Kapitel 536

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
535 Panik im FestsaalListe der Manga-Kapitel — 537 Die geplatzte Hochzeit
Der uneingeladene Gast
Cover zu Kapitel 536
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 536
Manga-Band Band 52
Im Anime Episode 449
Japan
Japanischer Titel 招かれざる客
Titel in Rōmaji Maneka re zaru kyaku
Übersetzter Titel Der ungebetene Gast
Veröffentlichung 31. August 2005
Shōnen Sunday #40/2005
Deutschland
Deutscher Titel Der uneingeladene Gast
Veröffentlichung 10. Oktober 2007

Der uneingeladene Gast ist das 536. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 52 zu finden.

Fall 154
Fall-Abschnitt 1 Band 52: Kapitel 535
Kapitel 536
Fall-Abschnitt 2 Band 52: Kapitel 536
Fall-Auflösung Band 52: Kapitel 537

Handlung[Bearbeiten]

Megure will die Hochzeit beenden

Aufgrund der Annahme, dass sich der Serien-Raubmörder bereits auf der Hochzeitsfeier befindet, empfiehlt Kommissar Megure, die Hochzeitsfeier abzusagen und alle Gäste sofort zu evakuieren, um deren Sicherheit nicht zu gefährden. Der Bräutigam, Masateru Taira, möchte dies jedoch nicht, ohne dass ihm ein Beweis für dessen Aufenthalt vorgelegt wird. Inspektor Shiratori weist Herrn Taira darauf hin, dass der Raubmörder einen tiefen Hass auf ihn hat und das Paar vor zwei Tagen einen Drohbrief erhalten hat. Frau Sato ergänzt, dass am Ufer des Teimuzu-Flusses eine verbrannte Leiche mit durchgeschnittener Kehle gefunden wurde. An dieser wurden die Fingerabdrücke des Raubmörders gefunden und die Tötungsart passt genau zur Vorgehensweise des Serientäters. Da der Täter vor einigen Tagen in das Apartment des Ehepaares eingebrochen war und sich dort wahrscheinlich auf dem PC die Gästeliste angesehen hat, ist davon auszugehen, dass der Serien-Raubmörder einen der Gäste zum Ufer bestellt und ihn dort ermordet hat, um sich dann auf der Hochzeit für ihn auszugeben und Rache an dem Bräutigam zu verüben.

Ein Polizeibeamter kommt hinzu und bringt ein Geschenk herein, das für das Brautpaar abgegeben wurde. Der Bräutigam öffnet das Paket und stellt fest, dass es ein Video von Shimizu, einer Chatfreundin des Hochzeitspaares, ist. Megure bittet den Bräutigam um die Erlaubnis, einen Blick auf das Video werfen zu dürfen. Daraufhin sehen alle Anwesenden eine Aufnahme vor der Wohnungstür des Bräutigams. Megure fällt dabei auf, dass der Bräutigam den Schlüssel zu seinem Apartment hinter der Lampe am Eingang versteckt. Herr Taira erklärt, dass er den Schlüssel immer dort versteckt. Da die Chatfreundin Shimizu das Video gedreht hat, kommt Kogoro der Gedanke, dass sie den Schlüssel zur Wohnung genommen und in die Wohnung eingebrochen sein könnte. Die Braut, Rei Masudo, traut ihr dies jedoch nicht zu. Herr Taira erwähnt daraufhin, dass er nach dem Einbruch eine Schutzmaßnahme getroffen und das Datum der Hochzeit auf einen Tag später als geplant verlegt habe. Selbst wenn der Einbrecher die Gästeliste mit dem Datum gesehen hat, wäre er bereits einen Tag zu früh da gewesen. Sato meint jedoch, dass der Einbrecher sich einfach als ein Bekannter des Paares ausgeben konnte und den entsprechenden Gast, für den er sich ausgeben wollte, anrief und so das richtige Datum erfuhr. Conan schlägt daraufhin vor, dass der Bräutigam und die Braut die einzelnen Gäste indentifizieren könnten, um so den Verbecher zu enttarnen. Das Brautpaar bietet selbstverständlich seine Hilfe an. Megure bittet Sato darum, Takagi und Yumi zu informieren, dass sich der Serien-Raubmörder bereits auf der Feier befinden könnte. Als Sato auf dem Gang das Zimmer der beiden sucht, fällt ihr ein Mann auf, der alle Hochzeitspaare fotografiert und sich anschließend entschuldigt, weil er das Paar angeblich mit Bekannten verwechselt habe. Auch Ran findet den Mann verdächtig.

Währenddessen sucht das Brautpaar zusammen mit Megure und Kogoro nach Verdächtigen. Dabei fallen ihnen drei Personen auf, die dem Brautpaar unbekannt vorkommen. Einer davon ist der Mann, der alle Hochzeitspaare fotografiert hat. Conan erkundigt sich noch einmal üder die Fingerabdrücke des Täters und Megure erläutert, wie diese sichergestellt wurden. Des Weiteren erklärt Frau Masudo, dass sie die Haustür geöffnet hatte, um die Wohnung zu verlassen, dann jedoch von hinten gepackt und auf den Boden geschleudert wurde. Als Megure ihren geschockten Gesichtausdruck bemerkt, meint sie, dass sie etwas gesehen habe, sich aber nicht mehr genau erinnern kann.

Ran fällt unterdessen auf, dass zwei Verdächtige eine Verletzung an der linken Hand haben und der dritte Verdächtige seine linke Hand nicht aus der Hosentasche nimmt. Herr Taira meint, dass man einfach die Fingerabdrücke der drei mit denen des Serien-Raubmörders vergleichen könnte. Ran erwidert jedoch, dass Conan bereits im Saal ist und die drei Personen befragt. Als er wieder im Zimmer ist, berichtet er, was die drei Verdächtigen gesagt haben. So habe sich der eine beim Baseball verletzt und der andere habe seine Hand in der Tür eingeklemmt. Die Person mit der Hand in der Hosentasche behauptet, es sei eine Angewohnheit. Außerdem trägt er eine Sonnenbrille, da er ein Gerstenkorn am Augenlid habe. Die Braut erschreckt daraufhin und meint, dass sie bei dem Einbrecher ebenfalls ein Gerstenkorn am rechten Augenlid bemerkt habe. Kogoro verdächtigt daraufhin den Mann mit der Sonnenbrille und Conan ist sich nun sicher, dass der Serien-Raubmörder bereits auf der Hochzeitsfeier ist.

Weiter geht's in Kapitel 537!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kirche