Original Video Animation 7

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
6 Kieta daiya o oe! Konan ・ Heiji vs Kiddo!Liste aller OVAs — 8 Mesukōsei tantei Suzuki Sonoko no jiken-bo
Original Video Animation 7
OVA 7.jpg
Allgemeine Informationen
Originaltitel 阿笠からの挑戦状! 阿笠vsコナン&少年探偵団
Titel in Rōmaji Kuma kasa kara no chōsen-jō! Kuma Ryū vs Konan & Shōnen tantei-dan
Übersetzter Titel Ein Herausforderungsschreiben von Agasa! Agasa gegen Conan & die Detective Boys
Veröffentlichung
Japan 2007

Kuma kasa kara no chōsen-jō! Kuma Ryū vs Konan & Shōnen tantei-dan ist die siebte Original Video Animation der Serie Detektiv Conan. Sie wurde 2007 in Japan veröffentlicht.

Einleitung[Bearbeiten]

Während die Klasse 1b ihren Klassenraum säubert, erwähnt Ai, dass Hiroshi Agasa die Detective Boys am kommenden Sonntag gegen zehn Uhr erwartet. Ayumi, Mitsuhiko und Genta sind verwundert und fragen sich, was er mit ihnen vor hat.

Handlung[Bearbeiten]

Professor Agasas inszenierte Entführung[Bearbeiten]

Ai überreicht den Brief

Als sich die Detective Boys im Haus von Professor Agasa befinden, überreicht Ai den anderen einen Brief von ihm, in dem steht, dass er entführt wurde. Um ihn zu retten, müssen sie drei Plätze in Beika besuchen. Die erste Station befindet sich fünf Minuten zu Fuß von der Teitan-Grundschule, zehn Minuten von der Beika Station und 15 Minuten vom Tokio Tower entfernt. Professor Agasa gibt an, sich unter einer Eiche zu befinden. Mitsuhiko erkennt schnell, dass es sich um eines seiner Spiele handelt und bekommt von Ai die Bestätigung seiner Vermutung. Während sich Ayumi, Mitsuhiko und Genta die Karte anschauen, die der Professor bereitgelegt hat, fragt Conan Ai, ob sie ihm bei dem Rätsel geholfen habe, was sie verneint. Des Weiteren bittet Ai ihn, sich nicht in das Rätsel einzumischen, da die anderen drei es lösen sollen.

Als Mitsuhiko, Genta und Ayumi die Punkte auf der Karte einkreisen, welche im Brief genannt sind, gibt Genta bereits auf, da er nichts daraus schlussfolgern kann. Auf Mitsuhikos Aussage hin, dass es leichter wäre, wenn Professor Agasa ihnen Abstände statt Zeiten gegeben hätte, entgegnet Conan ihm, dass es einen Weg zur Umrechnung gibt. Die Geschwindigkeit einer Person betrage etwa 5 km/h, das in einer Wohngegend circa 80 Meter in der Minute entspricht. Nachdem Mitsuhiko alles ausgerechnet und dem Maßstab der Karte angepasst hat, malt er zusammen mit Ayumi und Genta mehrere Punkte auf die Karte. Da sie jedoch nicht zu einem gemeinsamen Ergebnis gelangen, nimmt Mitsuhiko sich einen Zirkel und es wird deutlich, dass sich die Linien im Beika-Park kreuzen.

Ayumi entschlüsselt den Code

Im Park angekommen, entdecken sie eine große Eiche, in der ein Regenschirm hängt. An diesem ist ein Band mit der Aufschrift „n yu e u te sa ka ne ro su ko ki yo se ta mo na o shi mi ra re ri ma to tsu ni me he a“ befestigt. Jedoch weiß keiner von ihnen etwas damit anzufangen. Plötzlich bekommt Ayumi einen Einfall und wickelt das Band um den geschlossenen Schirm herum. Die Buchstaben ergänzen sich und das Band lässt sich lesen. Der nächste Hinweis befindet sich demnach in der Beika-Bibliothek.

In der Bibliothek erklärt Conan Ai, dass es sich bei dem Schleifenrätsel um einen Code der Griechen handelt, der den Namen Skytale[1] trägt. Plötzlich tauchen Sonoko und Ran hinter ihnen auf und Ran erzählt, dass Professor Agasa 30 Minuten zuvor in der Bibliothek war und sie darum bat, den Detective Boys einen Umschlag zu überreichen.
Ran und Sonoko übergeben den nächsten Hinweis
Erneut müssen sie ein Rätsel aus einem Brief entnehmen, in dem steht „Ich bin OOOO, habe das Aussehen eines OOOO, bin aber nur 53 OO“. Während sich Ayumi, Mitsuhiko und Genta lustig über Professor Agasa machen, um eine Lösung für die ersten Kreise zu finden, unterbricht Ai dies und Conan fordert sie auf, zu den nächsten Kreisen zu gehen. Nach längerem Überlegen kommen sie auf die Lösung: „Ich bin OOOO, habe das Aussehen eines älteren Mannes, bin aber nur 53 Jahre“. Aufgrund der roten Kreise ergibt sich aus den einzelnen Buchstaben das Wort für den Beika-Schrein.

Professor Agasas Entführung[Bearbeiten]

Derweil befindet sich Professor Agasa mit einem Flyer eines Restaurants in der Hand , der sich selbst fragt, ob er reservieren soll. Plötzlich weht ihm ein Windstoß den Flyer aus seiner Hand und er läuft diesem hinterher und ein Auto kommt mit hoher Geschwindigkeit angefahren, das ihn nur knapp verfehlt. Die Zündung des Wagens funktioniert zunächst nicht, wodurch Hiroshi einen Blick ins Innere bekommt und ein gefesseltes Mädchen sieht. Der Fahrer des Wagens steigt daraufhin aus und betäubt den Professor, wobei dieser seine Brille verliert.

Die Detective Boys haben den Schrein erreicht und entdecken wenig später die Brille, den Flyer sowie die Bremsspuren. Ai versucht vergebens, Professor Agasa von ihrem Handy aus zu erreichen und Conan ist sauer, dass dieser kein Detektivabzeichen besitzt. Genta widerspricht ihm, da er Professor Agasa einen Tag zuvor traf und sein Abzeichen zur Reparatur gab, das seine Mutter mitwusch. Conan kann es mithilfe seiner Radarbrille ausfindig machen, jedoch verschwindet das Signal kurz darauf wieder. Plötzlich schlagen die anderen Microremitter an und Professor Agasa gibt über diese durch, dass sein Spiel ernst und er entführt worden ist. Des Weiteren erklärt er, was er gesehen hat und dass es sich bei den Entführern um einen Mann und eine Frau handelt. Zudem bekam Professor Agasa mit, dass bereits eine Lösegeldforderung für das Mädchen gestellt wurde. Um zu wissen wo er sich befindet, schaut der Professor aus einem Spalt im zugebretterten Fenster und sieht einen Strommast sowie eine Person, die eine blaue Jacke trägt. Bevor er das Gespräch abrupt beendet, kann er den Detective Boys noch mitteilen, dass er sich im zweiten Stock befindet und einen Klang wahrgenommen hat.

Professor Agasa liegt gefesselt am Boden

Auf der Suche nach Professor Agasa versuchen die Detective Boys seinen Hinweisen nachzugehen. Die Gruppe trennt sich; Conan begibt sich zur Polizei, Ayumi und Ai suchen weiter in der Gegend, ebenso wie Mitsuhiko und Genta. Auf dem Weg zur Polizei entdeckt Conan ein blaues Netz gegen Krähen. Professor Agasa könnte es jedoch, ohne seine Brille, für eine Person gehalten haben. Doch da in der Umgebung viele Netze hängen, erleichtert die neue Erkenntnis die Suche nicht. Mitsuhiko kommt das Geräusch in den Sinn, welches Hiroshi Agasa vernahm und denkt dabei an Grillen. Dazu fällt ihm lediglich ein Ort ein, an dem diese sich aufhalten. Als sie sich alle dorthin begeben, vernehmen sie das Geräusch der Grillen und finden einen Strommast, an dem ein Netz befestigt ist.

Das Versteck ist gefunden

In unmittelbarer Nähe von ihnen gibt es ein altes, scheinbar leerstehendes Haus. Im Innern befinden sich die Entführer, das Mädchen und Professor Agasa. Gerade als die Entführer den Professor verletzen wollen, geht die Tür auf und Conan schafft es, einen der Entführer mit einem Ball aus seinem Gürtel zu Fall zu bringen. Daraufhin springt die Entführerin aus dem Fenster, direkt in das Krähennetz, das Mitsuhiko, Ayumi und Genta festziehen, wodurch auch sie außer Gefecht gesetzt ist. Schließlich werden das entführte Mädchen und Professor Agasa von ihren Fesseln befreit und die Polizei trifft ein, um die Entführer abzuführen. Nach Abschluss des Falls befinden sich Professor Agasa und die Detective Boys in dem Restaurant, in das sie nach der inszenierten Entführung gehen wollten, bevor diese echt wurde. Alle halten es, aufgrund der angenehmen Atmosphäre, für einen Zufluchtsort, bis Kogoro eintritt und lautstark verkündet, das Restaurant nun des Öfteren besuchen zu wollen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Professor Agasa und Ai stellten in Episode 411 zusammen ein Rätsel für die anderen Detective Boys auf. Aufgrund dessen fragt Conan Ai ob diese ihm erneut half.
  • Mitsuhiko hat bei seiner Schwester gesehen, wie man einen Zirkel benutzt.
  • Die sogenannten Frühlingsgrillen, die von vormittags bis nachmittags im Chor zirpen bevorzugen zum Verstecken Kiefernholz.
  • Als Genta Professor Agasa vor einem Buchladen trifft und ihm seinen Microremitter zur Reparatur gibt, hängen hinter ihnen an einer Scheibe Plakate für Die Azurblaue Piratenflagge.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die Skytale ist ein bereits vor mehr als 2500 Jahren verwendetes Verschlüsselungsverfahren, um geheime Botschaften nicht im Klartext übermitteln zu müssen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Entführerin
  • Entführer Osamu
  • Entführtes Mädchen

</div>

Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 22. Juni 2011 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.