Kapitel 298

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
297 Der verschlossene Raum entschlüsseltListe der Manga-Kapitel — 299 Die Zusammenkunft
Opfer der Aktualität
Cover zu Kapitel 298
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 298
Manga-Band Band 30
Im Anime Episode 259 & 260
Japan
Japanischer Titel 時間差の罠
Titel in Rōmaji Jikansa no wana
Übersetzter Titel Die Verzögerungs-Falle
Veröffentlichung 26. April 2000
Shōnen Sunday #22–23/2000
Deutschland
Deutscher Titel Opfer der Aktualität
Veröffentlichung 15. September 2004

Opfer der Aktualität ist das 298. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 30 zu finden.

Fall 85
Fall-Abschnitt 1 Band 30: Kapitel 296
Kapitel 298
Fall-Abschnitt 2 Band 30: Kapitel 297
Fall-Auflösung Band 30: Kapitel 298

Handlung[Bearbeiten]

Conan verweist auf die unterschiedlichen Schlagzeilen

Die drei Tatverdächtigen bedrängen Inspektor Takagi sie gehen zu lassen, da sie davon überzeugt sind, dass es sich bei dem Tod von Herr Ogura um einen Selbstmord handelt. Als zeitgleich die Durchsage zu hören ist, nach der der Shinkansen in wenigen Minuten Tokio erreicht, betäubt Conan Kogoro mit seinem Narkosechronometer, um den Fall aufzuklären.

Er erläutert, dass - wie bereits vermutet - die Bombe in der hinteren Toilette eine Ablenkung war, und der Täter dann Herr Ogura mit einem Zeichen zu verstehen gab, sich zur vorderen Toilette zu begeben Dieses Zeichen hat der Täter durch eine Zeitungsschlagzeile übermittelt. So stehen auf der Ausgabe von Herr Akashis Zeitung die Worte „World-Cup-Legende zur Stunde verhört!“. Dieser hat dabei im Vorbeigehen die Buchstaben „WC“ betont und mit einem Finger nach vorne gezeigt. Plötzlich greift Inspektorin Sato nach Kogoros Gesicht, um zu überprüfen ob dieser nicht wirklich schläft, da sie den schlafenden Kogoro bisher noch nicht gesehen hat. Es gelingt Conan aber sie zu überzeugen, dass dies nicht der Fall ist.

Durch eine Bemerkung über das Opfer verrät sich Herr Akashi im Folgenden selbst, da er eigentlich nicht wissen kann, dass das Opfer aufstehen musste um beide Hände nutzen zu können. Außerdem erläutert Conan, dass dieser Herr Ogura dazu gebracht habe eine Zeitung zu lesen und ihn dann durch diese erstochen hat, damit kein Blut des Opfers auf seine Kleidung gelangt. Der Beweis dafür ist der Rückstand von Druckerschwärze an der Hand des Opfers. Herr Akashi wirft allerdings ein, dass sich auf seiner Zeitung kein Blut befindet, woraufhin Conan erläutert, dass er sich zwei Exemplare der gleichen Zeitung, aber an zwei verschiedenen Orten, gekauft hat. Es gibt nämlich einen Unterschied bei den beiden Exemplaren. Die Schlagzeilen, die Bezug auf die Ermittlungen gegen Ray Curtis nehmen, weichen voneinander ab.

Das Exemplar, von welchem Herr Akashi behauptet es am Bahnhofskiosk in Osaka erworben zu haben, hat eine andere Schlagziele als die Zeitung von Kogoro, der sich die gleiche Zeitung im Bahnhof von Osaka gekauft hat. Da der Zug im nächsten Moment in Tokio eintrifft, versucht Herr Akashi zu fliehen, doch gelingt es Inspektor Takagi ihn zu überwältigen. Später im Polizeihauptquartier unterhalten sich Yumi Miyamoto und Inspektorin Sato über Takagi, und Yumi ist sich jetzt sicher, dass die beiden ineinander verliebt sind, allerdings behält sie dies für sich.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 299!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände