Kapitel 580

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
579 Die alte Hexe – Teil 1Liste der Manga-Kapitel — 581 Die alte Hexe – Teil 3
Die alte Hexe – Teil 2
Cover zu Kapitel 580
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 580
Manga-Band Band 56
Im Anime Episode 481 & 482
Japan
Japanischer Titel 鬼婆伝説殺人事件(2)
Titel in Rōmaji Onibaba densetsu satsujin jiken (2)
Übersetzter Titel Berghexen Legende Teil (2)
Veröffentlichung 30. August 2006
Shōnen Sunday #39/2006
Deutschland
Deutscher Titel Die alte Hexe – Teil 2
Veröffentlichung 17. Juni 2008

Die alte Hexe – Teil 2 ist das 580. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 56 zu finden.

Fall 168
Fall-Abschnitt 1 Band 56: Kapitel 579
Kapitel 580
Fall-Abschnitt 2 Band 56: Kapitel 580
Fall-Auflösung Band 56: Kapitel 581

Handlung[Bearbeiten]

Mitsuhiko verdächtigt Frau Iwae

Durch den Schrei von Frau Oba alarmiert, eilen alle vor das Haus, wo Herr Adachi sie bereits in seinen Armen hält. Nachdem sie Frau Oba in den Eingangsraum des Hauses gebracht haben, zeigt sich aber, dass jede Hilfe zu spät kommt und sie durch einen Schnitt in die Halsschlagader getötet wurde. Aufgrund des starken Regens, so berichtet Frau Tanaka später, kann die Polizei erst in einer Stunde kommen.

Nachdem die Polizei unter Leitung von Inspektor Yamamura das Haus erreicht hat, lässt dieser sich zunächst die Umstände schildern, unter denen das Opfer entdeckt wurde. Da sich lediglich direkt am Eingang Fußspuren finden ließen und auch niemand einen Verdächtigen gesehen hat, geht der Inspektor davon aus, dass sich Täter und Tatwaffe noch im Haus befinden. Da sich Herr Kahara allerdings den Einzelbefragungen verweigert, lässt Inspektor Yamamura zunächst alle im Haus befindlichen Messer auf Blutspuren untersuchen. Währenddessen warten alle gemeinsam im Esszimmer des Hauses, wobei Professor Agasa auffällt, dass ein Hammer aus ihrem Gepäck verschwunden ist, woraufhin Conan den Raum verlässt, allerdings von Ayumi begleitet wird.

Von einem der ermittelnden Polizisten möchte Conan wissen, ob ein Hammer gefunden wurde, was dieser auch bestätigt. Des Weiteren fällt Conan eine Schachtel auf, die, wie sich herausstellt, noch ein weiteres Messer beinhaltet, von dem Mitsuhiko zuvor behauptet hat, dass er Frau Tanaka mit diesem in der Küche sah, was diese allerdings bestritten hatte. Später berichtet Inspektor Yamamura Conan allerdings, dass es auch auf diesem Messer keine Blutspuren gab und macht Conan zugleich auf die schlammigen Fußspuren aufmerksam, die er im Haus hinterlassen hat. Conan erinnert sich daraufhin zurück, das er aus Eile seine Schuhe nicht richtig angezogen hatte, als der Schrei von Frau Oba ertönte. Im nächsten Moment wird er allerdings auf Ayumi aufmerksam, die Wasser in das Aquarium schütten möchte, da der Wasserstand abgesunken ist. Conan wird nun klar, wofür der Täter den Hammer verwendet hat. Er bittet Ayumi daraufhin, kein kalkhaltiges Wasser in das Aquarium zu gießen, damit die Fische, die die Tatwaffe bewachen, nicht krank werden.

Weiter geht's in Kapitel 581!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Ähnlich wie Kommissar Megure, geht auch Inspektor Yamamura in diesem Kapitel davon aus, dass Conan von einem Fluch betroffen ist, da dieser so oft an Tatorten anzutreffen ist.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Frau Tanakas Haus

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 63: Kapitel 655 ~ Megure sagt, dass er zunächst dachte, auf Kogoro würde ein Fluch lasten, doch es scheint sich seiner Meinung nach wohl eher um Conan zu handeln.