Kazuha Toyama und Heiji Hattori

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält teilweise Spoiler-Informationen!
Dieser Artikel enthält in einigen Abschnitten Informationen, die bisher noch nicht in Deutschland bekannt sind. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
Kazuha und Heiji in Episode 874

Kazuha Toyama und Heiji Hattori kennen sich seit ihrer Kindheit und sind ineinander verliebt. In diesem Artikel sind die verschiedenen Ereignisse um die beiden Oberschüler aus Osaka zusammengefasst.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Kindheit[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji sind, aufgrund der intensiven polizeilichen Zusammenarbeit ihrer Väter, zusammen aufgewachsen. Sie sind schon immer in dieselbe Klasse gegangen.

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Heijis erste Liebe[Bearbeiten]

Kazuha ist das damalige Mädchen mit der Kugel

Als kleiner Junge entdeckt Heiji vor einem Tempel in Kyoto ein singendes Mädchen, in das er sich verliebt. Er verliert sie jedoch aus den Augen und findet sie auch nicht, als er den Tempel verlässt, um sich nach ihr umzusehen. Allerdings findet Heiji an der Stelle, an der sich das Mädchen aufgehalten hat, eine Kugel. Er nimmt an, dass sie die Kugel verloren hat und nimmt diese seitdem bei seinen Reisen nach Kyoto immer mit, um damit das Mädchen zu finden. Als er schließlich Kazuha das Lied des Mädchens singen hört und sie ihm erklärt, dass sie es während eines gemeinsamen Aufenthalts mit ihm in Kyoto gelernt habe und sie in einem Kimono vor dem Sanno-Tempel mit einem Ball gespielt habe, wird Heiji klar, dass es sich bei seiner ersten Liebe um Kazuha handelt. Er behält dies aber für sich.[1]

Die erste Begegnung mit Ran Mori und Shinichi Kudo[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji gehen an Shinichi und Ran vorbei
Zu ihrer Zeit als Mittelschüler sind Heiji und Kazuha mit ihrer Schulklasse auf einem Skiausflug, als sich ein Mord ereignet. Ein berühmter Schauspieler wird tot mit einer Pistole gefunden. Sofort beginnt der damals noch unbekannte Jungdetektiv Heiji mit seinen Ermittlungen in dem Fall. Auch der Schülerdetektiv Shinichi Kudo, der mit seiner Sandkastenfreundin Ran Mori und seiner Klasse ebenfalls auf einem Skiausflug ist, will den Fall selbstständig aufklären. Sowohl Heiji als auch Shinichi kommen hinter die Identität des Mörders und lösen den Fall. Heiji klärt den Fall vor dem Mörder und dem ermittelnden Inspektor auf. Parallel dazu erzählt Shinichi den Tatverlauf dessen Assistenten über Telefon, der ebenfalls bei Heijis Fallaufklärung anwesend ist. Die beiden Schülerdetektive erfahren danach voneinander, wollen sich jedoch nicht sehen. Grund dafür ist bei beiden, das sie davon ausgehen das der andere Schülerdetektiv es alleine geschafft hätte den Fall zulösen, er (Heiji/Shinichi) aber nur durch Unterstützung den Fall aufklären konnten. Da Kazuhas Bein schmerzt und sie nicht laufen kann, trägt Heiji sie am Ende der Episode Huckepack. Dabei kommen sie an Ran und Shinichi vorbei.[2]

Gegenwart[Bearbeiten]

Der Serienmörder aus Osaka[Bearbeiten]

Ein weiteres Opfer fällt auf das Auto

Heiji hat Ran, Kogoro Mori und Conan Edogawa zu sich nach Osaka eingeladen. Inspektor Yusuke Sakata macht mit ihnen im Streifenwagen eine Stadtrundfahrt. Zeitgleich ist ein Serienmörder in Osaka aktiv und als dessen drittes Opfer auf das Auto fällt, werden sie plötzlich in dem Serienmordfall verwickelt. Heijis Vater Heizo Hattori, Polizeichef von Osaka, sowie Ginshiro Toyama, Kazuhas Vater, bearbeiten den Fall ebenfalls. Kazuha ist eifersüchtig auf Ran, da sie denkt, dass Ran die feste Freundin von Heiji ist. Kurze Zeit später wird ein weiteres Opfer gefunden. Zunächst ist unbekannt, in welcher Weise dieses in Verbindung zu dem Fall steht. Heiji klärt die Serienmorde auf. Der Mörder ist Inspektor Sakata, der in Selbstjustiz seinen Vater, einen ehemaligen Fahrlehrer aller Opfer, zu rächen versucht. 20 Jahre zuvor hatte dieser ihnen das Fahren beigebracht und die Prüfung abgenommen. Da sie ihren Fahrlehrer hassten, haben sie ihm eines Tages einen Streich gespielt. Sie machten ihn betrunken und manipulierten sein Auto. Sakatas Vater verursachte so einen Unfall, bei dem er ums Leben kam.[3]

Die Spinnenkönigin[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji treffen auf Robert Taylor
Heiji findet Kazuha

Heiji erhält einen Brief mit der Aufforderung, zum Haus der Takedas zu gehen, wenn sich dort keine weiteren Morde ereignen sollen. Außerdem wurde eine große Geldsumme zusammen mit der Aufforderung geschickt. Heiji will das Geld zurückbringen und macht sich mit Kazuha auf den Weg. Als ihm das Benzin ausgeht und sie sich im Wald verlaufen, treffen sie auf den Amerikaner Robert Taylor. Dieser ist Fotograf und ebenfalls auf dem Weg zu den Takedas. Die drei treffen später auch auf Kogoro, Ran und Conan. Auch Kogoro hat einen Brief mit der Bitte, einige Vorfälle bei den Takedas aufzuklären, erhalten. Am Anwesen der Takedas angekommen, treffen sie auf den Hausherren Nobukazu Takeda, der ein Puppenmacher ist. Darüber hinaus sind dessen Bruder Ryuji Takeda sowie dessen Frau Yoko und die kleinen Zwillinge Emi und Sae, die sich eigenartig benehmen, zu Besuch. Des Weiteren wohnt im Haus noch die alte Mutter Chie sowie ein Hausmädchen. Schnell wird deutlich, dass sich etliche Morde ereignet haben. Die abergläubischen Dorfbewohner sowie die alte Mutter machen eine Mörderspinne dafür verantwortlich. Am Abend finden Heiji und die anderen den Patriarch Nobukazu ebenfalls tot im Lagerhaus auf. Er wurde von eigenartigen Schnüren umwickelt.

Die Polizei kann nicht kommen, so dass Heiji und Conan mit den Ermittlungen beginnen. Währenddessen suchen Kazuha und Ran nachts im Regen mit einer Taschenlampe ein verlorengegangenes Maskottchen, das Ran von Shinichi geschenkt bekommen hat. Nachdem die Batterie der Taschenlampe leer ist, rennt Ran ins Haus, um die Batterien ihres Walkmans zu holen. In der Zwischenzeit wird auch Kazuha von der vermeintlichen Mörderspinne attackiert. Sie wird glücklicherweise jedoch rechtzeitig von Heiji und Conan gefunden. Später entlarven Conan und Heiji den Täter: Der Fotograf Robert Taylor hat die Morde begangen.[4]

„Kommen Sie bitte am nächsten Sonnabend vor Sonnenuntergang zum Haus der Takedas am Pass der Täuschung. Sollten Sie meiner großzügigen Aufforderung nicht nachkommen wollen, fällt wieder eine lebende Puppe der Spinne zum Opfer.“

Der Inhalt des Briefs, den Heiji erhält[4]

Der Pfeil der Sirene[Bearbeiten]

Heiji und Kazuha am Abhang

Heiji erhält per Post einen mysteriösen Hilferuf von Saori Kadowaki, die der Überzeugung ist, dass sie von einer Meerjungfrau umgebracht werden wird. Deshalb fahren Heiji und Kazuha mit Conan, Ran und Kogoro auf die Insel Bikuni. Dort stellen sie fest, dass Saori seit drei Tagen verschollen ist. Bei dem Inselfestival, an dem Heiji, Kazuha, Ran, Kogoro und Conan teilnehmen, werden jedes Jahr drei Pfeile der Sirene verlost, die den Gewinnern als Talisman dienen. Der Sage nach ist jeder Gewinner, der seinen Pfeil der Sirene verliert, den bösen Mächten ausgeliefert. Kazuha gewinnt einen solchen Pfeil. Später wird jedoch eine andere Gewinnerin tot aufgefunden und Conan und Heiji beginnen mit den Ermittlungen.

Conan findet heraus, wer der Täter ist und informiert Heiji, der sich in der Zwischenzeit mit Kazuha in einen Wald begeben hat. Dieser glaubt Conans Schlussfolgerungen jedoch nicht. Im Wald entdeckt Heiji das Grab einer Meerjungfrau und berührt es. Kurz darauf fällt der Stein auf dem Grab der Meerjungfrau einen Abhang hinunter. Heiji verliert sein Gleichgewicht und droht hinabzustürzen. Kazuha will ihn vor dem Sturz retten, greift nach Hejis Händen und schleudert ihn nach oben. Durch den Schwung droht nun allerdings Kazuha den Abhang hinunterzufallen. Heiji gelingt es gerade noch, sie festzuhalten. Kazuha bemerkt, dass der Ast, an dem Heiji hängt, bald abbrechen wird. Um zu verhindern, dass sie beide abstürzen, sticht sie ihm daher mit ihrem Pfeil in die Hand, damit dieser sie loslässt und so der Ast weniger belastet wird. Doch Heiji hält sie weiterhin fest. Am Ende gelangen die beiden nach oben. Auf der Rückfahrt gesteht Heiji sich bei ihrem Anblick ein, dass er eher selbst sterben würde, als zuzulassen, dass ihr Böses widerfährt.[5]

„Was denkst du denn von mir? Als ob ich, ein Mädchen wie dich, einfach so in den Abgrund stürzen lassen würde... So weit käme es noch...“

Heiji denkt an Kazuha[6]

Der Krimiwettstreit[Bearbeiten]

Conan, Ran und Kogoro besuchen Kazuha und Heiji in Osaka. Heiji und Kazuha können sich nicht auf ein Besichtigungsziel einigen. Kogoro erzählt, dass er soeben einen neuen Fall erhalten hat, den es zu lösen gilt und schlägt deshalb einen Krimiwettstreit vor. Der Gewinner soll über das Besichtigungsziel entscheiden. Conan und Heiji bilden ein Team. Ran und Kogoro stellen sich auf Kazuhas Seite. In kurzer Zeit gelingt es Conan und Heiji, die Nachricht zu entschlüsseln und die beiden kommen hinter das Geheimnis. Heiji bemerkt Kazuhas Tränen und beschließt deshalb, sie bei den Ermittlungen unauffällig zu unterstützen. Dadurch gelingt es Kazuha, das Rätsel zu lösen, aber sie schafft es nicht, das Alibi des Täters zu widerlegen. Heiji schreitet ein und gewinnt am Ende den Wettstreit.[7]

Heiji und Kazuha werden entführt[Bearbeiten]

Heiji und Kazuha sind gefangen genommen worden

Heiji und Kazuha beschließen, Ran, Kogoro und Conan in Tokio zu besuchen. Als die beiden sich jedoch verspäten, machen sich Ran, Kogoro und Conan auf die Suche nach ihnen. Ran fällt ein, dass Kazuha und Heiji vor ihrer Ankunft Kusukawa, einem ehemaligen Arbeitskollegen von Kazuhas Vater, einen Besuch abstatten wollten. Kogoro, Ran und Conan erfahren durch ein Telefonat mit der Haido-Detektei, dass Kurikawa seit zwei Tagen unauffindbar ist. Kurzerhand begeben sich Conan und die anderen zu dessen Wohnung, in der Hoffnung, dort Kazuha und Heiji anzutreffen. Jedoch befindet sich dort niemand. Stattdessen findet Conan eine Notiz mit einer Straßenangabe. Sofort brechen die drei zu der Straße auf und fragen die dort Wohnenden, ob sie Kazuha und Heiji gesehen haben. Dabei begegnen Conan, Ran und Kogoro einer Anwältin. Diese teilt ihnen mit, dass sie ebenfalls, wie die anderen Leute auch, keinem Jungen und Mädchen aus Osaka begegnet sei. Tatsächlich sind Heiji und Kazuha jedoch auf dem Dachboden im Haus der Anwältin eingesperrt. Die Anwältin fordert Heiji erneut auf, den Code von Kurikawa zu lösen. Heiji gibt vor, den Code nicht lösen zu können. Er schlägt vor, dem Meisterdetektiv Kogoro den Code per SMS zu schicken, da eventuell dieser im Stande ist, den Code zu entziffern. Heijis wahre Absicht besteht aber darin, Conan eine geheime Botschaft zu übermitteln, damit dieser den beiden zur Hilfe eilt. Einige Zeit später bekommt Heiji von Conan ebenfalls eine verschlüsselte Botschaft mit der Aufforderung "herauslocken". Heiji gelingt es, die Anwältin aus dem Haus zu locken, indem er mit ihr zu einer Bank fährt, in der sich der Spind von Kusukawa

befindet. Die Anwältin möchte ein von Kusukawa aufgenommenes Tape, das sich in dessen Spind befindet, vernichten. Dieses Tape beweist illegale Machenschaften der Frau. In der Zwischenzeit eilt Conan zum Haus der Anwältin und befreit Kazuha und Kurikawa, die sich noch immer in den Händen von den Komplizen der Anwältin befunden haben.[8]

„Dass ich dir noch was sagen will, is’ keine Lüge... So vieles, dass ich dir noch sagen will... Wie du da hinter meinem Rücken zitterst.....“

Heiji zu Kazuha[8]

Erneutes Treffen auf Shinichi[Bearbeiten]

Shinichi ohne Erinnerungen
Heiji deckt den Fall auf

Heiji erhält einen Brief, der an Shinichi adressiert ist. Zusammen mit Kazuha, dem erkälteten Conan, Ran und Kogoro macht er sich auf den Weg zu dem Auftragsgeber Makoto Okuda. Shinichi ist schon einmal in dem Dorf gewesen, in das er nun erneut bestellt worden ist. Allerdings ist Makoto seit einem halben Jahr verschwunden. Zudem hassen alle Dorfbewohner Shinichi. Während Heiji, Kazuha, Ran und Kogoro sich über Makoto informieren, macht sich Conan auf den Weg zu einer Waldhütte, um dort Makoto zu treffen. Seine Erkältung wird schlimmer und er verwandelt sich zurück. Später finden Heiji und die anderen Shinichi, der sich aber an nichts mehr zu erinnern scheint. Heiji versucht, dessen Gedächtnis wiederherzustellen. Einige Zeit später verletzt Shinichi eine Journalistin. Heiji glaubt an Shinichis Unschuld und kann am Ende das Rätsel lösen. Der echte Shinichi hat sich als Shiragami verkleidet und das Geschehen aus dem Hintergrund beobachtet. Hinter dem falschen Shinichi, der die Journalistin verletzt hat, verbirgt sich währenddessen Makoto. Durch eine Operation hat dieser sich Shinichis Aussehen zugelegt, um sich an ihm durch Rufschädigung zu rächen.[9]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Filmreihe.

Film 7: Die Kreuzung des Labyrinths[Bearbeiten]

Heiji kämpft gegen Benkei
Heiji wird angegriffen

Eine mysteriöse Mordserie beginnt. In Tokio werden im Nationaltempel drei Personen mit Schwert und Bogen ermordet. Auch in Osaka und Kyoto gibt es Opfer. Allen Ermordeten werden ein Buch und eine Karte entwendet und jeder von ihnen ist einst Mitglied in einer Diebesbande, die japanische Kunstschätze gestohlen hat, gewesen. Heiji will der Sache auf den Grund gehen und reist deshalb mit Kazuha nach Kyoto. Allerdings fährt diese nur mit, da sie weiß, dass Heijis erste Liebe in Kyoto leben soll. Mitten in seinen Ermittlungen begegnet Heiji überraschend seinem Freund Conan. Dieser ist mit Ran und Kogoro nach Kyoto gefahren, um einen Diebstahl in einem Tempel aufzuklären, der acht Jahre zurückliegt. Conan und Heiji vermuten schnell einen Zusammenhang zwischen den Morden und dem Tempeldiebstahl. Die beiden wollen das Rätsel lösen, was ihnen auch tatsächlich gelingt. Kazuha begibt sich auf die Suche nach dem Stück der Maske eines Angreifers, der sie und Heiji zuvor attackiert hat. Als sie das Stück findet, wird sie kurz darauf entführt. Heiji wird nach dem Telefonat mit Kazuhas Entführer bewusstlos, erscheint jedoch trotzdem am vereinbarten Treffpunkt. Dort offenbart er seine Lösung des Falls. Heiji enttarnt den Mörder Saijo alias Benkei. Benkei lässt Kazuha gehen, will dafür aber einen bestimmten Kristall. Doch kurz nachdem er Kazuha freigelassen hat, greift er Heiji und Kazuha aus dem Hinterhalt mit einem Schwert an. Der Angriff schlägt jedoch fehl. Während des Kampfes erkennt Kazuha, dass Shinichi sich als Heiji ausgibt, da der echte Heiji bewusstlos im Krankenhaus liegt. Shinichi droht wieder zu Conan zu werden, doch der echte Heiji stößt noch rechtzeitig zu ihm und gibt ihm den Rat, erst wieder zu ihnen zu stoßen, nachdem er geschrumpft ist. Ein Kampf zwischen Benkei und Heiji beginnt, den Heiji zum Schluss mit Conans Hilfe gewinnt.[1]

Film 10: Das Requiem der Detektive[Bearbeiten]

Der mysteriöse Auftragsgeber
Heiji und Conan ermitteln gemeinsam

Heiji erhält einen Auftrag von einem unbekannten, mysteriösen Mann, der ihn und Kazuha nach Yokohama in den Vergnügungspark Miracle Land einlädt. Dort erhält Kazuha eine elektronische ID in Form eines Armbandes, mit der sie den Vergnügungspark betreten kann. Erst nachdem Kazuha bereits im Miracle Land ist, erfährt Heiji, dass sich in der ID Sprengstoff befindet. Dieser explodiert, wenn Kazuha das Miracle Land verlässt oder die digitale Uhr genau 22 Uhr anzeigt. Heiji beginnt mit seinen Ermittlungen und trifft überraschenderweise auf Conan und Kogoro, die ihm erzählen, dass sich die Detective Boys und Ran ebenfalls im Miracle Land befinden. Heiji und Conan beginnen damit, den Fall gemeinsam aufzuklären.[10]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus den Original Video Animations.

Das vermisste Kind[Bearbeiten]

Satoshi wird gefangen gehalten
Mayumi, Mikuhiko und Kenta

Conan und Ran befinden sich in Osaka, da sie von Kazuha und Heiji zu einer Sightseeing-Tour eingeladen worden sind. Auf ihrem Rundgang trifft die Gruppe auf die Kinder Mayumi, Kenta und Mikihiko, die den Detective Boys Ayumi, Genta und Mitsuhiko wie aus dem Gesicht geschnitten sind. Die Kinder sind auf der Suche nach ihren Freund Satoshi Moriguchi, der nicht zu ihrem verabredeten Treffen erschienen ist. Kazuha und die anderen wollen den Kindern bei ihrer Suche helfen. Laut Mayum, ist Satoshi an einem geheimen glücklichen Ort, der einen aber auch zum Weinen bringen kann. Des Weiteren hat Satoshi verraten, dass es ein Ort ist, an dem der Zug der roten Linie die Hand des T-Rex trifft. Deshalb entscheiden sich Heiji und Conan, zusammen mit Ran, Kazuha, Mikihiko, Mayumi und Kenta mit dem Zug zu fahren und nach einem T-Rex Ausschau zu halten. Das Vorhaben bringt die große Gruppe nicht weiter, aber sie stoßen auf Kommissar Otaki, der mit seinen Kollegen bei einem Auto steht, das vermutlich zwei Verbrechern gehört. In dem Wagen entdecken sie eine Haarnadel, die der Haarnadel, die Mayumi von Satoshi geschenkt bekommen hat, gleicht. Conan und Heiji hegen den Verdacht, dass der kleine Junge sich bei den Verbrechern befindet. Sofort macht sich Heiji mit Conan, Ran und Kazuha zum Versteck des Verbrecherpaares auf, dort finden sie Satoshi wohlauf vor.[11]

Magic File 4[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji verbringen mit Conan, der sich in Osaka aufhält, einen Tag gemeinsam. Die beiden haben vor, mit Conan in einer Imbissbude vorbeizuschauen, in der nach Kazuhas und Heijis Meinung die besten Okonomiyakis in ganz Osaka zubereitet werden. Natürlich müssen die beiden auch auf die Uhrzeit achten, denn Conan muss pünktlich am Bahnhof sein, um seinen Zug nicht zu verpassen. Auf dem Weg zu dieser Imbissbude werden die drei ständig aufgehalten, so helfen sie zum Beispiel einem Betrunkenen über die Straße. So kommt es, dass Conan nicht zusammen mit Kazuha und Heiji Okonomiyaki essen kann, stattdessen bringen ihn die beiden zum Bahnhof.

Der Dämonenhund[Bearbeiten]

Heiji erhält einen neuen Fall, in dem ein Dämonenhund eine wichtige Rolle spielt. Er begibt sich mit Kazuha nach Tokio in die Detektei Mori. Dort angekommen, stellt Heiji mit Conan Nachforschungen an. Am Tag darauf werden sie zusätzlich von Kazuha, Ran und Kogoro begleitet. Im Verlauf der Handlung nimmt die Existenz des Dämonenhundes weiter Gestalt an. Nachdem Kazuha und Ran auch attackiert werden, verfestigt sich ihnen die Idee, dass der Dämonenhund existiert. Auch die anderen Anwesenden sind langsam von der Existenz überzeugt. Nur Conan und Heiji glauben weiterhin an einen Trick und behalten recht.[12]

Fall 227: Das Design von Gift und Täuschung (Eye)[Bearbeiten]

Heiji will mehr von Shinichis Liebesgeständnis erfahren, verpasst dabei unwissendlich Kazuhas Geständnis

Heiji und Kazuha erzählen in der Detektei Mori, dass sie einen Brief von einem toten Bekannten namens Wakamatsu erhalten hatten. Da er einen Monat zuvor in seiner Villa ermordet vorgefunden wurde, geht Heiji davon aus, dass der Brief von seinem Mörder stammen könnte. In dem Brief bat der Mörder um ein Treffen mit Heiji in der Villa, in dem Wakamatsu tot vorgefunden wurde, weil er seine begangene Straftat gestehen wolle. Heiji war an dem Tag der Verabredung krank, sodass Kazuha mit einigen Freunden an seiner Stelle die Villa aufsuchten. In der Villa begegneten sie einer langhaarigen Person, die sich an die Wand lehnte. Als im Anschluss die Lichter aus- und kurz darauf wieder angingen, war die Person verschwunden. Kazuha fand anschließend an der Stelle einen Zettel und das englische Wort Eye, das an die Wand eingeritzt wurde. Heiji erzählt, dass er mithilfe seiner Mutter ein Treffen in Wakamatsus Erstwohnsitz in Tokio vereinbart hätte. In Begleitung von Kogoro, Conan und Ran gehen Kazuha und Heiji zum Treffen, bei dem sich zwei weitere Morde ereignen. Während der Ermittlungen erzählt Ran Kazuha, dass Shinichi ihr ein Liebesgeständnis gemacht hätte. Kazuha ist überrascht und beschließt Heiji ebenfalls ihre Gefühle zu gestehen. Allerdings scheitert ihr Versuch. Nachdem Heiji mitten im Gespräch erfährt, dass Shinichi Ran ein Liebesgeständnis gemacht hat, läuft er schnell zu Conan, um ihn deshalb aufzuziehen.[13]

Fall 254: Conan und Heiji, der Code der Liebe[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 254
Kazuha hakt bei Heiji nach

Heiji bemerkt bei dem Ort der Drogenübergabe, dass Kazuha im einem der drei Verdächtigen redet und ist sichtlich genervt davon, als er sieht, wie sie scheinbar mit dem jungen Man flirtet. Als Kazuha, durch den Stoß eines Passanten, in die Arme des Mannes fällt, beginnt Heiji Probleme damit zu bekommen, sich auf den Fall zu konzentrieren. Er widmet seine Aufmerksamkeit erst nach mehrmaligen Ausrufung seines Namens durch Conan wieder dem Telefongespräch. Als es dann so aussieht, als würde Kazuha von zwei anderen Männern entführt werden, stürmt Heiji auf den Mann zu und packt diesem am Hals während er wütend ruft:

„Was hast du mit meiner Kazuha vor!?“

Daraufhin stürmen mehrere Männer auf ihn zu.[14] Nachdem am Ende das Missverständnis aufgeklärt werden konnte, sind Heiji und Kazuha gemeinsam in Osaka unterwegs. Kazuha möchte von Heiji wissen, was er mit seiner Aussage gegenüber Herr Yakumaru meinte, woraufhin Heiji vorgibt, so etwas nicht gesagt zu haben und von Kazuha einen Beweis fordert, den diese allerdings nicht vorbringen kann. Währenddessen hören sich die Detectvie Boys den Mitschnitt von Heijis Aussage an, den Conan auf seinem Smartphone mitgeschnitten hat.[15]

Fall 263: Das Gasthaus des Kamaitachi[Bearbeiten]

Conan informiert Heiji, dass die Detective Boys alle eine Kopie der Tonbandaufnahme mit seinem Geständnis haben.

Als Heiji Conan während ihres Telefongesprächs auf das Liebesgeständnis in London anspricht, bringt Conan ihn zum schweigen, in dem er Heiji die Tonaufnahme Fall 254 vorspielt, wobei auch Heiji Kazuha seine Liebe indirekt gestanden hat. Später während des Falls suchen Heiji und Conan in einem dunklen Raum nach Hinweisen. Weil die Batterie seiner Uhr schon sehr schwach ist, will Conan auf das Licht seines Handys wechseln. Dabei spielt er aus Versehen die Tonaufnahme von Heiji Geständnis ab.[16] Nur mit großer Mühe kann sich Heiji für Kazuha eine Ausrede einfallen lassen. Während sich alle anderen eine Filmaufnahme vom Opfer ansehen, nutzt Kazuha die Chance und erzählt Ran von einem Ausruf Heijis, bei dem er einen Mann anschrie, was er mit „seiner Kazuha“ mache.[17] Sie fragt Ran nach ihrer Meinung. Denn während Ran die Aussage gleich als Liebesgeständnis interpretiert, denkt Kazuha, dass Heiji sie weiterhin als sein Anhängsel betrachtet.[18] Nach der Verhaftung der Täterin löscht Conan wie vorher versprochen vor Heiji Augen die Sprachaufnahme. Dennoch spricht Ran Heiji auf seine Worte an. Heiji redet sich jedoch raus und behauptet, Kazuha sei für ihn nur wie eine kleine Schwester. Kazuha, die alles mithört, verlässt verärgert die Pension. In Gedanken sagt sich Heiji, dass er für sein Geständnis einen besseren Ort wählen will und zeiht dabei den Vergleich mit Shinichis Geständnis vor Big Ben.[19]

Fall 269: Ein Ferienhaus, umzingelt von Zombies[Bearbeiten]

Heiji versucht Kazuhas Fragen auszuweichen

Während des Falls erzählt Kazuha Ran, dass Heiji sie zu diesem Trip eingeladen hat, was Ran sehr ungewöhnlich findet, da sie normalerweise die treibende Kraft dahinter ist. Kazuha bestätigt das und erklärt, dass Heiji meinte, ihr etwa wichtiges erzählen zu wollen, sie aber nicht wisse, worum es sich handelt.[20] Als sich Heiji und Kazuha mit dem Motorrad am Ende auf den Rückweg nach Osaka machen, will sich Ran noch von ihnen verabschieden, doch Conan hindert sie daran, da er weiß, dass Heiji Kazuha etwas Wichtiges sagen will. Doch genau in dem Moment, in dem es Heiji aussprechen möchte, springt ein Zombie-Schauspieler in den Weg, was ihn sichtlich verärgert. Auf Kazuhas Frage, was er ihr sagen wollte, reagiert er ausweichend und sagt stattdessen, dass sie beim Fahren auf ihren Rock aufpassen soll, damit niemand ihre Unterwäsche sehen kann.

Fall 277: Die traurige Legende der Nue[Bearbeiten]

Heiji möchte Kazuha seine Liebe an diesem Ort gestehen

Als Heiji Kazuha seine Liebe am Black Iron Lake während des Sonnenaufgangs gestehen möchte, taucht plötzlich die japanische Luftverteidigungsstreitkräfte auf, die Kommissar Yokomizo als Verstärkung gerufen hatte. Sie werden von der Einheit umzingelt und Heiji weicht Kazuha erneut aus und erzählt ihr, dass er die Art mag, wie sie das gekochte Hühnchen zubereitet hatte.[21] Diese läuft freudestrahlend zu Ran und Conan, um ihr von Heijis Kompliment bezüglich ihres Essen zu erzählen. Die Beiden sind sichtlich irritiert, da sie eigentlich erwartet haben, von Heijis Liebesgeständnis zu erfahren.

Fall 284: Der Fall im Café Poirot[Bearbeiten]

Kazuha und Heiji überraschen Ran und Conan mit einem spontanen Besuch in der Detektei Mori. Kazuha möchte die Beleuchtung im vierten Block des Ginza Bezirk von Tokyo ansehen.[22] Zu ihrer Verwunderung erklärte Heiji sich sofort dazu bereit mitzukommen. Da Ran jedoch noch Abendessen für ihren Vater vorbereiten wollte, bleiben die Mädchen oben in der Detektei während Conan und Heiji sich die Zeit im Café Poirot vertreiben. Dort erklärt er Conan, dass er hierher gekommen ist um Kazuha ein Liebesgeständnis zu machen, da aber ein Mord passiert muss er dies erneut verschieben. In der Zwischenzeit waren Kazuha und Ran zum Ginza Bezirk aufgebrochen, wo sich Kazuha sichtlich enttäuscht zeigt, dass Heiji nicht mitkommen konnte.[23]

Fall 287: Das Kendo-Turnier[Bearbeiten]

Ein Kendo-Turnier findet in Tokio statt: Heijis Ziel ist es nach einem eventuellen Turniersieg Kazuha endlich seine Liebe zu gestehen[24] Doch während der Mittagspause passier ein Mord. Heiji kann Inspektorin Sato geradeso noch davon überzeugen das Turnier, und damit die Chance es zu gewinnen und seine Liebe zu gestehen, nicht abzusagen, sofern er den Fall noch vor dem Finale löst.[25] Obwohl er den Fall schlussendlich auflösen kann und trotz des Bemühens von Ran, die zufällig Heijis Absicht mitbekommen hatte, kommt Heiji zu spät zum Finale, wodurch Kazuha sehr wütend wird.[26]

Glücksbringer[Bearbeiten]

Kazuhas Glücksbringer

Als Heiji und Kazuha sieben Jahre alt waren, haben sie sich beim Spielen mit Handschellen aneinander gekettet. Als diese später zersägt wurden, hob Kazuha einige Splitter auf und gab einen Teil davon Heiji als Glücksbringer. Bis dato trägt Heiji die Splitter als Glücksbringer in einem Amulett, das ihm und Conan sogar schon einmal das Leben gerettet hat.

Kazuhas Glücksbringer spielt auch in einem Fall eine wichtige Rolle. Kazuha und Heiji befinden sich in Tokio, um Kunisue Teruaki zu finden, der Kazuha nach einem Glücksbringer gefragt hat. Kazuha hatte versprochen, ihm einen anzufertigen. Als Teruaki während Kazuhas Aikido Training erschien, gab der anwesende Heiji ihm einen Glücksbringer. Bei dem Glücksbringer handelt es sich allerdings um den von Kazuha, in dem sich zudem Bild von Heiji befindet. Die Suche nach dem Glücksbringer erweist sich aber schwerer als angenommen, da Teruaki schon seit längerer Zeit nicht mehr zu sehen war. Kazuha und die anderen finden heraus, dass Teruaki bei einem Überfall auf einer Toilette niedergeschlagen wurde und sich nun im Krankenhaus befinden würde. Laut den Ermittlungen der Polizei ist Teruaki mit einem Mopp angegriffen worden. Auch Kazuhas Glücksbringer ist sichergestellt worden. Nach einiger Zeit können Conan und Heiji den Täter stellen. Takagi gibt Kazuhas Glücksbringer an Heiji zurück. Zu ihrem Entsetzen bemerkt Kazuha dies und sieht, wie Heiji den geöffneten Glücksbringer ansieht. Er spricht sie darauf an, dass er endlich wisse, was sie für ihn empfindet und zeigt ihr das Bild von ihm, auf dem allerdings Kunisue herumgemalt hat. Heiji bleibt im Glauben, dass Kazuha das Bild von ihm verunstaltet hat.[27]

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten]

Shinichi Kudo und Ran Mori[Bearbeiten]

Shinichi Kudo und Ran Mori

Kazuha und Heiji haben viele Parallelen zu der Beziehung von Shinichi und Ran. Wie Kazuha und Heiji, kennen sich Ran und Shinichi ebenfalls seit der Kindheit[28] und unter ihnen gibt es oft Meinungsverschiedenheiten.

Am Anfang kann Heiji Shinichi nicht leiden und will sich in einem Wettstreit mit ihm messen, um herauszufinden, wer von ihnen beiden der bessere Detektiv ist. Heiji will unbedingt gewinnen und interpretiert den Fall falsch. Conan erlangt in der Zwischenzeit seinen alten Körper zurück und präsentiert die richtige Lösung zum Tathergang. Heiji erkennt daraufhin seinen Fehler und seine Ansicht über Shinichi ändert sich. Bei einem späteren Fall kommt Heiji hinter Conans wahre Identität und seitdem vertieft sich die Freundschaft der beiden. Heiji versteht sich mit Ran sehr gut. Bei seinem ersten Treffen mit ihr in der Detektei Mori hegt er die Vermutung, dass Shinichi sich in Rans Nähe befinden muss, da er sich am Telefon nie nach ihrem Wohlbefinden erkundigt.[29]

Die Beziehung zwischen Kazuha und Ran hat ebenfalls einen schlechten Start: Kazuha ist zunächst auf Ran eifersüchtig, da sie im Glauben ist, Ran sei Heijis feste Freundin. Nachdem Heiji Kazuha aufklärt, wird ihr allerdings klar, dass alles nur ein Missverständnis war. Danach freunden sich die beiden Mädchen miteinander an und vergessen den Vorfall. Kazuha hat Shinichi bisher nur wenige Male gesehen. Allerdings weiß sie, dass auch er ein guter Detektiv ist. Kazuha versteht aber nicht, warum er sich Ran gegenüber so selten zeigt.[30]

Kogoro Mori[Bearbeiten]

Kogoro Mori

Wenn Kazuha und Heiji nach Tokio reisen oder wenn Heiji Conan nach Osaka einlädt, ist auch Kogoro gelegentlich dabei. Sobald Heiji und Conan vor der Lösung eines Falles stehen, betäubt Conan meist Kogoro. Für Kazuha und Ran und den anderen Anwesenden, die bei der Fallauflösung dabei sind, hat es den Anschein, dass Heiji zusammen mit dem schlafenden Kogoro die Fälle aufklärt.[31]

Heizo und Shizuka Hattori[Bearbeiten]

Shizuka Hattori
Heizo Hattori

Heiji und Kazuha haben zu Shizuka ein gutes Verhältnis. Allerdings wirkt Heijis Verhältnis zu seinem Vater oft angespannt. Diesem gefällt Heijis Detektivarbeit gar nicht. Kazuha hat mit Heizo selten zu tun. Jedoch respektiert sie ihn sehr.

Herr Toyama und Frau Toyama[Bearbeiten]

Kazuhas Vater

Über Kazuhas leibliche Mutter ist nichts bekannt. In Kapitel 695 erzählt Heiji, dass er von Kazuhas Mutter zur Schule geschickt worden ist, um Kazuha, die derweil in der Schule ihr Aikido Training praktiziert, ihr vergessenes Getränk vorbeizubringen. Auch soll Kazuha ihrer Mutter einmal eine Spezialität mitbringen als sie zusammen mit Heiji unterwegs ist. Zu Kazuhas Vater, der beide anscheinend gerne als Paar sehen würde, haben beide ein gutes Verhältnis.

Verschiedenes[Bearbeiten]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus den Original Video Animations.
Kazuha verneint die Frage der Reporterin
  • In einem Traum sieht Conan Heiji in einem Fernsehinterview. Auf die Frage der Reporterin, ob Heiji viele Fans hätte, geht Kazuha dazwischen und verneint dies. Auf die darauf folgende Frage hin, ob die beiden vorhaben, bald zu heiraten, erröten beide.[32]
  • Während einer Autofahrt schlief Kazuha einmal an Heijis Schultern ein. Der plötzliche Körperkontakt brachte Heiji zum Erröten.[33]
  • Kazuha erwähnt einmal, dass ihr Verhältnis zu Heiji wie das zwischen Bruder und Schwester sei, wobei sie die Rolle der großen Schwester inne habe und versuche, Heiji immer wieder vor Dummheiten zu bewahren.[34]
  • Heiji hat bereits einmal vorgehabt, Kazuha seine Liebe zu gestehen. Am Ende der Episode traut er sich jedoch nicht und gibt vor, das ihm etwas an Kazuha gestört habe. Diese reagiert darauf wütend.[35]
  • In einem Interview mit Gosho Aoyama wurde dieser im Januar 2014 dazu befragt, ob man Heijis Aussage im Fall 254 als Geständnis für seine Liebe gegenüber Kazuha werten kann. Dies wurde von Aoyama bestätigt.[36]
  • Einzelnachweise[Bearbeiten]

    1. 1,0 1,1 Detektiv ConanFilm 7 ~ Kazuha und Heiji sind gemeinsam in Kyoto.
    2. Detektiv ConanBand 50: Kapitel 521 ~ Heiji und Kazuha gehen an Ran und Shinichi vorbei.
    3. Detektiv ConanBand 19: Kapitel 188 ~ Der Fall wird aufgeklärt.
    4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 25: Kapitel 250 ~ Heiji klärt den Fall auf.
    5. Detektiv ConanBand 28: Kapitel 279 ~ Heiji und Kazuha reisen zur Insel Bikuni.
    6. Detektiv ConanEpisode 224 ~ Heiji denkt auf der Rückfahrt von Bikuni an Kazuha.
    7. Detektiv ConanBand 43: Kapitel 443 ~ Kazuha kann das Alibi des Täters nicht widerlegen.
    8. 8,0 8,1 Detektiv ConanBand 38: Kapitel 390 ~ Heiji und Kazuha sind entführt worden.
    9. Detektiv ConanBand 62: Kapitel 651 ~ Makoto gesteht die Tat.
    10. Detektiv ConanFilm 10 ~ Heiji und Conan ermitteln gemeinsam.
    11. Detektiv ConanOriginal Video Animation 3 ~ Satoshi wird befreit.
    12. Detektiv ConanBand 70: Kapitel 736 ~ Conan und Heiji glauben an einen simplen Trick.
    13. Detektiv ConanBand 75: Kapitel 786 ~ Heiji läuft weg, nachdem er von Shinichis Geständnis erfährt
    14. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji attackiert Herr Yakumaru, woraufhin mehrere Männer auf sie zustürmen.
    15. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji und Kazuha unterhalten sich am Ende des Falls.
    16. Detektiv ConanBand 86: Kapitel 911 ~ Conan spielt aus Versehen Heijis Geständnis ab.
    17. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji ruft einem Mann entgegen: „Was hast du mit meiner Kazuha vor!?“
    18. Detektiv ConanBand 86: Kapitel 911 ~ Kazuha und Ran unterhalten sich über die Bedeutung von Heijis Worten.
    19. Detektiv ConanBand 86: Kapitel 912 ~ Heiji möchte für sein Liebesgeständnis einen besseren Ort auswählen
    20. Detektiv ConanBand 88: Kapitel 935 ~ Ran und Kazuha unterhalten sich.
    21. Detektiv ConanBand 91: Kapitel 962 ~ Heiji wird erneut daran gehindert, Kazuha seine Gefühle zu offenbaren.
    22. Detektiv ConanBand 92: Kapitel 981 ~ Kazuha erzählt Ran am Telefon von der Beleuchtung und schickt ihr ein Foto.
    23. Detektiv ConanBand 93: Kapitel 983 ~ Kazuha und Heiji müssen zurück nach Osaka.
    24. Detektiv ConanBand 93: Kapitel 990 ~ Heiji möchte für Kazuha siegen.
    25. Detektiv ConanBand 93: Kapitel 991 ~ Heiji
    26. Detektiv ConanBand 94: Kapitel 993 ~ Heiji wird disqualifiziert.
    27. Detektiv ConanBand 66: Kapitel 695 ~ Heiji zeigt Kazuha das Bild.
    28. Detektiv ConanBand 1: Kapitel 2 ~ Ran erzählt Conan, dass sie Shinichi schon lange kennt.
    29. Detektiv ConanBand 10: Kapitel 92 ~ Heiji hegt die Vermutung, dass Shinichi Ran insgeheim beobachtet.
    30. Detektiv ConanBand 25: Kapitel 247 ~ Kazuha wundert sich über Shinichis Verschwinden.
    31. Detektiv ConanBand 19: Kapitel 186 ~ Für die Anwesenden scheint es so, als würden Kogoro und Heiji den Fall aufklären.
    32. Detektiv ConanOriginal Video Animation 9 ~ Eine Reporterin interviewt den mittlerweile erwachsenen Heiji.
    33. Detektiv ConanBand 80: Kapitel 840 ~ Kazuha schläft ein.
    34. Detektiv ConanBand 19: Kapitel 186 ~ Kazuha erzählt über ihre Kindheit.
    35. Detektiv ConanEpisode 323 ~ Heiji möchte Kazuha seine Liebe gestehen.
    36. Interview mit Gosho Aoyama auf conanforum.org; zuletzt abgerufen am 8. Februar 2014.