Kapitel 911

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
910 Mordlustiger KamaitachiListe der Manga-Kapitel — 912 Der Spuk hat ein Ende
Dem Kamaitachi auf der Spur
Cover zu Kapitel 911
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 911
Manga-Band Band 86
Im Anime Episode 808 & 809
Japan
Japanischer Titel 鎌鼬の侵入経路
Titel in Rōmaji Kamaitachi no shinnyū keiro
Übersetzter Titel Die Einstiegsroute des Kamaitachi
Veröffentlichung 12. November 2014
Shōnen Sunday #50/2014
Deutschland
Deutscher Titel Dem Kamaitachi auf der Spur
Veröffentlichung 14. Januar 2016

Dem Kamaitachi auf der Spur ist das 911. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 86 zu finden.

Fall 263
Fall-Abschnitt 1 Band 86: Kapitel 909
Kapitel 911
Fall-Abschnitt 2 Band 86: Kapitel 910
Fall-Abschnitt 3 Band 86: Kapitel 911
Fall-Auflösung Band 86: Kapitel 912

Handlung[Bearbeiten]

Heiji macht die anderen auf den Weg im Schnee aufmerksam

Kogoro kann nur noch den Tod von Herrn Ono feststellen. Conan fällt sofort auf, dass die Schnittspuren an der Tür seltsam sind. Daran befinden sich Blutspuren außerhalb des Raumes, was bedeuten würde, dass der Täter zuerst das Opfer tötete, anschließend die Tür beschädigte und die Mordwaffe wieder in den Körper des Toten steckte. Heiji benennt weitere Besonderheiten. Zum einen sorgte der Mörder dafür, dass das Licht nicht mehr angeht und zum anderen wurde das Glas neben der verschlossenen Tür eingeschlagen. Anschließend verweist er auf einen Weg im Schnee, der zu den heißen Quellen führt. Einige der Anwesenden beziehen sich erneut auf die Legende des Kamaitachi und als sie zurück zum Stammgebäude des Hotels kommen, überkommt auch Ran und Kazuha die Angst vor dem mytsteriösen Wesen.

Conan findet kleine Kugeln auf dem Boden, die zu einer Softairwaffe gehören und Heiji geht davon aus, dass diese die Ballons zerstörten. Doch Ran und Kazuha widersprechen ihm, da der Täter im Dunkeln niemals alle Ballons hätte treffen können. Conan stimmt ihnen zu und nimmt plötzlich einen seltsamen Geruch wahr. Der Sohn der Hoteleigentümerin meint, dass es in diesem Raum nach einem Reinigungsmittel riecht und er fügt hinzu, dass etwas Kaltes auf ihn getropft sei. Auf Nachfrage von Heiji, woher die Anwesenden wussten, dass der Schrei von dem Schwiegervater kam, erwähnt Frau Ono eine Fernsehaufzeichnung, auf der ihr Schwiegervater ebenfalls einen Schrei von sich gab. Daraufhin geht sie mit Heiji, Conan, Kogoro und Kommissar Yamamura in den Raum, wo die Aufzeichnung aufbewahrt wird. Kazuha nutzt die Chance und erzählt Ran von einem Ausruf Heijis, bei dem er einen Mann anschrie, was er mit „seiner Kazuha“ mache.[1] Sie fragt Ran nach ihrer Meinung.

Währenddessen schauen sich die anderen die Fernsehaufzeichnung an, auf der der gleiche Schrei zu hören ist, den sie auch heute vom Opfer vernommen haben. Anschließend fragen Heiji und Conan Frau Ono über ihren Schwiegervater und die beiden Reporter Daigo Nakama und Midori Koyanagi. Sie berichtet ihnen, dass ihr Schwiegervater sehr streng mit dem Hotelpersonal umging und sogar eine Angestellte, die ein Kind hatte, feuerte. Die beiden Reporter kommen immer wieder zu dem Hotel und waren auch an dem Tag da, als ihr Sohn den Kamaitachi gesehen hatte und beinahe ertrunken wäre. Als Heiji auf seine im Dunkeln leuchtende Uhr aufmerksam wird, fällt ihm und Conan die Vorgehensweise des Täters ein.

Weiter geht's in Kapitel 912!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hotel der Familie Ono

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 881 ~ Heiji ruft einem Mann entgegen: „Was hast du mit meiner Kazuha vor!?“