Kapitel 636

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
635 FeuerListe der Manga-Kapitel — 637 Funken
Brandursache
Cover zu Kapitel 636
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 636
Manga-Band Band 61
Im Anime Episode 524 & 525
Japan
Japanischer Titel 火種
Titel in Rōmaji Hidane
Übersetzter Titel Glut
Veröffentlichung 16. Januar 2008
Shōnen Sunday #7/2008
Deutschland
Deutscher Titel Brandursache
Veröffentlichung 14. April 2009

Brandursache ist das 636. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 61 zu finden.

Fall 184
Fall-Abschnitt 1 Band 61: Kapitel 635
Kapitel 636
Fall-Abschnitt 2 Band 61: Kapitel 636
Fall-Auflösung Band 61: Kapitel 637

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys begutachten mit Kommissar Yuminaga den Tatort

Conan schildert, dass er aufgrund der fehlenden Zigarettenpackung vermutet, dass Goki Sudo ermordet wurde. Ena Ginbayashi jedoch vermutet, dass die Packung deshalb nicht gefunden wurde, weil es sich bei der Zigarette um die letzte gehandelt hat und er die Packung aus dem Fenster geschmissen hat. Conan fragt sie plötzlich, ob sie geglaubt hat, dass Sudo aufgehört hat zu Rauchen, da er auf ihn nicht wie eine Person gewirkt hat, die einfach etwas lässt, weil man sie darum bittet. Sie erklärt daraufhin, dass sie ihm gedroht hat die Verlobung zu lösen, wenn er nicht mit dem Rauchen aufhört. Sie meint, sie hätte dann nicht vorausahnen können, dass er trotzdem mit einer Zigarette aus dem Auto steigt. Conan und Ai sprechen darüber und Conan vermutet, dass Sudo wirklich aufgehört hat zu Rauchen und dass Ginbayashi ihn umgebracht hat. Er stützt seine Vermutung darauf, dass sie zuerst häftig widersprochen hat als Kommissar Yuminaga meinte, dass die Brandursache eine Zigarette war und im nächsten Moment Vermutungen anstellte wo die Zigarette herkommen könnte. Conan erklärt, dass dies nur Sinn ergibt, wenn sie die Täterin ist. Außerdem ist er der Meinung, dass die Brandursache nicht die Zigarette war.

Währenddessen befragt Yuminaga die Anwesenden nach ihrem Alibi. Sie meinen, dass sie gemeinsam gespielt hätten. Als der Kommissar fragt wie der Benzinkanister einfach umkippen konnte, vermutet Ginbayashi, dass der Hund ihn umgeschmissen hätte. Die Freunde bemerken darufhin, dass dies schon das dritte Mal war, dass der Hund den Kanister umstieß. Sie erklären, dass die letzten beiden Male als sie zu Besuch waren der Kanister ebenfalls umgefallen war. Das Paar hat die beiden Male auch ziemlich häftig gestritten. Ginbayashi unterbricht die Diskussion und meint, dass Sudo sie schlicht nicht geliebt hat, da er ihrer Bitte nicht Folge geleistet hat. Yuminaga stellt unterdessen einen Benzinkanister vor Hiroshi Agasa ab, damit diese weiterfahren können. Als Yuminaga nach Conan fragt, steht dieser bei einem der Freunde und will wissen worüber Ginbayashi und Sudo die letzten Male gestritten haben. Dieser erklärt, dass Ginbayashi ihren Verlobten vor zwei Wochen darum gebeten hat mit dem Rolls Royce zu kommen und bestimmte Klamotten zu tragen, dieser beidem jedoch nicht Folge leistete. Vor einer Woche machte er beides, jedoch hielt er während der Fahrt an einer Tankstelle um sie Wasser zu holen. Beide Male stritten sich Ginbayashi und Sudo danach. Außerdem bemerkt einer der Freunde, dass Ginbayashi eigentlich keine Oldtimer mag und er sich deshalb wunderte, wieso sie wollte, dass Sudo mit dem Rolls Royce kommt.

Yuminaga holt ihn dann und bringt ihn zu den Anderen und meint, dass der Fall nun Sache der Polizei sei. Als Agasa und Conan darüber sprechen, meint Ai, dass sie gerne ins Auto gehen würde, woraufhin Conan erwidert, sie solle sich setzen. Allerdings bittet sie ihn ihr die Tür aufzuhalten. Conan keift sie daraufhin an, doch dann durchschaut er wieso sie sich so komisch verhält. Er gibt ihr Tipps, doch Ai meint, dass er ihr einfach die Tür aufmachen solle. Plötzlich kommt ihm ein Geistesblitz und er durchschaut den Mordtrick.

Weiter geht's in Kapitel 637!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Zigarettenstummel