Episode 10 (Magic Kaito 1412)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
9 Phantom Ladys AuftrittEpisodenliste — 11 Kids, Conan und Ryomas Schatzillusion
Phantom Lady und Ryomas Schatz
Episode 10 (Magic Kaito 1412).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 10
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 5 (Kaito Kid): Kapitel 30 & Band 70: Kapitel 731
Japan
Titel 怪盗淑女と龍馬のお宝
Titel in Rōmaji Fantomu Redi to Ryōma no otakara
Erstausstrahlung 6. Dezember 2014
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Episodentitel Phantom Lady und Ryomas Schatz
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Phantom Lady und Ryomas Schatz ist die zehnte Episode des Kaito Kid-Animes Magic Kaito 1412.

Handlung[Bearbeiten]

Die Konfrontation zwischen Kaito Kid und der Gōzo-Fälscherbande spitzt sich zu. Während sich der Boss der Bande bereits siegessicher gibt, lässt der verkleidete Kid unbemerkt einige Rauchbomben fallen. Eingehüllt in dunklen Nebel nutzt Kid die Chance, schwingt sich in den Oldtimer neben die schlafende Aoko und startet den Wagen. Er fährt zunächst mehrere Runden auf der Aussichtplatzform im Kreis, bevor er mit Vollgas durch eines der Fenster rast.

Sprung vom Tōto-Turm

Bandenchef Gōzo ist verärgert und erstaunt zugleich. Obwohl er sämtliche Vorkehrungen getroffen hat, Kaito Kid dieses Mal zu stellen und zu töten, hat sich der Meisterdieb ein weiteres Mal mit Improvisationsgeschick aus dem vermeintlichen Gefängnis befreit. Zudem wendet sich das Blatt und mit dem Sturz des Oldtimers vom Tōto-Turm zieht sich ein Stahldraht um die Verbrecherbande, der sie an den Fahrstuhlbereich des Turmes fesselt. Als Kaito Kid zuvor die Runden im Kreis drehte, bereitete er so unbemerkt die Gefangennahme der Fälscherbande vor.

Gefangennahme der Gōzo-Fälscherbande

Am Abend verfolgt Kaito Kuroba die Verhaftung der Fälscherbande in den Nachrichten. Im Telefongespräch mit seiner Mutter Chikage berichtet er von den jüngsten Geschehnissen. Diese Dankt ihm, der Fälscherbande das Handwerk gelegt zu haben. Zudem hat sie bereits den nächsten Auftrag für ihren Sohn. Demnach war Gōzo nicht der einzige, der zunächst den Diebstahl von Kunstwerken beauftragte, um anschließend gut gefertigte Fälschungen zu verkaufen. Kaito soll als Kid weiteres Diebesgut der Phantom Lady zurückgeben, dieses Mal aus dem Nachlass von Ryōma Sakamoto[Anm. 1].

Im Blue Parrot bespricht sich Kaito mit Konosuke Jii. Anschließend schickt er eine vage formulierte Ankündigung, während der Ryōma-Ausstellung im Suzuki-Museum drei Gegenstände zurückbringen zu wollen. Sowohl Museumsbesitzer Jirokichi Suzuki als auch Hauptkomissar Chaki sind der Meinung, die Herausforderung anzunehmen und die Ausstellung wie geplant stattfinden zu lassen. Kommissar Nakamori und sein Team werden wie gehabt mit dem Schutz der Ausstellung beauftragt.

Der verkleidete Kaito berichtet Kommissar Nakamori

In Verkleidung eines jungen Polizisten sieht sich Kaito in der Ausstellung um. Er macht sich mit den Räumlichkeiten und den Sicherheitsvorkehrungen vertraut. Dabei trifft er auf den Grundschüler Conan, der ihm in der jüngeren Vergangenheit mehrfach die Stirn bot. Ihm wird klar, dass er es bei der Rückgabe der gestohlenen Schätze nicht einfach haben wird. Trotzdem lässt er über Jii, der ebenfalls als Polizist verkleidet vor Ort ist, dem Museum eine zweite Ankündigung zuspielen.

Die zweite Ankündigung gibt den genauen Zeitpunkt der geplanten Rückgabe bekannt. Die Polizei ist überrascht, dass mehrere Tage nichts passierte, nun jedoch weniger als 24 Stunden Zeit bleiben. Conan hat bereits eine Vermutung, weshalb Kid mit dem Auftritt wartete.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Sakamoto Ryōma (1836-1867), war Samurai in der späten Edo-Zeit. Zunächst Anhänger einer der ausländerfeindlichen Bewegungen unter dem Slogan "Ehret den Kaiser, vertreibt die Barbaren", überwand er diese Einstellung später und wurde zum Vermittler zwischen Satsuma und Chōshū, den heutigen Präfekturen Kagoshima und Yamaguchi. Daraus sollte schließlich das militärische Bündnis Satsuma-Chōshū-Allianz, kurz Sachō-Allianz, entstehen. Sakamoto Ryōma hingegen suchte nach einem friedvollen Weg, das derzeitige politische System zu überkommen. HANE Mikiso (2001) Modern Japan - A historical survey, 3. Auflage, Westerview Press, S. 84-85.