Fall 254

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 253Liste der FälleFall 255
Fall 254
Episode 763.jpg
Informationen
Fall Fall 254
Manga Band 83: Kapitel 879, 880 & 881
Anime Episode 763 & 764
Handlung
Art des Falles Vermeintliche Drogenübergabe
Opfer -
Polizei Goro Otaki
Verdächtige Frau (Fall 254), Mann (Fall 254), Herr Yakumaru
Gelöst von Conan Edogawa, Heiji Hattori
Täter -

In Fall 254 ermitteln die Detective Boys gemeinsam mit Heiji Hattori bezüglich einer geplanten Drogenübergabe. Zunächst gilt es den Ort der Übergabe ausfindig zu machen und anschließend die potentiellen Drogenhändler zu finden. Dabei erstreckt sich das dem Fall zu Grunde liegende Rätsel nicht nur auf Tokio, sondern auch auf Osaka.

Einleitung[Bearbeiten]

Die Detective Boys treffen auf einen Drogenhändler

Da die Detective Boys auf dem Weg zum Fußballspielen im Stadtpark von einem Regenschauer überrascht werden, schlägt Conan vor stattdessen bei Professor Agasa Videospiele zu spielen.[1] Während sie auf dem Weg zu Professor Agasa Haus sind, unterhalten sich Conan und Ai über das unbekannte Mädchen, welches offenbar von Masumi Sera in ihrem Hotelzimmer versteckt wird. Conan berichtet Ai, dass er Masumi nach der Identität des Mädchens per SMS gefragt hat. Allerdings versteht er ihre Antwort, laut der es sich um ihre jüngere Schwester von außerhalb des Territoriums handelt, nicht. Da Ai mit dieser Formulierung ebenfalls nichts anfangen kann, empfiehlt sie Conan zunächst zu ergründen, wo er Masumi bereits getroffen hat.[2] Im nächsten Moment stößt ein offenbar flüchtender Mann mit Conan zusammen, woraufhin beide zu Boden stürzen. Bei seinem Sturz hat der Mann mehrere Plastikbeutel verloren, von denen Genta einen anfasst. Da sich nun zwei Männer nähern, die den Mann scheinbar verfolgen, sammelt dieser die Beutel hastig ein und läuft weiter.[3]

Als auch die beiden Verfolger an ihnen vorbeigelaufen sind, erklärt Conan den Detective Boys, dass es sich bei ihnen vermutlich um Polizisten handelt, die den anderen Mann, der offenbar ein Drogenhändler ist, verfolgen. Im nächsten Moment wird Conan allerdings auf ein Notizbuch aufmerksam, welches der Drogenhändler verloren hat und in dem sich mehrere Schriftzeichen befinden, die wiederum unterschiedlich markiert sind. Nachdem Conan die Zeichen mit seinem Smartphone fotografiert hat, bringen er und die übrigen Detective Boys das Notizbuch zur nächsten Polizeistelle.[4] Nach Abgabe des Notizbuches verabschiedet sich Conan allerdings unter einem Vorwand, woraufhin Ayumi, Genta und Mitsuhiko Ai bitten, Conan mittels der Reservebrille zu verfolgen.[5]

Die Ebisu-Brücke in Tokio

An der Ebisu-Brücke in Tokio angekommen, schaut sich Conan ein wenig um, bis er die sich hinter einer Wand versteckenden, übrigen Detective Boys bemerkt. Daraufhin erläutert er ihnen seine Schlussfolgerungen zur Entschlüsselung der Zeichen in dem Notizbuch, wonach bei der Ebisu-Brücke eine Drogenübergabe geplant sein könnte.[6] Da er allerdings nicht den kompletten Code entschlüsseln kann, ruft Mitsuhiko Heiji an und bittet diesen um Hilfe.[7] In ihrem anschließenden Gespräch erläutert Conan Heiji seine Vermutung, dass der Code auf dem Straßenbahnnetz von Tokio basiert. Allerdings kann so der Code nicht komplett entschlüsselt werden. Als Heiji Conan berichtet, dass es in Osaka Haltestellen mit dem gleichen Namen wie in Tokio gibt, erkennt Conan, dass sich der Code auf beide Städte beziehen muss.[8]

Verdächtige[Bearbeiten]

Frau[Bearbeiten]

Die verdächtige Frau steht angelehnt an das Geländer der Ebisu-Brücke und schaut zur Seite. Sie trägt eine weiße Rose als Haarschmuck sowie eine andere Rose an ihrer Handtasche, die aus der neuesten Kollektion von Fusae Campbell stammt. Während Heiji die Frau beobachtet, kniet sich diese kurzzeitig und steckt etwas in ihren Schuh.[9]

Einer der Verdächtigen unterhält sich mit Kazuha

Mann[Bearbeiten]

Der Mann mittleren Alters lehnt sich ebenfalls an das Geländer der Brücke, wobei er mehrfach auf seine Uhr schaut. Des Weiteren hält er zeitweise einen kleinen, schmalen Gegenstand vor seinem Gesicht und bewegt diesen hin und her. Durch seine Hand ist der Gegenstand allerdings nicht genau zu erkennen. Hinter seinem Rücken hält er zudem einen Strauß mit weißen Rosen.[9]

Herr Yakumaru[Bearbeiten]

Der dritte Verdächtige ist ein jüngerer Mann, der eine weiße Rose am Revers seines Sakkos trägt. Seine Haare sind blond gefärbt und er trägt ein auffälliges Tattoo an seinem Hals. Außerdem unterhält er sich zum Zeitpunkt der Aufnahme mit einer anderen Person, bei der es sich zu Heijis Entsetzen um Kazuha handelt. [9]

Hinweise[Bearbeiten]

Heiji durchschaut den Code

Der Ort der Drogenübergabe[Bearbeiten]

  • Die Symbole im Notizbuch sowie deren Anordnung auf den Seiten[8]
  • Manche Haltestellen der Straßenbahnen in Tokio und Osaka haben den gleichen Namen.[8]
  • Kommissar Otakis Aussage über die ausgefallenen Rolltreppen an der Shinsaibashi-Haltestelle[10]

Die Kontaktperson des Drogenhändlers[Bearbeiten]

  • Das Erkennungszeichen für die Übergabe ist eine weiße Rose.[8]
  • Das Verhalten der Tatverdächtigen[11]

Motiv[Bearbeiten]

Frau[Bearbeiten]

Die Frau mit der weißen Rose als Haarschmuck wartet auf eine Freundin. Laut Conan wäre ihr sehr edles Aussehen in Schmuck und Kleidung zu auffällig, da es zu stark im Kontrast zu dem des flüchtigen Drogenhändlers steht. Außerdem trägt sie Schuhe mit hohen Absätzen, in die sie zuvor ein Pflaster gesteckt hat, was laut Conan sehr unpraktisch für eine etwaige Flucht wäre.[11]

Mann[Bearbeiten]

Der Mann mittleren Alters wartet auf der Ebisu-Brücke auf eine Freundin, mit der er offenbar verabredet ist. Die seltsamen Handbewegungen vor seinem Gesicht stammen von einem Handspiegel, mit dem er die Position seiner Haare kontrollierte und diese zugleich richtete. Das Gähnen diente zudem der Kontrolle des Atems. Außerdem spricht der Strauß weißer Rosen mehr für eine Verabredung, da für das Zeichen zur Übergabe auch eine einzige Rose gereicht hätte.[11]

Herr Yakumaru[Bearbeiten]

Herr Yakumaru ist in Wirklichkeit ein Agent, der im Auftrag des Gesundheitsministeriums im Fall der geplanten Drogenübergabe ermittelte. Aufgrund dieser Stellung hat er zum einen die Erlaubnis eine Waffe zu tragen, ist aber gleichzeitig nicht den Kleidungsregeln der Polizei unterworfen. Da die Polizei von Osaka den Kontaktmann des Drogenhändlers fassen konnte und von diesem alle Informationen über die geplante Übergabe erhalten hatte, hat Herr Yakumaru dessen Rolle eingenommen, da noch unklar war, ob der Drogenhändler in Tokio gefasst werden konnte. Damit Kazuha nicht in eine etwaige Übergabe mit verwickelt wird, bat er seine Kollegen diese von dem Ort der Übergabe wegzubringen.[12]

Das Ende des Falls[Bearbeiten]

Kazuha hakt bei Heiji nach

Nachdem Heiji bemerkt hat, dass Herr Yakumaru bewaffnet ist und offenbar mit weiteren Personen in Funkkontakt steht, macht er sich große Sorgen um Kazuha, die sich nach wie vor mit ihm unterhält.[13] Als kurz darauf zwei Männer hinter Kazuha erscheinen und diese wegzerren, entschließt sich Heiji einzugreifen und attackiert Herr Yakumaru, woraufhin mehrere Männer auf sie zustürmen.[14]

„Was hast du mit meiner Kazuha vor!!?“

Heiji zu Herr Yakumaru, als er diesen angreift.

Nachdem das Missverständnis aufgeklärt werden konnte, sind Heiji und Kazuha gemeinsam in Osaka unterwegs. Kazuha möchte von Heiji wissen, was er mit seiner Aussage gegenüber Herr Yakumaru meinte, woraufhin Heiji vorgibt, so etwas nicht gesagt zu haben und von Kazuha einen Beweis fordert, den diese allerdings nicht vorbringen kann. Währenddessen hören sich die Detectvie Boys den Mitschnitt von Heijis Aussage an, den Conan auf seinem Smartphone mitgeschnitten hat.[15]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • In einem Interview mit Gosho Aoyama wurde dieser im Januar 2014 dazu befragt, ob man Heijis Aussage als Geständnis für seine Liebe gegenüber Kazuha werten kann. Dies wurde von Aoyama bestätigt.[16]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Drogenhändler
  • Ermittler des Gesundheitsministeriums
  • Unbekannte Frau
  • Unbekannter Mann
  • Freundin der Frau
  • Freundin des Mannes
  • Passanten
  • Polizisten
  • Herr Yakumaru

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Conan schlägt vor, zu Professor Agasa zu gehen.
  2. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Conan unterhält sich mit Ai über das unbekannte Mädchen.
  3. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Der fliehende Drogenhändler stößt mit Conan zusammen.
  4. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Conan entdeckt das Notizbuch und macht von den darin stehenden Zeichen ein Foto.
  5. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Ayumi, Genta und Mitsuhiko wollen Conan verfolgen.
  6. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Conan stellt den Detective Boys seine Schlussfolgerungen vor.
  7. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 879 ~ Mitsuhiko bittet Heiji um Hilfe bei der Fallaufklärung.
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 880 ~ Heiji und Conan beraten sich über den Code.
  9. 9,0 9,1 9,2 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 880 ~ Heiji filmt mit seinem Smartphone die verdächtigen Personen für Conan und die Detective Boys.
  10. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 880 ~ Kommissar Otaki berichtet Heiji über den Aufwand eine Karte des Tokioter Straßenbahnnetzes zu kaufen.
  11. 11,0 11,1 11,2 Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Conan erläutert seine Schlussfolgerungen bezüglich der drei Verdächtigen.
  12. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Conan berichtet den Detective Boys über sein Gespräch mit Kommissar Otaki.
  13. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji bemerkt, dass Kazuhas Gesprächspartner bewaffnet ist und ein Funkgerät in seinem Jackenkragen versteckt.
  14. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji attackiert Herr Yakumaru, woraufhin mehrere Männer auf sie zustürmen.
  15. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji und Kazuha unterhalten sich am Ende des Falls.
  16. Interview mit Gosho Aoyama auf conanforum.org; zuletzt abgerufen am 8. Februar 2014.