Fusae Campbell

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fusae Campbell
Episode 422 ja-6.jpg
In anderen Ländern
Japan フサエ・キャンベル, Fusae Kyanberu
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Weitere Informationen
Beruf Modedesignerin
Liebe Hiroshi Agasa
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 40: Kapitel 412
Im Anime Episode 421 (Japan)
Synchronsprecher
Japan Eiko Masuyama
Chieko Honda (als Kind)

Fusae Campbell (jap. フサエ・キャンベル, Fusae Kyanberu) ist eine ausländische Designerin und zudem Hiroshi Agasas erste große Liebe.[1] Ihr Markenzeichen ist ein Glockenhut, den sie immer trägt.[2]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Zeit mit Hiroshi Agasa[Bearbeiten]

Fusae als Kind

Fusae Kinoshita war ein schüchternes und zurückhaltendes Kind. Auf dem Schulweg hatte sie vor einem großen Hund Angst, der am Gartenzaun eines Hauses stand und ununterbrochen bellte. Er versperrte ihr den Weg und sie zögerte weiterzugehen. Zufälligerweise kam der Sechstklässler Hiroshi Agasa an diesem Tag zu spät zur Schule und nahm dabei eine Abkürzung, wobei er ihr begegnete. Er half ihr den Weg zur Schule fortzusetzen. Hiroshi kannte den Hund von Frau Noi gut. Er machte Fusae Mut und unterstützte sie immer wieder, um ihre Angst vor Tieren zu überwinden. Deshalb besuchte sie gemeinsam mit Agasa dessen Freund Haruo Chono, der einen kleinen Hamster hatte. Nachdem sie zwei Monate später ihre Angst überwunden hatte, wurde die Beziehung zu Hiroshi Agasa immer enger. Aber dabei blieb es dann auch, da sie am Ende im Herbst des selben Jahres mit ihrer Familie umzog, ohne ihm etwas davon zu erzählen. Einzig eine Postkarte, auf der sie sich für die Hilfe des Professors bedankte, ließ sie ihm im Briefkasten zurück. Außerdem schrieb sie, dass sie alle zehn Jahre an einem, für die beiden erinnerungsträchtigen, Ort auf ihn warten würde.

Als Kind hatte sie nicht nur braune Kulleraugen und Sommersprossen, sondern trug immer einen Glockenhut tief ins Gesicht gezogen, damit niemand sich über ihre blonden Haare lustig machte.[1] Eines ihrer Elternteile stammte vermutlich aus dem Ausland.[3] Sie verlor einmal unter den Ginkgobäumen der Grundschule ihren Glockenhut. Sie wollte nicht, dass Agasa sie so sah. Doch er fand die Haarfarbe sehr schön, da die Blätter des Ginkgobaumes dieselbe Farbe haben.

Begegnung mit Ran Mori[Bearbeiten]

Fusae und Ran Mori

Zehn Jahren zuvor, als Ran und Shinichi noch zur Grundschule gingen, wartete Fusae Campbell an einem verregneten Tag, genau dreißig Jahre nach ihrem Abschied von Professor Agasa, auf der Rückseite des Schulhofes bei den Ginkgobäumen. Dort begegnete ihr Ran, die unter einem der Bäume Schutz vor dem Regen gesucht hatte. Fusae fragte Ran, ob diese auch auf jemanden warten würde.Nach einem kurzen Gespräch möchte Fusae Ran ihren Regenschirm reichen, doch das junge Mädchen war damit zunächst nicht einverstanden. Danach sagte Fusae zu Ran, dass diese im Gegenzug später eines ihrer Produkte kaufen könne. Diese würden als Markenzeichen als Form oder Motiv ein Blatt des Ginkgo haben. Ran stimmte Fusaes Vorschlag zu.[4]

Gegenwart[Bearbeiten]

Heute ist Fusae Campbell eine sehr bekannte ausländische Designerin, die nach Japan gekommen ist.

Begegnung mit Professor Agasa nach vierzig Jahren[Bearbeiten]

Nachdem Fusae dem Professor vierzig Jahre zuvor die Postkarte hinterließ, finden die Detective Boys diese und wollen den Code, der auf der Postkarte steht, lösen. Nach vielen verschiedenen Lösungsansätzen, treffen sie Fusae schließlich bei den Ginkgo-Bäumen hinter der Teitan-Grundschule. Fusae schickt ihren Begleiter Billy zurück in den Wagen, als sie den Professor und die Kinder sieht. Die Kinder bleiben ebenfalls etwas abseits stehen, so dass sich die beiden vertraut unterhalten können.

Agasa winkt Fusae hinterher

Fusae gratuliert dem Professor zu seinen prächtigen Enkelkindern. Da dieser es nicht verneint, sondern sich nur verlegen am Kopf kratzt, bleibt sie in dem Glauben, er habe eine glückliche Familie gegründet. Sie beginnt kein großes Gespräch, sondern dankt ihm nur, dass er gekommen ist. Als sie wieder im Auto sitzt, dankt sie Billy dafür, dass er, obwohl er nur ein guter Freund für sie ist, sie alle zehn Jahre aufs Neue an diesen Ort begleitet hat. Als er sie fragt, ob es wirklich in Ordnung sei, antwortet sie ja. Professor Agasa aber ruft ihr hinterher, dass er noch immer die Farbe der Ginkgoblätter mag. Auch er erinnerte sich demnach daran, dass er ihre Haarfarbe in der Jugend immer mit Ginkgo-Blättern verglichen hatte. Fusae steigen dabei die Tränen in die Augen. Sie bittet Billy, sie in zehn Jahren erneut herzubringen, denn ihre Identität hatte sie Agasa noch nicht preisgegeben. Doch Billy lehnt ab. Er möchte, dass sich Fusae und Agasa früher wieder treffen.[5]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Sie trägt eine Halskette, an deren Ende ein Ginkgoblatt hängt.[5]
  • Die Markenzeichen ihrer Designs sind Ginkgoblätter.
  • Sie hat einen guten Bekannten Namens Billy, den sie alle zehn Jahre bittet, sie zu ihrem erinnerungsträchtigen Ort zu begleiten. Gegenüber dem Professor behauptet sie, mit Billy liiert zu sein, obwohl dieser nur ein Freund ihres Stiefvaters ist.[5]
  • Sie wartet alle zehn Jahre am 24. November auf Agasa.
  • Sie wurde mit einem Jaguar Mark 2 (auch Jaguar MK II genannt) gefahren.[5]
  • In Fall 135 verlangt Haibara, als Bedingung für ihre Mithilfe bei der Überführung des Täters, eine Geldbörse, die von Fusae Campbell designt ist.[6]
  • In Fall 254 trägt eine Verdächtige eine Handtasche von Fusae.
  • In Fall 274 ist die Opferbotschaft in einem Glas ihres Modelabels versteckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanEpisode 422 (Japan) ~ Fusae erzählt von ihrem ersten Treffen mit dem jungen Hiroshi Agasa.
  2. Detektiv ConanEpisode 421 (Japan) ~ Professor Agasa erzählt von der jungen Kinoshita.
  3. Detektiv ConanEpisode 422 (Japan) ~ Haibara vermutet, dass das Mädchen die blonden Haare hat, da eines ihrer Elternteile nicht aus Japan kommt.
  4. Detektiv ConanEpisode 422 (Japan) ~ Ran kauft eine Handtasche von Fusae Campbell.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Detektiv ConanEpisode 422 (Japan) ~ Professor Agasa trifft Fusae Campbell wieder.
  6. Detektiv ConanBand 45: Kapitel 468 ~ Haibara möchte eine Fusae-Geldbörse für ihre Mithilfe.