Kapitel 29 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
28 Dark Knights (Teil 2)Liste der Manga-Kapitel — 30 Phantom Lady (Teil 2)
Phantom Lady (Teil 1)
Cover zu Kapitel 29 (Kaito Kid)
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 29
Manga-Band Band 5
Magic Kaito nicht umgesetzt
Magic Kaito 1412 Episode 9 & 10
Japan
Japanischer Titel 怪盗淑女(ファントム・レディ)の巻(前編)
Übersetzter Titel Die Geschichte der Phantom Lady (Teil 1)
Veröffentlichung 17. August 2011
Shōnen Sunday #38/2011
Deutschland
Deutscher Titel Phantom Lady (Teil 1)
Veröffentlichung 4. April 2018

Phantom Lady (Teil 1) ist das 29. Kapitel der Manga-Serie Kaito Kid. Es ist in Band 5 zu finden.

Zusammengehörige Kapitel
Teil 1 Band 5: Kapitel 29
Kapitel 29 (Kaito Kid)
Teil 2 Band 5: Kapitel 30

Handlung[Bearbeiten]

Kapitel 29-1 (Kaito Kid).jpg

Kaito Kid stiehlt erneut ein Juwel aus einem tokioter Museum. Kommissar Nakamori ist mit einem großen Aufgebot an Polizisten vor Ort, die alle Zugänge zu dem Museum abriegeln. Der Kommissar ordnet an, niemanden ohne Kontrolle durch die Absperrungen zu lassen, da Kid sich für seine Flucht höchstwahrscheinlich als ein Museumsbesucher verkleidet hat. Als Aoko Nakamori an den Sicherheitsbeamten vorbei möchte, lassen diese sie jedoch ohne Kontrolle passieren und damit unbewusst den verkleideten Meisterdieb entkommen. Nach seiner erfolgreichen Flucht untersucht Kid das gestohlene Juwel und bemerkt an dessen Unterseite eine Nachricht, die offenbar an ihn gerichtet ist. Anschließend kuvertiert er das Juwel, adressiert an Kommissar Nakamori, und wirft es in den nächstgelegenen Briefkasten ein. Dabei wird er unbemerkt beschattet und fotografiert.

Präsident Godzu hält in seinen Geschäftsräumen ein Meeting über Kaito Kid ab. Er verdächtigt Kommissar Nakamori, Kaito Kid gewesen zu sein, dessen Tochter Aoko seit einigen Monaten die Nachfolge antritt. Daher hat er einen Hinterhalt für den Gentleman-Dieb gelegt, um eine Rechnung zu begleichen, die seit 18 Jahren offen ist.

Am nächsten Tag zeigt Aoko Kaito ihre neue Haarspange, die sie, zusammen mit einem Abendessen für zwei Personen auf der obersten Plattform des Toto-Turms, gewonnen hat. Kaito erinnert sich daran, dass dort in Kürze eine Sonderausstellung zu Ehren eines sehr reichen Mannes eröffnet werden soll und möchte Aoko zu dem Essen begleiten. Diese hat jedoch schon ihrer Mitschülerin Akako Koizumi zugesagt. Deren Warnung, von der Sonderausstellung seine Finger zu lassen, schlägt Kaito jedoch in den Wind und erscheint trotzdem am Samstagabend am Toto-Turm. Er ist als Kommissar Nakamori verkleidet und bittet Aoko, gemeinsam mit ihm die Einladung wahrzunehmen.

Auf der Plattform bewundert Aoko die Aussicht und anschließend die verschiedenen Ausstellungsgegenstände. Der verkleidete Kaito hingegen ist verwundert, dass niemand sonst auf der Plattform zu sein scheint. Aoko setzt sich derweil in ein ausgestelltes Auto und dreht den Zündschlüssel. Kurz darauf strömt Gas aus dem Armaturenbrett und Aoko schläft ein. Im selben Moment kommen Präsident Godzu und einige seiner Männer aus ihrem Versteck und stellen den verkleideten Kaito Kid. Kaito überlegt, woran ihn diese Situation erinnert, kommt aber erst darauf, als ihn Godzu auf einen Diebstahl in Paris, 18 Jahre zuvor, hinweist.

Damals gab es eine Ausstellung im Pariser Eiffelturm, bei der verschiedene Juwelen, eingesetzt in teure Motorräder, präsentiert wurden. Eine geheimnisvolle Diebin, die Frau mit den zwanzig Gesichtern, brach in den Ausstellungsraum ein und stellte fest, dass es sich bei den Juwelen um Replikationen handelte. Bei dieser Gelegenheit traf sie erstmals auf den Zauberkünstler Toichi Kuroba.

Weiter geht's in Kapitel 30!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände