Episode 811

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung, diese Episode wurde in Deutschland noch nicht gezeigt!
Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind bisher noch nicht im deutschen Anime veröffentlicht worden, jedoch durch die Manga-Veröffentlichung hierzulande bekannt. Überlege Dir bitte gut, ob Du Dir diesen Artikel ansehen oder die Seite hier verlassen möchtest.
810 Kenkei no kuroi Yami (Zenpen)Episodenliste — 812 Kenkei no kuroi Yami (Kōhen)
Die schwarze Dunkelheit der Präfekturpolizei (Teil 2)
Episode 811.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 86 & 87: Kapitel 913, 914, 915, 916 & 917
Fall Fall 264
Japan
Episodennummer Episode 811
Titel 県警の黒い闇(中編)
Titel in Rōmaji Kenkei no kuroi Yami (Chūhen)
Übersetzter Titel Die schwarze Dunkelheit der Präfekturpolizei (Teil 2)
Erstausstrahlung 5. März 2016
(Quote: 8,9 %)
Opening & Ending Opening 42 & Ending 50
Next Hint Specht

Kenkei no kuroi Yami (Chūhen) ist die 811. Episode des Detektiv Conan-Animes. Übersetzt bedeutet der Titel so viel wie Die schwarze Dunkelheit der Präfekturpolizei (Teil 2).

Handlung[Bearbeiten]

Der seltsame Knoten der Tatwaffe

Die Anwesenden sind erschrocken über den Fund der Leiche. Kansuke Yamato war zuerst am Tatort, weil er von Kanos Handy eine Nachricht erhielt. Der tote Polizist wurde vor zirka einer Stunde erdrosselt. Das Opfer wehrte sich jedoch nicht und muss von einer großen und sehr starken Person getötet worden sein. Während des Gesprächs klingelt plötzlich Kanos Handy, der eine Nachricht vom ebenfalls verstorbenen Takeda erhalten hat. In der Nachricht wird angekündigt, dass nur noch drei Spechte übrig sind. Da der tote Kano ebenfalls eine Spechtmarkierung auf der Stirn hat, gehen alle davon aus, dass Kano und Takeda vom selben Täter getötet wurden und derjenige noch drei weitere Morde plant. Stutzig macht Inspektor Akiyama auch das Seil, mit dem Kano an der Lampe erhängt wurde. Als Kansuke dieses untersuchen will, verkündet Hyoe Kuroda, dass er von Augenzeugen am Fluss gesehen wurde und damit auch zum Kreis der Verdächtigen gehört.

Zurück im Polizeihauptquartier werden auch die Moris über Inspektor Kano informiert. Deshalb untersucht die Polizei erneut die Fälle des Banküberfalls und des Amoklaufs, in dem bereits Kano und Takeda verwickelt waren. Da jedoch mittlerweile keine Familienmitglieder der Toten mehr leben, kann kein familiärer Groll der Grund sein. Einzig ein Verdächtiger ist noch übrig, der vor neun Jahren mit dem Opfer befreundet war und bei der Tat anwesend war. Takaaki Morofushi erklärt, dass es sich dabei um Kansuke Yamato handelt. Inspektor Akiyama und Saegusa schließen Kansuke sofort aus, der wenig später verärgert allein weiter ermittelt. Akiyama berichtet daraufhin, dass Kansuke durch eine Nachricht wusste, dass der tote Kano etwas herausgefunden hat und wo er sich aufhalten wird, was Kansuke noch verdächtiger macht.

Akiyama erhält ebenfalls eine SMS
Akiyama stürzt die Klippe hinunter

Als auch Akiyama eine SMS erhält, verlässt er schnell das Polizeihauptquartier und begegnet dabei draußen erneut Kansuke. Wenig später kehrt auch Hyoe Kuroda zurück und kann bestätigen, dass die verbrannte Leiche Takeda war. Plötzlich informiert Inspektor Saegusa Takaaki, dass Akiyama sein Haus verlassen hat und nun allein zum Saijo-Berg fährt, wo sich vor neun Jahren der Täter des Amoklaufs aufhielt. Sofort fahren auch Takaaki und Yui los, um Akiyama zu verfolgen, wobei sich Conan heimlich in den Wagen schleicht. An der Hütte angekommen können die Polizisten keine Spuren finden, während der Täter in der Nähe erneut einen Spechtabdruck auf der Stirn des bewusstlosen Akiyama platziert. Wenig später wacht Akiyama wieder auf und schreit um Hilfe. Die Polizisten laufen los und bemerken Akiyama, der mit einem Seil an einem rollenden Auto hängt. Keiner kann verhindern, dass Akiyama mit dem Auto einen Abgrund hinunterstürzt, das beim Aufprall explodiert.

Kansuke half Kanos Leiche zu bergen

Weil Akiyamas letzte Worte sein Handy erwähnten, ruft Yui sofort dieses an. Sie können es schließlich nur wenige Meter entfernt finden. Darauf finden die Polizisten die SMS, die Akiyama veranlasste das Polizeihauptquartier zu verlassen. Dabei wurde er gebeten die Person am Saijo Berg zu treffen, da er die Identität des Täters kenne. Alle vermuten sofort Kansuke dahinter, der seit einiger Zeit sein Handy ausgeschaltet hat. Conan ist aber der Ansicht, dass der wahre Täter nur Kansuke verdächtigen möchte. Hyoe, der Conan bereits vorher kannte, weiß von dessen Intelligenz und zweifelt auch seine Identität an. Trotzdem ist Kuroda von Kansukes Schuld überzeugt und erteilt einen Haftbefehl. Obwohl Yui weiterhin versucht alle von Kansukes Unschuld zu überzeugen, möchte Kuroda davon nichts wissen und fährt mit seinen Kollegen zurück zum Polizeihauptquartier. Im Wagen erfährt Conan noch einige Details zu Kanos Tod, bei dem auch der körperlich eingeschränkte Kansuke half die Leiche zu bergen.

Kansuke und Takeda stritten über den Banküberfall
Auch Takaaki erhält eine Nachricht

Durch die Details kann Conan herausfinden, dass die letzten beiden Opfer Inspektor Saegusa und Kansuke sein müssen, die wie alle anderen Opfer Namen wie historische Personen haben. Er vermutet, dass alles auf den Banküberfall zurückgeht, bei dem vor einem halben Jahr der tote Takeda den Täter erschoss. Takaaki berichtet, dass sich der Täter zuvor ergeben hatte und dann von Takeda beschimpft wurde. Es entbrannte ein Streit, bei dem der Täter eine Waffe nahm und auf Menschen schoss. Takeda überwältigte daraufhin den Täter und wurde später von Kansuke zur Rede gestellt. Von Akiyama erfuhr Yui, dass das Handy des Bankräubers plötzlich verschwunden war, obwohl er zuvor noch mit jemand telefonierte. Als Conan und Takaaki erfahren, dass Kanos Geburtsname eigentlich Tsuchiya war, scheinen sie erste Aspekte des Falles lösen zu können. Im Polizeihauptquartier gibt es erneute Hinweise auf Kansukes Aufenthaltsort. Takaaki muss Saegusa seinen Wagen leihen, obwohl er sichtlich dagegen ist. Als Saegusa bereits unterwegs ist, erhält Takaaki plötzlich eine Nachricht von Kansuke.


Hint für Episode 812:
Specht

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 811 – Sammlung von Bildern
  • Crunchyroll stellte die Episode unter dem Titel The Darkness of the Prefectural Police (Part 2) am 9. März 2016 im Rahmen ihres Anime-Simulcasts in den USA und Kanada zur Verfügung.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]