Episode 3 (Kaito Kid)

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2 Kaito Kids stressiges DateEpisodenliste — 4 Hexen weinen nicht
Die Prinzessin liebt Magie
Episode 3 (Kaito Kid).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 3
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 1 (Kaito Kid): Kapitel 2
Japan
Titel 王女様はマジックがお好き
Titel in Rōmaji Ōjo-sama wa majikku ga o suki
Übersetzter Titel Der Prinzessin gefällt Magie
Erstausstrahlung 13. August 2011
(Quote: 7,6 %)
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Deutschland
Episodentitel Die Prinzessin liebt Magie
Erstveröffentlichung 29. Januar 2016
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Die Prinzessin liebt Magie ist die dritte Episode des Kaito Kid-Animes Magic Kaito: Kid the Phantom Thief.

Handlung[Bearbeiten]

Die Reporter interviewen Prinzessin Ann
Kommissar Doron trifft auf Nakamori
Kaito trifft auf den deprimierten Nakamori
Ginzo, Aoko und Kaito am Tatabend

Prinzessin Ann aus dem fiktiven europäischen Königreich Sabrina landet auf dem Flughafen in Tokio. Bei einem Interview, in dem sie bekennt, dass sie hofft, auf Kaito Kid zu treffen, läuft der Prinzessin ihre Katze Belmondo davon. Als sie ihr hinterher ruft, versucht Kommissar Nakamori sie einzufangen. Doch es fallen mehrere Schüsse, die immer knapp an der Katze vorbei treffen und sie aufhalten. Bei dem Schützen, der die Katze der Prinzessin zurück gibt, handelt es sich um Kommissar Doron, einen Polizisten aus Sabrina, der mit dem Schutz der Prinzessin beauftragt ist. Er fordert auch gleich gegenüber den Reportern Kid heraus, den Brillant „Die Sonne von Paris“ zu stehlen und stellt die japanische Polizei als inkompetent dar. Austragungsort soll dabei die Eröffnungsfeier der Ausstellung sein, bei der der Staatsschatz aus Sabrina gezeigt werden soll.

Nachdem Kaito über sein Handy von dem Besuch der Prinzessin und der Herausforderung erfährt, redet er mit Aoko darüber, die davon ausgeht, dass er die Prinzessin hübsch findet, was er bestätigt. Kaito fragt Aoko, ob sie eifersüchtig wäre, aber nun gibt sie ihre Sorge um ihren Vater zu, da dieser Angst hat, ihm würde gekündigt werden, wenn die Polizei aus Sabrina mehr Erfolg hat als die Japanische. Nachdem Kaito Kommissar Nakamori beleidigt, streiten sich die beiden.

Immer noch sauer auf Aoko, begibt sich Kaito alleine nach Hause und sieht, als er den Fluss entlang geht, Kommissar Nakamori am Ufer sitzen. Kaito spricht ihn an und bekommt von ihm ebenfalls die mögliche Kündigung geschildert. Kaito zeigt Kommissar Nakamori, auf dessen Bitte hin, einen Zaubertrick, um ihm klar zu machen, dass es bei Magie immer darum geht, den Zuschauer von dem eigentlichen Geschehen abzulenken. Dann stellt er auch eine Verbindung zu Kaito Kid her, indem er meint, dass dieser ja auch ein Zauberer sei. Auf Wunsch des Kommissars, begleitet Kaito ihn abends zur Eröffnungsfeier.

Dort trifft Kaito außerdem auf Aoko und sie betreten zu dritt das Gebäude, in dem der Empfang statt finden soll. Nakamori regt sich über die Polizisten aus Sabrina auf, die noch keine Erfahrung mit dem Phantomdieb haben, und streitet sich gleich mit Kommissar Doron, während Kaito sagt, er würde zur Toilette gehen. Der Streit wird jedoch von Aoko und Prinzessin Ann unterbrochen, es folgt kurz darauf die Meldung, das Kaito Kid gesichtet wurde, woraufhin Ann in ihr Zimmer gebracht wird.

Auf der Toilette finden Nakamori und Doron einen gefesselten Polizisten, dem die Uniform gestohlen wurde und der aussagt, dass Kid in die Eingangshalle gegangen sei. Er wird von den Fesseln befreit und zurückgelassen, da alle Polizisten auf Dorons Befehl hin in die Halle laufen. Es stellt sich heraus, das der gefesselte Polizist Kaito Kid war und der echten Polizist gefesselt in einer Toilettenkabine ist. Kid zieht sich dessen Uniform an und schickt weitere Polizisten in die Halle, in der sich auch Doron und Nakamori versammelt haben und nach dem, als Kid verkleideten, Polizisten suchen. Während Kommissar Nakamori, wegen der stetig steigenden Anzahl an Polizisten und den Worten Kaitos am Nachmittag, langsam Verdacht schöpft, dass alles nur zur Ablenkung dient, verkleidet sich Kaito als Kommissar Doron. Anschließend schickt er die letzten Wachen von dem Zimmer der Prinzessin weg, in dem er ihnen aufträgt, ebenfalls in die große Halle zu gehen, da dort Kid sei, der sich als Kommissar Nakamori verkleidet habe.

Kids Marionette soll Doron ablenken

Deswegen wird Nakamori, der sich aufgrund seines Verdachts auf dem Weg zu Prinzessin Ann befindet, als er aus dem Aufzug kommt, für Kid gehalten und verhaftet.

Bei der Prinzessin, die sich auf ihrem Zimmer bis dahin gelangweilt hat, geht plötzlich die Zimmertür auf. Da niemand zu sehen ist, geht sie zur Tür und schließt sie wieder, nachdem sie bemerkt hat, dass im Flur keine Wachen mehr stehen. Mittlerweile befindet sich Kaito Kid in seinem weißen Kostüm über dem Türrahmen im Raum der Prinzessin. Als diese sich auf ihr Bett legt, macht er sich von der Decke aus bemerkbar, indem er die Slip-Farbe der Prinzessin benennt. Nachdem er sich ihr vorgestellt hat, springt er von der Decke und überreicht ihr eine herbeigezauberte Rose. In der Zwischenzeit hat Kommissar Doron auch die Finte von Kid bemerkt und macht sich auf den Weg zur Prinzessin.

Kid gibt Prinzessin Ann einen Handkuss

Ann freut sich über Kaito Kids Auftauchen und fragt ihn, ob er denn Lust habe, mit ihr Schach zu spielen und sagt, dass sie ein großer Fan von ihm sei. Doch Kid hat wenig Zeit und bittet die Prinzessin um ihr Juwel. Da es ein Geschenk ihres Vaters ist, will sie es ihm zunächst nicht geben. Er verspricht ihr aber, dass sie es in spätestens einer Stunde wieder bekommt und sie willigt ein. Da sie trotzdem traurig wirkt, schlägt Kaito ihr vor, ihr etwas von seiner Magie zu zeigen, woraufhin sie begeistert zustimmt.

Kid benutzt Knicklichter, um Doron zu täuschen

Nun ist auch der Fahrstuhl mit Doron im Stockwerk der Prinzessin angekommen und sie schreit dem Plan folgend, den ihr Kid erklärt hat, dass er bei ihr sei. Kommissar Doron betritt das verdunkelte Zimmer der Prinzessin, und Ann gibt vor, dass Kid aus dem Fenster geflohen sei. Dort ist ein Luftballon zu erkennen, an dem eine Person hängt, diese stellt sich aber, nachdem Doron darauf geschossen hat, als Dummy heraus. Als Kaito versucht, unbemerkt aus dem Zimmer zu verschwinden, bemerkt der Kommissar das Aufblitzen des Juwels und schießt auf ihn. Dann versteckt sich Kid hinter einem Sessel und beruhigt die Prinzessin, die glaubt, er wäre getroffen worden, dabei wurde nur das Juwel in seiner Westentasche getroffen. Doron schießt mehrere Male auf den Sessel, doch dahinter befindet sich lediglich ein Regenschirm, zusammen mit Kids Zylinder. Nachdem hinter Kommissar Doron ein Leuchten erscheint und er sich umdreht, da es dem Schimmer des Juwels ähnelt, bemerkt er, das dort nicht nur ein einziges, sondern viele Lichter sind. Er ist daraufhin verwirrt und versucht, das Juwel zu erkennen. Kaito erklärt in der Zwischenzeit der Prinzessin, zu der er sich geschlichen hat, dass es sich bei diesen Lichtern um geknickte Leuchtstoffröhren handelt. Jetzt fällt dem Kommissar auf, das das Juwel, im Gegensatz zu den Leuchtstoffröhrchen, kreuzförmig leuchtet. Er entdeckt dieses Leuchten hinter sich, schießt mehrere Mal und rennt in die Richtung des Brillanten. Dabei fällt er durch das Fenster, über dem Kaito steht und das Juwel an seinem Fuß baumeln lässt. Kommissar Doron bleibt aber an einer Metallstange, die am Gebäude befestigt ist, hängen.

Kid trickst Doron aus und er fällt aus dem Fenster

Kid bittet die Prinzessin anschließend sich in einem Schrank zu verstecken und sie küsst ihn, zum Abschied, auf die Wange.

Nakamori erkennt Kid
Nakamori findet das Juwel in seiner Tasche

Die Prinzessin rennt nach Hilfe schreiend aus dem Zimmer und erklärt den Wachmännern, das Kommissar Doron und Kid aus dem Fenster gefallen seien. Sie läuft nach draußen und behauptet, als sie dort Nakamori trifft, dass sie knapp mit dem Juwel entkommen konnte. Nachdem er festgestellt hat, dass das „Die Sonne von Paris“ in Sicherheit ist, will die Prinzessin gehen, angeblich, um vor Kid zu fliehen. Doch Kommissar Nakamori hält sie am Arm fest, fragt sie nach ihrer Katze Belmondo, die sie nicht bei sich hat, und enttarnt sie somit als Kid. Daraufhin werfen sich einige Polizisten auf die beiden. Als der Kommissar sich aus dieser Menge befreien kann, ertönt über ihm Kids Lachen. Er gibt an, nicht gewusst zu haben, dass die Prinzessin immer ihre Katze dabei hat und dass seine Arbeit, mit Kommissar Nakamori in der Nähe, wesentlich schwieriger wäre. Anschließend verschwindet er in einer Rauchwolke. Nakamori findet das Juwel kurz darauf in seiner Jackettasche und freut sich über seinen Sieg über Kid. Auch Aoko ist stolz auf ihren Vater, und als sie im Hintergrund Kaitos Stimme hört, lacht sie und winkt ihn zu sich. Kaito lächelt bei dem Gedanken, dass Aoko wieder glücklich ist und bezeichnet seine Mission als erfüllt.

Aoko gibt am nächsten Tag in der Schule mit einem Zeitungsbericht über den Sieg ihres Vater an, weswegen Kaito sich ärgert und fast ausplappert, dass er Kaito Kid ist. Zum Schluss bedankt sich Prinzessin Ann im Flugzeug, in Gedanken, bei Kid für seine Magie.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Im Gegensatz zum Anime bittet Kommissar Nakamori im Manga Kaito nicht darum, zur Feier mitzukommen, sondern er verkleidet sich als älterer Herr, um sich als Kaito Kid Zugang zu verschaffen. Ebenso kommt Aoko im Manga nicht mit zur Eröffnungsfeier.
  • Diese Episode wurde in Japan am 26. Oktober 2012 und in Deutschland am 29. Januar 2016 auf der ersten Volume als DVD und Blu-Ray veröffentlicht. Zudem erschien die Folge in Deutschland auch bei Anime on Demand.[1]
  • Da zumindest die ersten 24 Kapitel von Magic Kaito zeitlich vor dem Beginn der Serie Detektiv Conan spielen, ist es theoretisch unmöglich, dass Ai Haibara und Conan Edogawa hier Gastauftritte haben. Beide müssten noch als ihre älteren Pendants Shinichi Kudo und Shiho Miyano existieren.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Magic Kaito. Anime on Demand, abgerufen am 4. April 2016.