Episode 11 (Magic Kaito 1412)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
10 Phantom Lady und Ryomas SchatzEpisodenliste — 12 Heiligabend – Zwei Kaito Kids
Kids, Conan und Ryomas Schatzillusion
Episode 11 (Magic Kaito 1412).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 11
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 70: Kapitel 732 & 733
Japan
Titel KID・コナンの龍馬お宝イリュージョン
Titel in Rōmaji Kiddo · Konan no Ryōma otakara iryūjon
Erstausstrahlung 13. Dezember 2014
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Episodentitel Kids, Conan und Ryomas Schatzillusion
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Kids, Conan und Ryomas Schatzillusion ist die elfte Episode des Kaito Kid-Animes Magic Kaito 1412.

Handlung[Bearbeiten]

Abendessen bei den Nakamoris

Kaito ist zum Abendessen bei den Nakamoris. Anschließend essen Aoko und er Eiskrem, während Aokos Vater grünen Tee trinkt. Dabei unterhalten sie sich über die zweite Ankündigung von Kaito Kid. Aoko möchte wissen, weshalb Kid zwei Ankündigungen geschickt hat und der Kommissar vermutet, dass Kid auf Regenwetter gewartet hat. Im weiteren Gesprächsverlauf erfährt Kaito einige Insiderinformationen bezüglich der Sicherheitsvorkehrungen. Auch wird sein Verdacht bestätigt, dass Conan der Polizei beratend zur Verfügung steht. Kaito merkt abschließend an, dass er sich vorstellen kann, der Meisterdieb hat mit der geplanten Rückgabe von dem Diebesgut ein weit größeres Bild im Auge.

Am nächsten Abend kommt Kaito unbemerkt durch die verschiedenen Sicherheitskontrollen im Suzuki-Museum. Auch die eigens aufgestellten Metalldetektoren schlagen nicht an. Im Ausstellungsraum überklebt er unbemerkt die Informationschilder an den Ausstellungsstücken, die laut seiner Mutter Chikage ebenfalls keine Originale sind: Ryōma Sakamotos[Anm. 1] Gürtel, eine Wandrolle und eine große Porzellanschale. Anschließend trifft er auf Conan, der jedoch kurz darauf von Kommissar Nakamori um ein Gespräch gebeten wird. Kaito nutzt die Chance um sich unauffällig zu entfernen.

Conan ist erstaunt über den Scharfsinn des Kommissars

Auf der Toilette trifft Kaito letzte Vorbereitungen. Dabei bemerkt er, dass sich Conan auf die Nachbartoilette zurückgezogen hat, scheinbar um einige Hintergründe zu den Diebstählen der Phantom Lady zu recherchieren. Kaito versperrt unbemerkt die Tür von Conans Toilette und gibt sich dann zu erkennen. Er beteuert, dass er dieses Mal nichts stehlen werde, entgegen zusätzlicher Gerüchte, er täusche die Rückgabe nur vor, um weitere Stücke aus der Ausstellung zu stehlen. Er entkommt anschließend, da Conan auf der Toilette noch unbemerkt die beiden Aussteller Hanamura und Tarumi belauscht, bevor er die Verfolgung Kids aufnimmt.

Conan beobachtet die Aussteller

Zurück im Ausstellungsraum übergibt Kaito die Tasche mit den Replikationen an den verkleideten Jii. Anschließend startet er seinen Auftritt als Kaito Kid. Wie von den beiden Ausstellern erhofft, erscheint Kid auf der Vitrine, in der Ryōmas Gürtel ausgestellt liegt. Mit Hilfe einer kleinen Einlage als Feuerspucker löst Kid die Deckensprinkler aus und verschwindet kurz darauf wieder. Er lässt wie angekündigt einen Revolver, eine Sakeschale und einen Brief zurück. Jii nutzte die Zeit, um die weiteren Fälschungen an verschiedenen Stellen im Raum zu verstecken.

Jii versteckt die weiteren Replikationen
Kommissar Nkamori entdeckt Kids Nachrichten

Nach dem Auftritt werden die Besucher geordnet aus dem Museum geschickt. Die verkleideten Jii und Kaito mischen sich unter diese und verlassen so die Ausstellung. Derweil werden die von Kaito Kid zurückgelassenen Gegenstände und der Ryōma-Gürtel untersucht. Bei allen Stücken handelt es sich um Nachbildungen. Kommissar Nakamori wird hierbei auch auf die zusätzlichen Schilder aufmerksam, die von Kaito Kid angebracht wurden. Durch das Wasser der Sprinkler sind hier neue Nachrichten sichtbar geworden, die auf die verschiedenen Orte hinweisen, an denen Jii zuvor die weiteren Nachbildungen versteckt hat. Es stellt sich heraus, dass die beiden Aussteller Hanamura undTarumi Kaito Kid unterstellen wollten, weitere Ausstellungsstücke gestohlen zu haben anstatt sie zurückzugeben, um anschließend entsprechende Fälschungen auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen.

Conan passt derweil den verkleideten Kid beim Verlassen des Museums ab. Er erläutert das Motiv der beiden Aussteller und löst auf, wie er hinter Kids Verkleidung gekommen ist. Er lässt ihn jedoch laufen, da Kid wie versprochen nichts gestohlen hat. Vor dem Museum bekommt Kaito noch eine Unterhaltung zwischen Aoko und Keiko mit und entschwindet schließlich in den Regen.


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Sakamoto Ryōma (1836-1867), war Samurai in der späten Edo-Zeit. Zunächst Anhänger einer der ausländerfeindlichen Bewegungen unter dem Slogan "Ehret den Kaiser, vertreibt die Barbaren", überwand er diese Einstellung später und wurde zum Vermittler zwischen Satsuma und Chōshū, den heutigen Präfekturen Kagoshima und Yamaguchi. Daraus sollte schließlich das militärische Bündnis Satsuma-Chōshū-Allianz, kurz Sachō-Allianz, entstehen. Sakamoto Ryōma hingegen suchte nach einem friedvollen Weg, das derzeitige politische System zu überkommen. HANE Mikiso (2001) Modern Japan - A historical survey, 3. Auflage, Westerview Press, S. 84-85.