Kapitel 65

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
64 Das NotenblattListe der Manga-Kapitel — 66 Der blutverschmierte Knopf
Das Geheimnis des Feuers
Cover zu Kapitel 65
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 65
Manga-Band Band 7
Im Anime Episode 11 & 12
Japan
Japanischer Titel 業火の秘密
Titel in Rōmaji Gooka no himitsu
Übersetzter Titel Das Geheimnis des Infernos
Veröffentlichung 24. Mai 1995
Shōnen Sunday #25/1995
Deutschland
Deutscher Titel Das Geheimnis des Feuers
Veröffentlichung 15. November 2002

Das Geheimnis des Feuers ist das 65. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 7 zu finden.

Fall 18
Fall-Abschnitt 1 Band 7: Kapitel 62
Kapitel 65
Fall-Abschnitt 2 Band 7: Kapitel 63
Fall-Abschnitt 3 Band 7: Kapitel 64
Fall-Abschnitt 4 Band 7: Kapitel 65
Fall-Abschnitt 5 Band 7: Kapitel 66
Fall-Auflösung Band 7: Kapitel 67

Handlung[Bearbeiten]

Die Polizei findet aufgemalte Musiknoten

Ein Polizist macht Kommissar Megure darauf aufmerksam, dass auch bei der Leiche von Herrn Kuroiwa Musiknoten aufgemalt worden sind. Kogoro vermutet, dass es sich hierbei um eine Nachricht des Opfers handeln könnte, doch Conan zweifelt daran, weil das Muster viel zu kompliziert ist, um es in den letzten Minuten des Lebens aufmalen zu können. Aus Wut stößt Kogoro Conan auf die Musiknoten, muss sich dann aber wundern, dass diese nicht verwischt sind. Zusammen mit Ran muss Conan den Raum verlassen und bemerkt wie nervös der wartende Ken Nishimoto ist. Nach ersten Ermittlungen kommen nur sechs Personen als Täter in Frage, doch schnell können Narumi und Reiko ausgeschlossen werden.

Währenddessen versucht Conan den Codes der Musiknoten zu entschlüsseln. Mit Rans Hilfe erkennt er, dass jeder Klaviertaste ein Buchstabe zugeordnet werden kann, woraus sich die Nachricht Du weißt es doch, oder? Du bist als nächstes dran! ergibt. Beim Lösen der ersten Nachricht sind sich die Bewohner sicher, dass Keiji Aso noch leben könnte, doch der Wachtmeister, der bis vor kurzem noch im Gemeindehaus geschlafen hat, kann das nicht glauben, weil Keiji vor zwölf Jahren zusammen mit seiner Frau und Tochter verbrannt ist. Bei Untersuchung wurden die drei Leichen überprüft und konnte bestätigt werden. Das Einzige, was nicht verbrannt ist, ist ein Notenblatt, das in Keijis Safe lagerte. Sofort machen sich der Polizist und Conan auf den Weg, um das Blatt zu holen. Beim gemeinsamen Gehen erklärt der Polizist Conan, dass damals vier Augenzeugen aussagten, dass Keiji das Feuer selbst gelegt hat. Diese vier Personen waren die drei Opfer und Ken Nishimoto, die sich zudem seit ihrer Jugend kannten und befreundet waren.

Außerdem berichtet der Polizist davon, dass sich Herr Hirata und Herr Kawashima sehr oft im Gemeindehaus getroffen haben, es weiß aber keiner, was sie dort machen. Am Ziel angekommen, braucht der Wachtmeister sehr lange, um den Schlüssel zu suchen. Plötzlich erscheint Ran und erklärt ihnen, dass die Polizei die Ermittlungen auf den nächsten Tag verschoben haben. Conan hält das für sehr leichtsinnig, weil die Mondscheinsonate drei Sätze hat und läuft deswegen zurück zum Gemeindehaus. Dort angekommen hört Conan plötzlich ein seltsames Geräusch aus dem Klavierzimmer. Beim Öffnen der Tür sieht er eine unbekannte Person, die den Flügel durchsucht. Der Unbekannte kann fliehen und lässt den verletzten Shuichi Murasawa zurück. Plötzlich hört Conan Ran laut schreien.

Weiter geht's in Kapitel 66!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände