Doyle

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doyle
Episode 252-6.png
Allgemeine Informationen
Geschlecht männlich
Wohnort Tokio
Tierart Hund
Rasse Papillon
Besitzer
Besitzer Teruya Kano
Familie Familie Kano
Debüt
Im Manga Band 29: Kapitel 290
Im Anime Episode 252

Doyle ist ein Papillon, das ist französisch und heißt Schmetterling. Die Rasse war einst im 18. Jahrhundert am Französischen Hof sehr beliebt.[1] Es heißt, dass auch Marie Antoinette einen besessen haben soll.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Doyle gewann den ersten Platz bei einer Hundeshow, bei der für ihn 1 Million Yen geboten wurde, doch sein Besitzer, Teruya Kano, lehnte ab. Immer um 12 Uhr Mittags, rennt er ins japanische Zimmer und zieht sich ein blaues Kissen raus, das er dann vor den Altar legt, und wartet danach auf sein Essen.

Gegenwart[Bearbeiten]

Teruya Kano wird von Professor Agasa, den Detective Boys und Yoshio Tsunashima besucht. Alle sind gekommen, um Sachen des verstorbenen älteren Kano zu bekommen. Neben Doyle lebt auch Arthur im Haus. Einst gab es einen Conan, dieser ist jedoch 2 Jahre zuvor verstorben. Während sich die Anwesenden über den Hund unterhalten, trifft eine weitere Person, Aki Tosabayashi, im Haus ein. Ihr Hund ist gegen Doyle in einem Wettbewerb angetreten, den Doyle gewann.

Doyle in der Lautsprecherbox

Wenig später kommt Arthur ins Zimmer, zieht Teruya am Hosenbein und schleift ihn zu Tür, wo Shino Hazuki mit ihrem Hund Christie steht. Als die große japanische Uhr schlägt, rennt Doyle los, denn er weiß, dass es etwas zu Fressen im japanischen Zimmer gibt. Als die Kinder hingehen, sitzt der Hund nicht mehr am Platz. Nun machen sich alle zusammen auf die Suche, jedoch ohne Erfolg. Plötzlich bellen Arthur und Christie aus dem Garten den Ofen an, der seit langem nicht mehr benutzt wurde. In dem Ofen befindet sich Doyles Halsband, wodurch alle zunächst denken, dass auch der Hund verbrannt ist, doch Conan kann diese Vermutung entkräften.

Nachdem sie Doyle nach längerem suchen nicht finden konnten, setzen sie Arthur auf seine Spur an. Dieser riecht an dem Kissen aus dem Körbchen von Doyle und bringt ein Sitzkissen aus dem japanischen Zimmer. Später finden die Kinder Doyle, und führen den Anderen vor, wie der Täter es schaffte ihn verschwinden zu lassen. Das Schlagen der Uhr aus dem japanischen Zimmer wurde aufgenommen und abgespielt. Doyle nahm sich das Kissen, was nach ihm roch. Dies nutze der Täter aus und versteckte den Hund geschickt in der Lautsprecherbox. Tsunashima wollte Arthur schlagen, doch bringt es nicht übers Herz, da er Hunde zu sehr liebt. Er hat Doyle versteckt, da er Geld für seine Hunde braucht, welche alle Mischlinge sind und daher nicht gekauft werden. Tsunashima hatte es nicht auf Doyle abgesehen, sondern auf den Stein der an seinem Halsband war.

Trivia[Bearbeiten]

  • Doyle lebt zusammen mit Teruya Kano in England.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 252 ~ Die gesammten Informationen beruhen auf dieser Episode