Fall 184

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 183Liste der FälleFall 185
Fall 184
Episode 525.jpg
Informationen
Fall Fall 184
Manga Band 61: Kapitel 635, 636 & 637
Anime Episode 524 & 525
Handlung
Art des Falles Brandstiftung
Opfer Goki Sudo
Polizei Kommissar Yuminaga
Verdächtige Ena Ginbayashi
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Ena Ginbayashi

In Fall 184 bleiben Hiroshi Agasa und die Detective Boys aufgrund Benzinmangels auf einer Landstraße ohne Telefonnetz stehen. Der an ihnen vorbeifahrende Goki Sudo nimmt die Gruppe nicht mit. Wenig später gibt es eine Explosion in einem Gebäude auf einem nahe gelegenen Gebirge, bei dem Sudo Opfer einer Brandstiftung durch Ena Ginbayashi wird.[1]

Einleitung[Bearbeiten]

Goki Sudos Haus

Da Hiroshi Agasa auf dem Weg zum Campen mit den Detective Boys auf einer Landstraße stehen bleibt, will er Subaru Okiya telefonisch kontaktieren, damit dieser ihnen Benzin vorbei bringt, doch dies ist aufgrund des fehlenden Telefonnetzes nicht möglich.[2]

Nachdem die Gruppe auf einem nahe gelegenen Gebirge ein Anwesen entdeckt, treffen sie auf den vorbeifahrenden Goki Sudo in seinem Rolls Royce Phantom V. Sie bitten ihn, sie mitzunehmen, aber Sudo fährt einfach weiter.[3] Conan kombiniert anhand des teuren Wagens sofort, dass ihm wohl auch das Anwesen im Gebirge gehört.

Als eine Explosion in jenem Haus eine Rolls Royce-Kühlerfigur auf die Landstraße schleudert, begibt sich Conan sofort zum Tatort. Dort stellt er sofort fest, dass Goki Sudo Opfer der Explosion wurde. Die bald darauf eintreffende Polizei unter Leitung von Kommissar Yuminaga bestätigt dies.[4]

Opfer[Bearbeiten]

Opfer des Brandes wurde einzig Goki Sudo. Seine Brandleiche wurde in der Garage des Hauses neben seinem Auto aufgefunden.[4]

Verdächtige[Bearbeiten]

Ena Ginbayashi
Episode 524-3.jpg
Alibi spielte mit anderen Karten
Motiv Unbekannt (Beziehungsprobleme?)

Als Hauptverdächtige des Falls gilt Ena Ginbayashi. Conan entdeckt gleich zu Beginn ihren zwiegespaltenen Standpunkt. Sie will die Polizei von einem Unfall überzeugen, der ebenfalls als Erklärung für die Explosion herangezogen werden könnte.[5]

Auch wäre ein Selbstmord oder der Mord durch andere Gäste der Feier möglich, doch die besitzen genau wie Ena ein Alibi.

Überführung des Täters[Bearbeiten]

Yuminagas Tathergang[Bearbeiten]

Yuminaga nennt als Brandursache eine Zigarette. Nach Verlassen des Autos entzündete sie sich in der, durch umgeschüttete Benzinkanister verursachten, benzindampfhaltigen Luft. Ein verkohlter Zigarettenstummel, der von der Polizei gefunden wird, gilt ihm als Beweis.[6]

Eigentlicher Tathergang[Bearbeiten]

Ena verrät sich selbst

Ena wollte, dass Goki sich eine Fleece-Jacke und einen Strickpullover anzieht, die sich schnell elektrostatisch aufladen. Gokis Versuch, seinen Wagen abzuschließen, entfachte einige Funken, die durch die benzindampfhaltige Luft dann die Explosion hervorriefen.

Conan lässt die Szene bei Professor Agasa zu Hause unter scheinbar gleichen Bedingungen mit Ai Haibara als Opfer durchführen. Ena verrät sich selbst, indem sie Ai zuruft, den Schlüssel nicht ins Schloss zu stecken.

In Wirklichkeit bestand für Ai allerdings keine Gefahr, da der Benzinkanister mit Wasser gefüllt war.[1]

Motiv[Bearbeiten]

Nach ihrer Überführung gibt Ena an, den Wagen und dessen Fahrer aus der Welt schaffen zu wollen. Enas Vater hatte ein schwaches Herz und erhielt so auf einer Spazierfahrt mit seiner Frau einen Herzinfarkt. Goki, der als einziger vorbeifuhr, hielt an, gab aber zu wissen, dass er sie nicht mitnehmen will. Enas Mutter war so geschockt, dass sie ihrem Mann in den Tod folgte. Bevor sie starb, verriet sie Ena die Worte Sudos an sie.[7]

Subaru Okiya

Ende des Falls[Bearbeiten]

Am Ende des Falls sieht man Subaru Okiya, wie er Conans Auflösung des Falls zuhört.

Offene Fragen[Bearbeiten]

  • Was sind Subaru Okiyas Absichten?

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Zigarettenstummel

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 637 ~ Ena Ginbayashi verrät sich als Täterin.
  2. Detektiv ConanBand 61: Kapitel 635 ~ Die Detective Boys und Agasa haben eine Panne.
  3. Detektiv ConanBand 61: Kapitel 635 ~ Goki Sudo lässt sie einfach stehen.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 635 ~ Goki Sudo wurde Opfer der Explosion.
  5. Detektiv ConanBand 61: Kapitel 636 ~ Conan verdächtigt Frau Ginbayashi.
  6. Detektiv ConanBand 61: Kapitel 635 ~ Yuminaga schildert seine Vermutung.
  7. Detektiv ConanBand 61: Kapitel 637 ~ Frau Ginbayashi erklärt ihr Motiv.