Kapitel 296

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
295 Rote KarteListe der Manga-Kapitel — 297 Der verschlossene Raum entschlüsselt
Ein gerader Wurf zum Sieg
Cover zu Kapitel 296
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 296
Manga-Band Band 30
Im Anime Episode 259 & 260
Japan
Japanischer Titel 直球勝負
Titel in Rōmaji Chokkyū shōbu
Übersetzter Titel Wettkampf mit einem Straight Pitch
Veröffentlichung 12. April 2000
Shōnen Sunday #20/2000
Deutschland
Deutscher Titel Ein gerader Wurf zum Sieg
Veröffentlichung 15. September 2004

Ein gerader Wurf zum Sieg ist das 296. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 30 zu finden.

Fall 85
Fall-Abschnitt 1 Band 30: Kapitel 296
Kapitel 296
Fall-Abschnitt 2 Band 30: Kapitel 297
Fall-Auflösung Band 30: Kapitel 298

Handlung[Bearbeiten]

Herr Ogura rammt sich ein Messer in den Bauch

Auf der Shin Osaka Station wartet Familie Mori auf ihren Zug zurück nach Tokio. Kogoro Mori liest in einer Zeitung, die vom Mordfall im vorherigen Kapitel, im Restaurant K3 berichtet. Der bekannte Torhüter Ray Curtis hat sich gestellt, nachdem ihn Conan Edogawa überführt und dazu überredet hat.

Darüber tauschen sich Ran und Conan mit der Stimme von Shinichi am Mobiltelefon aus. Er bittet sie, das für ihn von Ran organisierte und von Ray Curtis signierte Originaltrikot, aufzubewahren. Sie versucht ihn nach seinen Gefühlen für sie zu fragen, wird aber vom eingetroffenen Shinkansen nach Tokio unterbrochen. Das Telefongespräch wird beendet und Familie Mori verabschiedet sich von Heiji und Kazuha, die ebenfalls gewartet haben.

Im Zug treffen sie auf Inspektor Takagi und Inspektorin Sato, die Senzo Ogura, einen Tatverdächtigen, der sich wegen des Drogenhandels strafbar gemacht hat, von Osaka nach Tokio überführen. Als Takagi, auf Wunsch des Tatverdächtigen, einen Dosenkaffee besorgen soll, fällt ihm beim Herausziehen seiner Geldbörse eine Eintrittskarte für eine Zaubershow zu Boden. Sato ist über das Interesse verwundert und erfährt, dass Yumi Miyamoto von der Verkehrspolizei eine Karte übrig hatte und ihn dazu einlud. In Wahrheit soll nach Yumis Idee, Sato dadurch eifersüchtig gemacht werden.

Eine Weile vergeht und eine Servicekraft bittet die Inspektoren um ihre Aufmerksamkeit. Sie führt Sato zu einer Toilettenkabine, wo sich auf einem Klodeckel eine Tasche mit der Aufschrift "Bombe an Bord! Nicht anfassen!" befindet. Inzwischen wird der Tatverdächtige, während drei Herren an ihm vorbeigehen, auf etwas aufmerksam und bittet Takagi zur Toilette zu begleiten.

In der Toilettenkabine stellt sich schnell heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Bombe, nur um einen klingelnden Wecker handelt. Der Zug fährt in einen Tunnel und Takagi wartet, verbunden mit dem Verdächtigen durch einer Handschelle, auf das Beenden seines Toilettengeschäfts. Dieser rammt sich ein Messer in den Bauch. Takagi kann Sato, aufgrund des schlechten Empfangs im Tunnel nicht kontaktieren. Daher befestigt er seine Handschellenseite an einem Griff und läuft zu Sato im Abteil. Conan bekommt davon zu hören und rennt den beiden zur Toilettenkabine hinterher, wo sie den bereits toten Senzo Ogura vorfinden.

Weiter geht's in Kapitel 297!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Shinkansen (Schnellzug)