Sayo Ohashi

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sayo Ohashi
Sayo Ohashi.png
In anderen Ländern
Japan 大橋 彩代, Ohashi Sayo
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 28 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Kellnerin
Familie Vater †
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 73: Kapitel 765
Im Anime Episode 644
Synchronsprecher
Japan Akiko Hiramatsu

Sayo Ohashi (jap. 大橋 彩代, Ohashi Sayo) ist die Teilzeit-Kellnerin des Ramen-Restaurants Ramen Ogura.[1]

Aussehen und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Gosho Aoyamas Farbzeichnung von Sayo

Sayo ist eine junge Frau mit hellbraunen, halblangen Haaren, welche aufgrund ihrer Kellner-Tätigkeiten stets ein rotes Kopftuch bei der Arbeit trägt. In Zero's Tea Time beschwert sie sich deshalb, dass ihre Haare stets platt und ohne Volumen seien.[2] Im Schlüsselloch zu Band 88 sowie in Zero's Tea Time[3] wird sie hingegen mit blonden Haaren und blauem Kopftuch dargestellt bzw. beschrieben. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und spricht aus, was ihr gerade durch den Kopf geht, vor allem dann, wenn sie jemanden nicht leiden kann. Ansonsten ist sie jedoch eine zuvorkommende und freundliche Kellnerin, welche trotz ihres geringen Gehalts dem Ramen Ogura treu bleibt.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Als Kind hatte sich zum Ziel gesetzt, irgendwann einmal ein Ramen-Restaurant zu eröffnen, da sie zusammen mit ihrem Vater seit frühester Kindheit Stammkundin bei Ramen Ogura war.[4] Daraus wurde jedoch nichts und sie fragte bei Herrn Ogura an, welcher sie von kleinauf kannte, ob sie nicht Teilzeit bei ihm anfangen könne. Seitdem ist sie Kellnerin in dem Restaurant, in welchem ihr Vater Stammkunde war und gleichzeitig ums Leben kam, als er beim Streitschlichten an einem Herzinfarkt verstarb. Seitdem ehren sie und Herr Ogura ihn, indem auf seinem Stammplatz kein anderer Kunde Platz nehmen darf. Zudem steht immer ein frischer Strauß Blumen dort.

Gegenwart[Bearbeiten]

Fall 222: Ein mordsgutes Ramen[Bearbeiten]

Kurz vor Ladenschluss betreten Conan und Kogoro das "Mordsgute Ramen" und treffen dort auf Sayo und den Besitzer, Katsumasa Ogura, welcher sich sehr über die Kundschaft freut.[1] Auch Sayo zeigt sich überrascht, dass in dem sonst leergefegten Laden zwei Gäste sind. Sie bringt den Beiden ein Glas Wasser und nimmt ihre Bestellung auf, als unerwartet Tokumori Saizu, ein Immobilienmakler, den Laden betritt und von Sayo höchst unwirsch gebeten wird, sofort etwas zu bestellen, bevor sie ihn des Ladens verweisen muss. Auch als sie ihm sein Ramen serviert ist sie weiterhin sehr wütend über seine Anwesenheit, bis sich herausstellt, dass der Mann ein Immobilienhai ist und die kleinen Läden in der Straße aufkaufen möchte, um ein großes Einkaufszentrum zu errichten.

Sayo ist eine der Verdächtigen

Als er dann auch noch mitten im Restaurant ermordet wird, gerät Sayo unter die Tatverdächtigen, da sie ein Motiv hatte - ihr Vater war an einem Herzinfarkt verstorben, welchen er erlitt, als er einen Streit im Restaurant schlichten wollte, welche Angestellte von Herrn Saizu absichtlich begonnen hatten.[4] Sie stellt sich jedoch als unschuldig heraus, denn Conan kann Herrn Taninaka, den Besitzer des benachbarten Frisörladens, als Täter überführen. Dies wollen sie und Herr Ogura jedoch erst nicht glauben, da sie ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem Nachbarn hatten und sie argumentieren, dass er keinen Grund hätte, den Ruf des Ramen-Restaurants zu zerstören. Herr Taninaka gesteht seine Tat jedoch mit der Begründung, dass alle anderen Ladenbesitzer sich alle Mühe gegeben hätten, aus der Haido-Passage eine angesagte Lokalität zu machen, während Herr Ogura kein einziges Mal renoviert hätte. Es war also sein Ziel, dass das Ramen-Restaurant im Sinne des Prestige der Ladenstraße dicht machen muss. Dies geschah dann auch, jedoch zogen Sayo und Herr Ogura mit dem Restaurant ins Beika-Viertel um und können sich nun vor Gästen kaum retten.[5]

Fall 268: Echt voll einfach mordsgutes Ramen[Bearbeiten]

Ran und Sonoko werden von Sayo bedient

Auf dem Nachhauseweg bekommen Ran, Sonoko und Masumi Hunger auf Ramen, weswegen Letztere ihre Freundinnen in ihr Stammlokal mitnimmt und für den fantastischen Geschmack bürgt.[6] Zu Conans Erstaunen handelt es sich um Ramen Ogura - Echt voll einfach mordgut!. Drinnen wird er von Sayo und Herrn Ogura wiedererkannt, welche sich freuen, ihn zu sehen. Sayo bedient die Vier im Folgenden und erzählt, dass die drei Stammgäste, welche sich zu dem Zeitpunkt zufällig gleichzeitig im Lokal befinden, Verdächtige in einem Mordfall seien, was Conans Aufmerksamkeit weckt. Den Raubmörder bis in den Laden verfolgt haben Yumi und Naeko, welche just in diesem Moment auch das Lokal betreten und Sayo befragen, ob denn jemand der Drei vielleicht auf dicke Hose machen würde. Sayo erwidert jedoch nur, dass man das in so einem kleinen, billigen Lokal nicht sagen könne.[6] Im weiteren Verlauf bemerkt Sayo zudem, dass sie die Hostess, Frau Shono, verdächtigen würde, da auch das Opfer eine Hostess gewesen war, welche früher im gleichen Laden gearbeitet hatte. Am nächsten Tag ist Sayo dann anwesend, als einer der Verdächtigen, Sosuke Mizushina, erneut das Lokal besucht und kein Ramen wie sonst bestellt, was sie stutzig machen lässt.[7] Er stellt sich als der Raubmörder heraus und wird von Takagi und Sato dingfest gemacht.

P author.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus dem Spin-off Zero’s Tea Time.
Pitcherin Sayo Ohashi

Kazami und Toru zu Gast im Ramen Ogura[Bearbeiten]

An einem kalten Wintertag lädt Toru seinen Kollegen Kazami zu einer Schüssel Ramen ein, da dieser sich so gut um seinen Hund gekümmert hatte.[8] Als er überlegt, in welches Restaurant sie gehen könnten, fällt ihm ein, dass ihm "der kleine Junge mit der Brille" das Ramen Ogura weiterempfohlen hatte. Die Beiden kommen dort kurz vor Ladenschluss an und werden von Sayo und Herrn Ogura bedient. Kazami ist danach so begeistert von dem Restaurant, dass er am nächsten Tag erneut dort essen geht und von Sayo wiedererkannt wird.

Die Beika-Dogwoods[Bearbeiten]

Sayo trifft wenig später erneut auf Toru und Kazami, als die Beiden für Herrn Mori und den Chef des Poirot im Baseball-Team des Beika-Viertels, den "Beika Dogwoods", einspringen.[9] Sayo selbst ist die beste Pitcherin des Teams und erklärt Toru auf Nachfrage, dass Herr Ogura mit dem Standortwechsel seines Restaurants auch das Team gewechselt habe, weswegen die Haido Jaguars, das gegnerische Team, schlecht auf ihn zu sprechen seien und sich eine starke Rivalität entwickelt habe. Sie fügt noch an, dass sie es hasse, wenn sich Erwachsene wie Kinder benähmen. Beim Spiel selbst verstaucht sich Sayo jedoch relativ schnell den Knöchel und fällt als Werferin aus, weswegen sie auf der Bank Platz nehmen muss und das Spiel von außen mitverfolgt. Wie alle Anderen ist sie am Ende begeistert, als Toru einen Inside-The-Park-Homerun hinlegt und das Blatt nocheinmal zugunsten der Dogwoods wenden kann. Bei der Feier nach dem Spiel bedient sie Jaguars sowie Dogwoods im Ramen Ogura.

Kazamis Verdacht und das Kirschblütenfest[Bearbeiten]

Nachdem sie sich auf der Feier sehr gut mit Toru verstanden hatte, wird sie von Kazami verdächtigt, Torus Geliebte zu sein, da dieser ein langes, blondes Haar in Torus Bad findet und ihm dazu nur die Kellnerin des Ramen Ogura einfällt.[3] Dieser Verdacht erweist sich jedoch als gegenstandslos, da es nur Torus eigenes Haar gewesen ist, bevor er sich dieses abschnitt. Beim alljährlichen Kirschblütenfest der Beika-Ladenbesitzervereinigung ist dann auch Sayo anwesend und feiert zusammen mit Toru, Azusa, Herrn Ogura, Reiko Tsuruyama, Midori und vielen anderen die Kirschblüte bei Speisen und Getränken.[10]

Verschiedenes[Bearbeiten]

P author.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus dem Spin-off Zero’s Tea Time.
  • Sie ist eine sehr gute Pitcherin beim Baseball und Mitglied der Beika-Dogwoods, der Baseball-Mannschaft der Beika-Ladenbesitzervereinigung.[9]
  • Sie wurde kurzzeitig von Kazami verdächtigt, Torus Geliebte zu sein.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 73: Kapitel 765 ~ Sayos erster Auftritt als Kellnerin.
  2. Zero’s Tea TimeBand 5: Kapitel 42 ~ Sayo beschwert sich über ihre Haare.
  3. 3,0 3,1 3,2 Zero’s Tea TimeBand 4: Kapitel 33 ~ Kazami überlegt, welche blondhaarige Frau in Frage käme.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 73: Kapitel 766 ~ Herr Ogura erzählt von Sayo als Kind.
  5. Detektiv ConanBand 73: Kapitel 767 ~ Nach dem Umzug kommen die Gäste in Scharen.
  6. 6,0 6,1 Detektiv ConanBand 88: Kapitel 928 ~ Masumi, Ran und Sonoko essen im Ramen Ogura zu Abend.
  7. Detektiv ConanBand 88: Kapitel 930 ~ Sayo wird von Yumi befragt.
  8. Zero’s Tea TimeBand 3: Kapitel 26 ~ Sayo trifft auf Toru und Kazami.
  9. 9,0 9,1 Zero’s Tea TimeBand 3: Kapitel 26 ~ Sayo ist die beste Pitcherin der Beika-Dogwoods.
  10. Zero’s Tea TimeBand 4: Kapitel 40 ~ Sayo und die Anderen beim Kirschblütenfest.