Episode 4 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
3 Die Prinzessin liebt MagieEpisodenliste — 5 Blue Birthday
Hexen weinen nicht
Episode 4 (Kaito Kid).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 4
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 1 (Kaito Kid): Kapitel 6 & Band 2 (Kaito Kid): Kapitel 10
Japan
Titel 魔女は涙をこぼさない
Titel in Rōmaji Majo wa namida o kobosanai
Übersetzter Titel Eine Hexe vergießt keine Tränen
Erstausstrahlung 24. September 2011
(Quote: 10,1 %)
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Episodentitel Hexen weinen nicht
Erstveröffentlichung 24. März 2016
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Hexen weinen nicht ist die vierte Episode des Kaito Kid-Animes Magic Kaito: Kid the Phantom Thief.

Handlung[Bearbeiten]

Die Schwarzmagierin Akako Koizumi befragt ihren magischen Spiegel, wer das schönste Mädchen sei. Dieser antwortet ihr, dass Akako wunderschön sei und ihr die Männer sofort zu Füßen liegen, wenn diese sie erblicken. Einzige Ausnahme ist der Zauberkünstler und Gentlemandieb Kaito Kid. Verärgert beschließt Akako, dessen wahre Identität zu offenbaren.

Kaito lehnt Akakos Schokolade ab

Am Valentinstag bringt Aoko Nakamori ihrem Klassenkameraden Kaito Kuroba Schokolade mit in die Schule. Bevor sie ihm ihr Geschenk jedoch überreichen kann, ist Kaito schon unterwegs zu den Klassenräumen. Stattdessen steht ihre Freundin Keiko Momoi vor Aoko und erzählt ihr von Akako, die an diesem Tag alle Jungen der Schule fest in ihren Bann gezogen hat. Einzig Kaito lehnt Akakos Schokolade ab. Damit bestätigt sich deren Verdacht, dass Kaito Kuroba hinter dem Meisterdieb 1412 steckt.

Am Abend beschwört Akako den Dämon Luzifer und befragt ihn zu dem Ende Kaito Kids. Gemäß dem Dämon soll dieses Ereignis in einer Vollmondnacht auf einem roten Turm stattfinden. Anschließend trifft Akako verschiedene Vorbereitungen, um Kid auf dessen nächstem Diebeszug zu erwarten.

In einer neuen Ankündigung nimmt sich der Gentlemandieb vor, das goldene Siegel stehlen. Kommissar Nakamori und sein Team stehen rechtzeitig bereit, um den Diebstahl zu verhindern. Da dieser in einer Vollmondnacht geschehen soll, begibt sich auch Akako noch vor Mitternacht an den Ort des Geschehens und legt dem Kommissar in einem passenden Moment ein verzaubertes Amulett an den Hals.

Kommissar Nakamori feuert auf Kaito Kid

Die Rechnung des Meisterdiebes scheint aufzugehen und er hält schon bald das kaiserliche Siegel in seinen Händen. Jedoch wird er im Ausstellungsraum von Kommissar Nakamori erwartet, der diesmal nicht davor zurückschreckt, auf Kid zu schießen. Dieser flieht auf seinen Rollschuhen auf das Dach des Gebäudes und schießt von dort einen Drahtseil auf den nahestehenden Tokyo Tower. Weiterhin von einem schießenden Kommissar verfolgt, schafft es Kid letztendlich über das Seil auf die Plattform des Turmes. Dort wird er jedoch bereits von der jungen Schwarzmagierin erwartet, die zuvor einen Bannkreis auf den Boden der Plattform gezeichnet hatte. Der Turm erstrahlt in einem roten Licht und Kid wird mit einem Hitzezauber belegt. Akako verspricht ihn von dem Zauber zu erlösen, wenn Kid einwilligt, ihr sein Herz zu schenken.

Kid wird von Akako mit einem Hitzezauber belegt

Kaito lehnt Akakos Schokolade noch immer ab, als es plötzlich zu schneien beginnt. Der Bannkreis wird von dem weichen Schnee bedeckt und der Zauber erlischt. Kommissar Nakamori hat sich derweil ebenfalls auf das Drahtseil begeben und zieht sich Stück um Stück zu dem Wahrzeichen Tokios hinüber. Als er bemerkt, dass Kid versucht zu entfliehen, schießt der Kommissar auf einen der Tanks, die auf der Plattform des Tokyo Towers stehen. Der Tank explodiert und Akako wird von der Plattform geschleudert. Kid aktiviert sofort seinen Drachengleiter und rettet die junge Hexe auf ein Dach der umstehenden Hochhäuser. Anschließend verabschiedet er sich und verschwindet. Auch das Amulett um Nakamoris Hals verliert schließlich seine magische Wirkung und der Kommissar ist von Akakos Bann befreit.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Der Titel der Episode bezieht sich auf eine Legende in Akakos Familie, nach der eine Hexe, die weint, ihre magischen Kräfte verliert.
  • Akako weiß, dass Kaito Kuroba und der Meisterdieb 1412 ein und dieselbe Person sind.
  • An Valentinstag schenken die Mädchen und jungen Frauen ihrem Schwarm braune Schokolade, um ihre Zuneigung auszudrücken. Dieser kann die Zuneigung erwidern, indem er der Frau einen Monat später am White Day weiße Schokolade schenkt. Aoko kommt jedoch erst am White Day dazu, Kaito ihre Schokolade zu schenken, die dieser trotzdem mit Freuden annimmt und sofort aufisst.
  • Diese Episode wurde in Japan am 26. Oktober 2012 und in Deutschland am 24. März 2016 auf der zweiten Volume als DVD und Blu-ray veröffentlicht. Zudem erschien die Folge in Deutschland auch bei Anime on Demand[1] und Crunchyroll.[2]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Akako Koizumis Butler
  • Lehrerin

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Magic Kaito. Anime on Demand, abgerufen am 4. April 2016.
  2. Heute bei Crunchyroll: Detektiv Conan Staffel 2, Magic Kaito & Short Stories. In: ConanNews.org. 24. Februar 2021, abgerufen am 2. Mai 2021.