Kapitel 1082

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1081 An seiner stattListe der Manga-Kapitel — 1083 Grenzübergreifende Erinnerung
Linientreuer Mord
Cover zu Kapitel 1082
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 1082
Manga-Band Band 102
Im Anime TBA
Japan
Japanischer Titel ライン上の殺人
Titel in Rōmaji Rain-jō no Satsujin
Übersetzter Titel Mord auf der Linie
Veröffentlichung 1. Dezember 2021
Shōnen Sunday #1/2022
Deutschland
Deutscher Titel Linientreuer Mord
Veröffentlichung 8. Dezember 2021
WEEKLY Weekly 074
ISBN 978-3-86458-674-3

Linientreuer Mord ist das 1082. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 102 zu finden und wurde zuvor als Detektiv Conan WEEKLY 074 veröffentlicht.

Fall 311
Fall-Abschnitt 1 Band 102: Kapitel 1082
Kapitel 1082
Fall-Abschnitt 2 Band 102: Kapitel 1083
Fall-Auflösung Band 102: Kapitel 1084

Handlung[Bearbeiten]

Die Ermittler streiten um Zuständigkeiten

Conan, Ran und Kogoro sind in Gunma, wo Kogoro (also eigentlich Conan) den weggelaufenen Sohn einer Klientin gefunden und mit seiner Mutter wiedervereint hat. Bevor sie nach Tokio zurückfahren, wollen sie noch in Gunma eine der lokalen Köstlichkeiten probieren. Kogoro ruft deshalb Kommissar Yamamura an, um sich von ihm eine Restaurantempfehlung zu holen, doch Yamamura bittet ihn zugleich um Hilfe bei einem Fall. Auf dem Parkplatz eines Hotels, welches auf der Grenze zwischen Gunma und Nagano liegt, wurde ein Hotelgast ermordet. Die Leiche liegt direkt auf der Grenzlinie, und obwohl Yamamura zuerst am Tatort gewesen sei, mache die Präfekturpolizei Nagano ihm den Fall streitig. Ein Mann mit Stoppelbart und Krücke, ein Mann mit Oberlippenbart und schlauen Sprüchen und eine schöne Frau mit Haarknoten würden die ganze Zeit auf ihn einreden, weswegen Yamamura dringend Verstärkung von Kogoro bekommen möchte. Conan ahnt bei diesen Beschreibungen schon, um wen es sich handelt und liegt damit auch richtig: Kansuke Yamato, Takaaki Morofushi und Yui Uehara.

Beim Hotel angekommen lässt sich Kogoro den Tatort zeigen. Tatsächlich lag der Tote direkt auf der Grenzlinie auf dem Parkplatz des Hotels. Doch immerhin war ja Yamamura zuerst da, argumentiert Kogoro, doch Yui widerspricht: Eigentlich war sie zuerst am Tatort, doch wegen der unnatürlichen Pose des Opfers wollte sie als erstes Fotos von der Spurensicherung machen lassen und ist deswegen kurz vom Parkplatz weggegangen. Als sie wiederkam, war dann Yamamura bei der Leiche und suchte den Puls der Leiche am Hals, um den Tod zu bestätigen. Conan erkundigt sich nach der unnatürlich Pose; laut Yui lag das Opfer o-beinig mit aufgerissenem Mund auf dem Rücken, doch an seine Armhaltung erinnert sich Yui nicht mehr, weil Yamamura diese verändert hat, als er den Puls gesucht hat. Yamamura erinnert sich nur noch, dass das Opfer wie jemand aussah, der sich überfressen hat. Yamato ist von Yamamuras Inkompetenz zunehmend genervt und will ihn aus dem Fall raushaben, doch Morofushi erinnert die Gruppe daran, dass sie alle auf derselben Seite stehen und deshalb zusammenarbeiten sollten. Somit ermitteln die Polizei von Gunma und Nagano in diesem Fall gemeinschaftlich.

Das Opfer heißt Kazuki Tsukishima und war Livestreamer, der sich hier im Hotel mit drei anderen Streamern getroffen hatte. Für Kogoro befragen sie die Verdächtigen erneut. Die Streamerin Yumi Nakata hatte gegen 23 Uhr seltsame Geräusche gehört und auf dem Parkplatz dann jemanden auf dem Boden liegen und eine andere Person mit Kapuze weglaufen sehen. Daraufhin hat sie Polizei Gunma angerufen. Sie wusste zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht, dass es sich um Tsukishima handelte. Die Streamerin Kyoko Hoshikawa hatte ebenfalls Geräusche gehört, aus dem Fenster gesehen, wo sie Tsukishima erkannte und daraufhin die Polizei Nagano rief. Kyoko wusste, dass es Tsukishima war, weil sie am selben Abend noch zusammen ein Video für ihren gemeinsamen Kanal gedreht hatten, weshalb Kyoko ihn an seinen Klamotten erkannt hatte. Der dritte Streamer, Senta Hanayama, hatte in seinem Zimmer mit Kopfhörern ferngesehen und bekam erst etwas vom Geschehen mit, als Yumi und Kyoko an seine Tür hämmerten. Die vier Streamer hatten sich in diesem Hotel getroffen, weil sie gemeinsam einen Livestream machen wollten, in dem sie Shinshu-Soba aus Nagano und Joshu-Soba aus Gunma essen und entscheiden, welches Nudelgericht besser schmeckt. Das Hotel auf der Präfekturgrenze serviert nämlich als einziges Restaurant beide Varianten.

Die Ermittler sehen sich gemeinsam erneut die Aufzeichnung der Überwachungskamera vom Parkplatz an. Man sieht, wie Tsukishima auf jemanden wartet, als eine Person mit Kapuze ins Bild kommt, mit dem Rücken zur Kamera. Zunächst freut sich Tsukishima, die Person zu sehen, doch im nächsten Moment wandelt sich sein Gesichtsausdruck und er wird mehrmals von der Person ins Gesicht geschlagen. Während der Schläge blickt immer wieder auf die Grenzlinie, auf der er liegt und greift an seine Uhr, bevor der Täter einen letzten Schlag landet. Danach geht der Täter rückwarts aus dem Kamerabild. Conan erkundigt sich nach der Uhr; laut Yui war das Ziffernblatt komischerweise an der Innenseite seines Handgelenks. Zudem die Blicke auf die Grenzlinie. Wenn sie diesen Hinweis mit der Grenzlinie verstehen würden, könnte es Klick machen, sagt Morofushi – wodurch sich Yamamura an seinen Kindheitsfreund Hiro Morofushi erinnert, der dem Kommissar aus Nagano auch ziemlich ähnlich sieht. Yamamura spricht Morofushi darauf an, woraufhin dieser bestätigt, dass er einen Bruder namens Hiromitsu hat. Morofushi wundert sich, warum Yamamura danach fragt.

Weiter geht’s in Kapitel 1083!

Verschiedenes[Bearbeiten]

Shōnen Sunday #1/2022
  • Für die Shōnen Sunday Ausgabe #1/2022, in der dieses Kapitel erschienen ist, bekam Detektiv Conan das Covermotiv. Im Zuge der Veröffentlichung des Titels und des Posters Film 25 in dieser Ausgabe waren auf dem Cover Conan Edogawa, Rei Furuya, Hiromitsu Morofushi, Wataru Date, Jinpei Matsuda und Kenji Hagiwara zu sehen.
  • Das Kapitel erschien im Detektiv Conan WEEKLY nicht planmäßig am 6. Dezember 2021. Egmont Manga gab noch am selben Tag bekannt, dass sich die Veröffentlichung des Kapitels um einige Tage verzögern würde.[1] Das Kapitel wurde schließlich am 8. Dezember 2021 im Detektiv Conan WEEKLY veröffentlicht.
  • Enthalten ist eine Anspielung auf den 13. Film, in dem ebenfalls eine Leiche genau auf der Grenze zwischen Nagano und Gunma liegt. Bei der Konferenz tauchen die Kommissare Yamamura und Yamato gemeinsam auf.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. @EgmontMANGA auf Twitter In: Twitter.com. 6. Dezember 2021, abgerufen am 7. Dezember 2021.