Kapitel 699

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
698 Ungewiss und zerbrechlichListe der Manga-Kapitel — 700 Hier ist es nicht sicher!
Es gibt immer ein Morgen!
Cover zu Kapitel 699
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 699
Manga-Band Band 67
Im Anime Episode 578
Japan
Japanischer Titel 明日があるさ
Titel in Rōmaji Ashita ga aru sa
Übersetzter Titel Morgen geht die Sonne wieder auf
Veröffentlichung 8. Juli 2009
Shōnen Sunday #32/2009
Deutschland
Deutscher Titel Es gibt immer ein Morgen!
Veröffentlichung 5. Juli 2010

Es gibt immer ein Morgen! ist das 699. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 67 zu finden.

Fall 204
Fall-Auflösung Band 67: Kapitel 699
Kapitel 699

Handlung[Bearbeiten]

Kyozos Handtasche wird gestohlen

Die Detective Boys unterhalten sich über das morgen stattfindende Fußballspiel zwischen den Tokyo Spirits und Big Osaka, wobei Genta auf Hideo Akagis Verletzung hinweist. Ai neckt Genta damit, dass Higo kurz davor steht, Torschützenkönig zu werden, wobei Conan auch seine Sperre für das morgige Spiel nennt.

Als Genta sich über das Spiel und die Tatsache, dass er morgen zum Zahnarzt muss, aufregt, wird er von Kyozo Daita angesprochen. Er erklärt, dass ein neuer Tag immer voller Hoffnungen stecke und er morgen das von den Detective Boys besprochenen Fußballspiel besuchen wird. Genau in diesem Moment wird jedoch seine Handtasche gestohlen, die Conan dank seines Fußballgürtels und der Powerkickboots zurückgewinnen kann. Er prüft sie kurz auf seinen Inhalt, wobei Ayumi das Foto auf seinem Brillenetui bemerkt. Kyozo erklärt, dass es sich um seine Enkeltochter handelt. Aus Dank lädt der Rentner die Detective Boys in eine Konditorei ein, wo er ihnen weiteres über seine morgigen Pläne preisgibt.

Kyozo verlässt die Gruppe dann und begibt sich zur Beika Station. Dort wartet er auf den einfahrenden Zug, um dann Selbstmord zu begehen. Dann taucht jedoch Conan hinter ihm auf, der ihn von seinem Vorhaben abhält. Er erklärt gemeinsam mit Ayumi, Ai, Genta und Mitsuhiko, dass Kyozo sich überhaupt nicht mehr für den morgigen Tag interessiere, da ihm viele Fehler bei seiner Tagesplanung unterlaufen sind. Er erklärt, dass er im Lotto gewann, den Schein jedoch verlegte und für die Operation seiner Enkeltochter nun Selbstmord begehen wollte. Conan verweist ihn auf sein Brillenetui, in dem er den Schein überglücklich vorfindet.

Auf seine Worte hin, dass ihm auch schon ein Banküberfall in den Sinn gekommen sei, erinnern sich Ayumi, Genta und Mitsuhiko an den von ihnen miterlebenten Banküberfall.[1] Sie erklären zudem, dass sie dort eine bekannte Person gesehen hätten, die bereits bei der Busentführung vor langer Zeit dabei war.[2] Conan schlussfolgert auf Shuichi Akai und ist verwundert, da dieser ja eigentlich tot sein müsste.[3]

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 700!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde unter dem Titel Es gibt immer ein Morgen! in dem Sonderband Kick it like Conan erneut abgedruckt.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 65: Kapitel 677 ~ Die Detective Boys werden in einen Banküberfall verwickelt.
  2. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Die Detective Boys werden Opfer einer Busentführung.
  3. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 609 ~ Kir tötet Shuichi Akai.