Fall 204

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 203Liste der FälleFall 205
Fall 204
Episode 578.jpg
Informationen
Fall Fall 204
Manga Band 67: Kapitel 699
Anime Episode 578
Handlung
Art des Falles Versuchter Suizid
Verdächtige Kyozo Daita
Gelöst von Conan Edogawa

In Fall 204 lernen die Detective Boys Kyozo Daita kennen.[1] Nach einem Gespräch verlässt er die Detective Boys und betritt die Beika Station, wo er sich vor einen ankommenden Zug stürzen möchte. Die Kinder erkennen die Lage jedoch und verhindern seinen geplanten Suizid.[2]

Einleitung[Bearbeiten]

Die Detective Boys treffen in Tokio auf Kyozo Daita. Sie unterhalten sich mit ihm, ehe Kyozo die Kinder zum Essen einlädt. Dort erzählt er ihnen, dass er morgen das Spiel von Big Osaka gegen Tokyo Spirits im Stadion sehen wird. Er favorisiert dort die Spieler Hideo Akagi und Ryusuke Higo und besucht das Spiel, um die beiden Konkurrenten zu sehen.[3] Als das Thema auf Detektiv Samonji wechselt, gibt Conan an, dass er das Ende bereits kennt. Lediglich Kyozo möchte mehr darüber erfahren, Conan behält es aber für sich.[4]

Das Opfer[Bearbeiten]

Kyozo Daita

Kyozo Daita lädt die Detective Boys aus Dank für die Ergreifung des Diebs seiner Lotterielose in eine Konditorei ein.[1] Daraufhin fährt er zur Beika Station, um sich dort vor einem einfahrenden Zug zu springen. Zuvor hat er sich mit Alkohol betrunken. In letzter Sekunde schafft es Conan Kyozo von seinem Vorhaben abzubringen und redet ihm ins Gewissen.[2] Kyozo Daita ist ein großer Fußball und Detektiv Samonji Fan.[3]

Der Verdächtige[Bearbeiten]

In diesem Fall wird niemand verdächtigt, da es nur um den Selbstmordversuch von Kyozo Daita behandelt.[5] Allerdings gibt es in diesem Fall ein Zwischenfall, bei dem Kyozo von einem unbekannten Mann beraubt wird. Der Mann hat es dabei auf die Lotterielose abgesehen, welche Kyozo zuvor erworben hatte. Dank Conan kann der Täter schließlich gefasst werden und Kyozo erhält seine Lotterielose zurück.[1]

Die Beweise[Bearbeiten]

  • Kyozos falsche Tagesplanung: In der Konditorei erzählt Kyozo den Detective Boys von seinen morgigen Plänen. So will er morgen zum Fußballspiel gehen, bei dem er sich auf den Zweikampf zwischen Hideo Akagi und Ryusuke Higo freut.[3] Allerdings sind die beiden für das morgige Spiel nicht eingeplant. Zudem möchte er sich drei Stunden nach dem Spiel mit einem Freund am Beika Bahnhof treffen, was zeitlich aber nicht möglich ist. Mit der Aussage, dass morgen für ihn ein toller Tag wird, hat sich Kyozo schließlich verdächtig gemacht.[6]
  • Kyozos verdächtiges Verhalten: Im Fall gibt es einige Momente, bei denen sich Kyozo seltsam benommen hat. So hat er die Lose, welche der Dieb gestohlen hatte, nicht nachgezählt. Zudem bestand Kyozo darauf, dass Conan ihm den Täter im aktuellen Fall in der Detektiv-Serie nennen soll. Da die Fallauflösung aber schon morgen im Fernsehen gezeigt wird, wundert sich Conan, weshalb Kyozo nicht warten kann und wird misstrauisch.[4] Er macht sich ein weiteres Mal verdächtig, als er den Detective Boys nicht sagen konnte, welche Schule seine Enkelin besucht, obwohl er diese sehr liebt. Durch sein Verhalten machte Kyozo den Eindruck, als würde es keinen morgigen Tag für ihn geben.[7]

Tathergang[Bearbeiten]

Kyozo plante seinen Selbstmord, der als Unfall getarnt werden sollte. Damit es allerdings danach aussieht, musste Kyozo jemanden beweisen, dass er kein Grund hat sich selbst umzubringen. So fasste er den Beschluss die Detective Boys als Dank für dessen Hilfe zu einer Konditorei einzuladen, um ihnen dort von seiner Planungen zu berichten. Die Detective Boys sollten glauben, dass er morgen noch leben würde und sich einen netten Tag macht. Später sollten sie dies der Polizei verraten, damit diese ebenfalls davon ausgeht, dass Kyozo keinen Grund für einen Selbstmord gehabt hat und sein Tod ein Unfall sein muss.[8] Danach kaufte er sich Alkohol, betrank sich und fuhr zur Beika Station, um sich dort vor einen einfahrenden Zug zu werfen. Durch seiner Betrunkenheit wollte er den Verdacht auf einen Unfall verstärken. Schließlich verhindert Conan Kyozos Selbstmord durch sein Eingreifen.[2]

Das Motiv[Bearbeiten]

Conan verhindert Daitas Suizid

Da Kyozos Enkelin schwer krank ist und dringend eine teure Operation benötigt, entschloss sich Kyozo dazu Selstmord zu begehen und es wie einen Unfall aussehen zu lassen, damit das Geld seiner Lebensversicherung für die Operation seiner Enkelin benutzt werden kann.[9] Zuvor hatte Kyozo im Lotto gewonnen und hätte die Operation bezahlen können, allerdings verlor er den Lottoschein, nachdem er seine Wäsche in einer Wäscherei abgegeben hat. Der Lottoschein kann später gefunden werden und befand sich nur in seinem Brillenetui, welches ihm seine Enkelin geschenkt hatte.[10]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Bombe
  • Brillenetui
  • Mütze

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 699 ~ Als Dank für die zurückgebrachten Lotterielose lädt Kyozo Daita die Detective Boys zum Essen ein.
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanEpisode 578 ~ Die Detective Boys helfen Kyozo Daita.
  3. 3,0 3,1 3,2 Detektiv ConanEpisode 578 ~ Kyozo erzählt von seiner Begeisterung für Hide und Higo.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanEpisode 578 ~ Conan nennt Kyozo nicht den Täter in der Serie.
  5. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 699 ~ Kyozo plante seinen Selbstmord.
  6. Detektiv ConanEpisode 578 ~ In der Konditorei erzählt Kyozo von seinen Planungen.
  7. Detektiv ConanEpisode 578 ~ Kyozo kennt die Schule seiner Enkelin nicht.
  8. Detektiv ConanEpisode 578 ~ Kyozo plante die Detective Boys als Zeugen ein.
  9. Detektiv ConanEpisode 578 ~ Kyozo brauchte Geld für die Operation seiner Enkelin.
  10. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 699 ~ Das Lotterielos kann gefunden werden