Kapitel 278

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
277 Den Beweis fest umklammertListe der Manga-Kapitel — 279 Der Fluch der Meerjungfrauen?
Eine Frau sieht rot
Cover zu Kapitel 278
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 278
Manga-Band Band 28
Im Anime Episode 239 & 240
Japan
Japanischer Titel 恐怖の女
Titel in Rōmaji Kyōfu no onna
Übersetzter Titel Eine schreckliche Frau
Veröffentlichung 24. November 1999
Shōnen Sunday #52/1999
Deutschland
Deutscher Titel Eine Frau sieht rot
Veröffentlichung 15. Juli 2004

Eine Frau sieht rot ist das 278. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 28 zu finden.

Fall 79
Fall-Abschnitt 1 Band 28: Kapitel 276
Kapitel 278
Fall-Abschnitt 2 Band 28: Kapitel 277
Fall-Auflösung Band 28: Kapitel 278

Handlung[Bearbeiten]

Frau Shibata versucht sich umzubringen

Inspektor Yokomizo ist fest davon überzeugt, dass Kogoro Moris Klientin Shizuka Ikenami die Mörderin ist. Ikenami lehnt es ab, verhört zu werden und stellt Mori die Wahl, ob sie den Inspektor zum Polizeirevier begleiten soll. Derweil betäubt Conan Kogoro mit dem Narkosechronometer und beginnt mit der Auflösung des Mordfalls. Er erläutert, dass das Jugendfoto von Ikenami nur zufällig in der Hand des Opfers zu finden war, da der Täter von der eigentlichen Sterbenachricht ablenken wollte: nämlich den Abdruck des blutigen Eherings. Trotzdem erzählt er ihr, dass sie um ein Verhör nicht drumherum kommen wird, denn die Auftraggeberin ist eine wichtige Zeugin. Da die Frau als Täterin ausscheidet, wendet sich Yokomizo Takezo Yoshikawa zu, aber auch der scheidet als Täter aus. Somit steht fest, wer Shiro Shibata ermordet hat. Es war seine Frau Kyoko Shibata.

Außerdem erklärt Conan, wie sie durch ein paar einfache Tricks den vermeintlichen Todeszeitpunkt manipuliert und somit sich ein Alibi verschafft hat. Kyoko Shibata gesteht den Mord. Ihr Mann ist spielsüchtig gewesen und hatte bereits viele Wertsachen dafür verkauft. Zuletzt hatte er vor, ein Katana zu veräußern, das er von ihrem Vater erhalten hat. Als Yokomizo sie bittet ihm auf das Revier zu folgen, gibt die Frau vor sich noch kurz umzuziehen. Conan hegt einen schlimmen Verdacht, der sich kurz danach bewahrheitet, denn die Mörderin versucht, sich mit dem Katana das Leben zu nehmen. Ikenami entwaffnet die verzweifelte Kyoko und übergibt sie der Polizei. Nun fragt Conan Shizuka Ikenami, warum sie in drei Punkten gelogen hat. Heiji erscheint plötzlich zusammen mit Kazuha im Türrahmen und erklärt, dass dies nötig war, um ihre wahre Identität zu verbergen, denn sie ist seine Mutter. Erschrocken stellen alle fest, dass zwischen den beiden keine Ähnlichkeit besteht, da Heiji einen dunkleren Hautton besitzt. Heiji erklärt, dass er seine Hautfarbe von seinem Großvater geerbt hat. Ran fragt Heiji und Kazuha, warum sie so viel Gepäck dabeihaben; Heiji und Kazuha wundern sich, ob Conan denn nichts erzählt habe. Erstaunt stellt Conan in Gedanken fest, dass ein vorheriger Anruf von Heiji bezüglich einer Reise nach Bikuni kein Scherz war.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 279!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Wohnung der Familie Shibata