Original Video Animation 9

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achtung.png Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler-Informationen!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden. Überlege dir bitte gut, ob du dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
8 Mesukōsei tantei Suzuki Sonoko no jiken-boListe aller OVAs — 10 Kiddo in Torappu Airando
Original Video Animation 9
OVA 9.jpg
Allgemeine Informationen
Originaltitel 10年後の異邦人
Titel in Rōmaji 10-Nen-go no kotokunibito
Übersetzter Titel Der Fremde in 10 Jahren
Veröffentlichung
Japan 2009

10-Nen-go no kotokunibito ist die neunte Original Video Animation der Serie Detektiv Conan. Sie wurde 2009 in Japan veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten]

Ran versorgt den kranken Conan

Conan liegt mit Fieber in seinem Bett. Ran will sich noch vergewissern, ob es ihm gut geht, bevor sie mit Sonoko zur Schule geht. Ran verabschiedet sich von Conan und geht mit Sonoko, die ungeduldig vor der Tür wartet, langsam die Treppen hinunter. Conan will gerade ins Bad gehen, als er an der Tür vorbeiläuft und hört, wie Sonoko Ran fragt, ob sie mal wieder etwas von Shinichi gehört habe. Als Ran verneint, drängt Sonoko Ran mit ihm Schluss zu machen und lieber mit Dr. Araide zusammenzukommen. Ran ist dies sehr peinlich und Conan, der das Gespräch belauscht, eilt auf den Balkon, um ihnen weiter zuzuhören. Er hört, wie Sonoko Ran empfiehlt Araide zu nehmen, da dieser als Arzt viel zuverlässiger wäre als Shinichi. Conan findet das gar nicht lustig und stellt sich vor, hinter Ran und Sonoko als wahrer Shinichi hinterherzulaufen und fragt sich selber, wie schön es wäre und was er alles dafür tun würde, wieder Shinichi zu sein. Conan geht wieder zurück in sein Bett und versucht wieder einzuschlafen.

Gerade als er schläft, bekommt er einen Anruf von Ai. Sie erklärt ihm, dass ein weiterer Test eines von ihr entwickelten Gegengiftes für das APTX 4869 positiv ausgefallen wäre und sie eine Versuchsperson bräuchte. Conan erklärt sich sofort dazu bereit, lässt alles stehen und liegen und macht sich sofort zum Haus des Professors auf und geht sofort mit seiner Schuluniform zu Ai. Auf Ais Frage hin, wozu er die Kleidung bräuchte, antwortet er, dass er sofort in die Oberschule gehen wolle. Ai bremst ihn jedoch und erklärt ihm, dass es keine Garantie gäbe, ob er wirklich wieder zu Shinichi werden würde. Außerdem möchte sie noch seine Temperatur messen. Ai findet, dass seine Temperatur ein wenig besorgniserregend sei und das Gegenmittel vielleicht nur wieder rund 24 Stunden lang wirken würde. Sie hält es für besser den Versuch zu stoppen, wenn Conan ein schlechtes Gefühl hat. Doch Conan möchte sofort das Gegenmittel haben. Ai händigt ihm dieses aus. Conan begibt sich ins Badezimmer und nimmt das Mittel ein, welches sofort eine Reaktion zeigt. Conans Körper glüht kurzzeitig und sein Puls rast. Kurze Zeit später verlässt er das Badezimmer als Shinichi und sucht nach Haibara, doch diese scheint nicht anwesend zu sein. Er macht sich sofort auf zur Schule. Kurz nachdem Conan die Detektei verlässt, will Kogoro Conan etwas zu Essen bringen, findet aber nur ein verlassenes Bett vor.

Conan kommt die Welt verändert vor

Als er auf den Weg zur Schule an seinem Haus vorbei läuft, findet er, dass der Baum im Garten plötzlich größer aussieht. Er führt dies auf sein Leben als Conan zurück und der daraus folgenden geringeren Sichtperspektive. Als er nun weiter durch das Beika-Viertel läuft kommen ihm viele Gebäude neu vor, die er früher nicht gesehen hatte. Dies führt er wieder auf sein kurzzeitiges Dasein als Conan zurück.

Nun in der Oberschule angekommen sieht Shinichi seinen Sportlehrer, Herr Kishida und es scheint ihm, dass er sehr gealtert wäre und als er an sein Spindfach geht, findet er die Schuhe einer anderen Person vor. Er glaubt, das seine Sachen wegen langer Abwesenheit umgestellt worden sind. Deswegen durchsucht er kurzerhand alle Spinde, findet jedoch nicht sein Fach. Als er dann das Klassenraum betritt, sieht er nur fremde Gesichter. Er vergewissert sich, ob er sich im richtigen Klassenraum befindet und ist geschockt, nachdem er bemerkt, dass kein Irrtum besteht. Er findet all dies sehr seltsam und macht sich auf in die Cafeteria, da er hofft dort Ran anzutreffen. Doch der Raum ist abgeschlossen.

Er erblickt neben der verschlossenen Tür eine Tür mit der Aufschrift: "Detektei". Er betritt diese und ist geschockt: Dort befinden sich drei Jugendliche die wie Ayumi, Genta und Mitsuhiko aussehen. Es stellt sich heraus, dass es tatsächlich seine Freunde aus der Grundschule sind, die inzwischen zehn Jahre älter sind. Sie konfrontieren Shinichi mit der Frage, warum er so spät zum gemeinsamen Essen kommt, denn sie würden ja schon sei vier Jahren jeden Tag zusammen essen. Als dann noch ihre Namen fallen ist Shinichi verwirrt. Als wäre es nicht genug, spricht Ayumi Shinichi mit Conan an. Außerdem finden die drei, dass Conan komisch aussehe, weil er keine Brille trägt. Daraufhin setzt sich Shinichi die Brille auf, die sich in seiner Tasche befand.

Er blickt in den Spiegel und realisiert langsam die Geschehnisse. Alles passt zusammen: die wahrgenommenen Veränderungen in der Stadt, der Spind, sein Sportlehrer, die falsche Klasse. Genau in dem Moment, als er denkt, dass alles nur ein Traum sei, verursacht durch das eingenommene Gegengift, betritt die Erwachsene Ai den Raum. Der schockierte Shinichi geht daraufhin mit Ai auf den Hof und stellt sie zur Rede. Er möchte wissen, was hier los ist, doch Ai versteht nicht, wovon Conan spricht und erinnert ihn daran, dass sie sich vor zehn Jahren bis hin zur Mittelschule vor der Organisation versteckten. Sie hatte bis dahin zwar ein funktionierendes Gegenmittel für das APTX 4869 hergestellt, jedoch wirkte es nur bei Leuten, die noch keine Resistenz aufgebaut hatten. Außerdem sei es für ihre Körper seit 5 Jahren zu spät wieder die alte Form zurückzuerlangen.

Heiji gibt ein Interview im Fernsehen

Shinichi ist jetzt nur noch mehr geschockt und zudem verwirrt. Er geht nach Ais Rat wieder zurück nach Hause. Auf dem Weg dorthin sieht er auf einer großen Fernsehtafel ein Interview mit Heiji Hattori, der in Osaka eine Detektei eröffnet hat. Auf die Frage der Reporterin hin, ob er viele weibliche Fans habe, geht Kazuha dazwischen und verneint dies lautstark. Die Reporterin fragt beide daraufhin, ob beide vielleicht vor hätten, bald zu heiraten.

Conan trifft auf Kogoro und Sonoko in der Detektei

Conan ist inzwischen in der Detektei Mori angekommen und trifft dort auf Kogoro und Sonoko. Sie behandeln ihn wie immer und das gibt ihm die Erkenntnis, dass er auch die letzten 10 Jahre in der Detektei verbrachte. Doch er kann sich daran nicht erinnern. Sonoko, die sich mittlerweile ein Bier geholt hat, klärt ihn über die wahrscheinlich baldige Hochzeit von Ran mit Dr. Araide auf. Dieser habe Ran angeblich schon vor zwei Jahren einen Heiratsantrag gemacht, doch Ran habe dem Antrag noch nicht zugestimmt, da sie immer noch auf eine baldige Rückkehr Shinichis warten würde. Sie würde immer an einem bestimmten Platz auf Shinichi warten, doch Sonoko wüsste nicht, wo der sein würde. Conan macht sich sofort zum Tokyo Tower auf.

Am Tokyo Tower angekommen hält er oben im Aussichtsbereich nach Ran Ausschau, denn dort hatten sich beide vor langer Zeit getroffen. Dort befindet sich Ran nicht, deswegen eilt er zum Tropical Land, da er denkt, dass sie dort Ran befindet, da dies der Ort war, wo Shinichi verschwand. Doch als er auch dort Ran nicht entdeckt, eilt er in das Restaurant, wo er sich, als er sich kurzzeitig wieder zu Shinichi verwandelte, mit Ran zum Essen verabredete. Er erblickt dort eine Person, die von hinten wie Ran aussieht, doch als er sie anspricht, stellt sich heraus, dass die Person von hinten nur Ran ähnelte.

Ran dankt dem Oberschüler Conan fürs Trösten

Also macht sich der enttäuschte Shinichi auf den Weg nach Hause. Er bemerkt, dass das Tor offen steht und betritt sein Haus. Dort ist er erleichtert, denn er erblickt die Schuhe von Ran im Flur. Ran befindet sich in der Bibliothek an dem Tisch, wo sie Conan das erste Mal traf. Conan kommt enthusiastisch herein und freut sich Ran wiederzusehen. Diese bemerkt seine Anwesenheit und bittet ihn, nicht das Licht anzuschalten, denn sie möchte verhindern, dass Conan ihre Tränen sieht. Sie erzählt ihm, dass dieser Ort sie sehr stark an Shinichi erinnern würde. Als Conan ihr einredet, nicht Araide zu heiraten, fragt sie nach einem Grund. Conan meint, dass dies ihn sehr traurig machen würde. Er greift nach seiner Brille, wirft sie auf den Boden und gesteht, dass er Shinichi ist und bittet sie, ihn zu heiraten. Ran ist etwas überrascht und glaubt ihm nicht, dass er Shinichi ist. Sie hat außerdem den Antrag von Araide abgelehnt. Sie ist bereit noch weitere zehn Jahre auf Shinichi zu warten. Auf einmal hat Conan einen Krampf in der Brust und sackt zusammen.

Conan wacht schweißgebadet auf

Conan wacht plötzlich schweißgebadet und geschockt auf. Er befindet sich im Haus des Professors. Alles war nur ein Traum. Neben ihm sitzt Ai auf einem Stuhl und teilt ihm mit, dass dieser Versuch wohl ein Fehlschlag gewesen ist. Sie spekuliert, dass seine Antikörper wegen der Erkältung besonders gekämpft haben könnten. Obwohl das Gegenmittel eine große Wirksamkeit aufwies, soll dies der Grund für die Halluzinationen und die Hitze in seinem Körper gewesen sein. Denn er lag drei Stunden und zwanzig Minuten lang in seiner Form als Shinichi auf dem Sofa und hatte am ganzen Körper Krämpfe. Nun möchte Conan nur eins: Nach Hause in sein Bett.

Zuhause wird Conan von Ran geweckt. Sie hat Dr. Araide mitgebracht. Auch Sonoko erscheint und hat die Detective Boys dabei. Dr. Araide stellt nach einer kurzen Untersuchung fest, dass alles in Ordnung ist. Ran ist erleichtert, da sie sich um Conan Sorgen gemacht hat. Kogoro fragt Conan, wo er denn vorhin gewesen sei. Denn er konnte Conan nicht antreffen, als er ihm sein Mittagessen geben wollte. Auf Conans Antwort hin, dass er nur auf der Toilette war, verdächtigt Kogoro, dass Conan die Krankheit nur simuliert habe. Doch Conan kann mithilfe von Ran den Verdacht von sich abwenden. Ran hat nun vor, für alle eine leckere Mahlzeit zu kochen. Als Conan am Esstisch sitzt, findet er, dass es durchaus Vorteile habe Conan zu sein.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände