Kapitel 537

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
536 Der uneingeladene GastListe der Manga-Kapitel — 538 Ein Zimmer steht auf dem Kopf
Die geplatzte Hochzeit
Cover zu Kapitel 537
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 537
Manga-Band Band 52
Im Anime Episode 449
Japan
Japanischer Titel ウエディング·バトル
Titel in Rōmaji Uedingu·batoru
Übersetzter Titel Hochzeits Kampf
Veröffentlichung 7. September 2005
Shōnen Sunday #41/2005
Deutschland
Deutscher Titel Die geplatzte Hochzeit
Veröffentlichung 10. Oktober 2007

Die geplatzte Hochzeit ist das 537. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 52 zu finden.

Fall 154
Fall-Abschnitt 1 Band 52: Kapitel 535
Kapitel 537
Fall-Abschnitt 2 Band 52: Kapitel 536
Fall-Auflösung Band 52: Kapitel 537

Handlung[Bearbeiten]

Sato spricht mit der Braut

Inspektor Takagi erfährt von Inspektorin Sato, dass sich der Täter unter den Hochzeitsgästen befindet, da er zuvor einen der Gäste ausraubte und dessen Identität annahm. Daraufhin möchte sie alleine mit Yumi reden und bittet Takagi, den Raum zu verlassen. Als er gegangen ist, flüstert Sato Yumi ihre Frage zu, woraufhin Yumi sofort zustimmt und einige Utensilien aus ihrer Handtasche holt. Währenddessen beraten sich die Kommissare Megure und Shiratori, wie sie unter den drei Verdächtigen den wahren Täter finden können. Zunächst einigen sie sich darauf, ihre Fingerabdrücke zu nehmen und mit dem Einbrecher zu vergleichen, jedoch empfindet die Braut Rei Masudo diese Idee als peinlich, wenn keiner der drei der Täter ist.

Kurz darauf erscheint ein Polizist, der den Kommissaren mitteilt, dass die Zeremonie bald beginnen soll. Bevor Kommissar Megure protestieren kann, betäubt Conan Kogoro und beginnt mit der Fallaufklärung. Zur selben Zeit kehrt Inspektor Takagi zum Zimmer zurück, in dem er warten sollte. Als er bemerkt, dass niemand im Raum ist, wird er von einem Polzisten überrascht, der ihm mitteilt, dass er im Raum warten soll, während Yumi und Sato den Anweisungen von Megure nachgehen. Als schlafender Kogoro lässt Conan zu, dass die Trauung beginnt. Mitten in der Zeremonie werden sie von einem maskierten Unbekannten unterbrochen, der mit einem Messer den Bräutigam Masateru Taira bedroht. Herr Taira kann den Mann aber nicht ernst nehmen und erkennt sofort, dass es nicht der Einbrecher ist. Kommissar Megure macht dies stutzig und befragt den Bräutigam. Dieser versucht mit halbherzigen Ausreden von sich abzulenken, doch durch Kogoros Fallaufklärung wissen sie, dass Herr Taira den Mann in der Lagerhalle umgebracht hatte und den Einbruch vortäuschte.

Im Raum telefoniert Inspektor Takagi mit einem Kollegen und fragt nach Inspektorin Sato. Plötzlich wird er von einer Frau von hinten umarmt, die er für Miwako hält. Der Bräutigam, der gleichzeitig der Täter ist, schafft es, Inspektor Chiba zu überwältigen und das Messer zu ergreifen. Als er sich nicht ergeben will, wird er von hinten von der Doppelgängerin der Braut angegriffen, die eigentlich Yumi sein sollte. Schließlich stellt Inspektor Takagi fest, dass Yumi und Sato die Rollen getauscht haben und Sato nun versucht, den Täter zu fangen. Wegen des engen Kleides, schafft es der Täter zu fliehen, wird aber von Ran bewusstlos geschlagen. Dies bemerkt Sato aber nicht und hält den ankommenden Takagi für den Täter, den sie mit einem Schulterwurf überwältigt. Erst als jemand die Situation fotografiert, bemerkt sie, dass sie den falschen angegriffen hat.

Einen Monat später unterhalten sich Conan, Ran, Sato und Takagi über den Fall, als sie plötzlich Yumi in ihrem Streifenwagen treffen. Als die Frauen sich über das Brautkleid unterhalten, bemerkt Takagi das große Hochzeitsplakat, das den Schulterwurf von Sato und Takagi zeigt. Sato ist dies äußerst peinlich und bittet Takagi sofort weiterzugehen. Kommissar Shiratori reagiert sehr eifersüchtig und will das Plakat am liebsten abreißen.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 538!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kirche