akako Koizumi – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Kaito KidBand 1: Kapitel 6 ~ Akako lockt Kaito Kid in einen magischen Bannkreis.
  2. 2,0 2,1 Kaito KidBand 2: Kapitel 10 ~ Akako fühlt sich von Kids Äußerungen provoziert und durchtrennt das Drahtseil.
  3. 3,0 3,1 Kaito KidBand 3: Kapitel 17 ~ Kid stiehlt das Juwel und flieht auf einem fliegenden Besen.
  4. Kaito KidBand 5: Kapitel 29 ~ Aoko erzählt Kaito von ihrem gewonnenen Preisausschreiben.
  5. 5,0 5,1 Kaito KidBand 2: Kapitel 7 ~ Akako setzt alles daran, dass Kaito ihr Partner beim Skilaufen wird.
  6. Kaito KidBand 2: Kapitel 10 ~ Aoko zeigt Kaito das Armband, das sie von Akako erhalten hat. Am Abend des nächsten Diebstahls von Kaito Kid, belegt Akako zudem Kommissar Nakamori mit einem Zauber, der in eine Halskette eingewoben ist.
  7. Detektiv ConanEpisode 236 ~ Akakos Butler warnt die junge Hexe, ihre magischen Fähigkeiten in der Öffentlichkeit preiszugeben.
  8. Kaito KidBand 4: Kapitel 24 ~ Akako wirkt einen Zauber auf dem Vorplatz des Glockenturms.