Kapitel 566

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
565 Die Meisterleistung der MeisterdetektiveListe der Manga-Kapitel — 567 Gentas Schuss
Heißblütige Detektive
Cover zu Kapitel 566
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 566
Manga-Band Band 55
Im Anime Episode 479
Japan
Japanischer Titel 熱血探偵
Titel in Rōmaji Nekketsu Tantei
Übersetzter Titel Die begeisterten Detektive
Veröffentlichung 10. Mai 2006
Shōnen Sunday #23/2006
Deutschland
Deutscher Titel Heißblütige Detektive
Veröffentlichung 17. April 2008

Heißblütige Detektive ist das 566. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 55 zu finden.

Fall 163
Fall-Abschnitt 1 Band 54: Kapitel 562
Kapitel 566
Fall-Abschnitt 2 Band 54: Kapitel 563
Fall-Abschnitt 3 Band 54: Kapitel 564
Fall-Abschnitt 4 Band 55: Kapitel 565
Fall-Auflösung Band 55: Kapitel 566

Handlung[Bearbeiten]

Heiji holt eine Schraube hervor

Heiji benennt Renzo Koya als Mörder von Junya Tokitsu. Er habe sich mit Tokitsu getroffen, der bereits den abgeschlossenen Raum vorbereitet hatte. Er tötete ihn und musste den Trick um den Raum nur noch anwenden. Da Koshimizu und Tsuchio das Esszimmer verließen, kurz nachdem Tokitsu sich in sein Zimmer zurückgezogen hatte, können sie als Täter ausgeschlossen werden. Hakuba unterbricht das Gespräch und erklärt, dass Tsuchio der Mörder sei. Da er bereits vor drei Tagen auf der Insel war, konnte er das Fenster zu dem verschlossenen Raum mit einem kleinen Loch präparieren. Er habe geahnt, dass Heiji das Fenster einschlagen und somit den Beweis beseitigen würde. Conan wirft jedoch ein, dass Tsuchio nicht wissen konnte, welche der vier Glasscheiben Heiji zerstören würde.

Daraufhin erklärt Conan, wie der Raum verschlossen wurde. Der Täter entnahm die Schrauben aus dem Fensterrahmen und schnitt sie mit einer Zange durch. Anschließend bestrich er den Fensterrahmen von außen mit Klebstoff, sodass es so wirkte, als würde der Rahmen noch immer durch die Schrauben zusammengehalten werden. Als Conan den Täter benennen will, unterbricht ihn Heiji und holt eine der durchtrennten Schrauben hervor. Es scheint, als würde Heiji noch immer Koya verdächtigen, doch plötzlich ergreift er Koshimizus Hand und behauptet, dass sie die Mörderin sei. Als sie vorgab auf die Toilette zu gehen, traf sie Tokitsu in seinem Zimmer und erschlug ihn. Dann sprang sie aus dem Fenster, welches anschließend durch den Klebstoff wieder verschlossen wurde, und ging zurück zum Esszimmer. Koshimizu war der Meinung, dass sie alle Schrauben entfernt habe, doch Heiji konnte eine in dem Schuppen finden. Daraufhin fallen die Schrauben aus Koshimizus Hand.

Koshimizu gesteht, dass sie keine Schülerin ist. Sie habe Koya aus Rache getötet, da er vor einiger Zeit in einem Todesfall in einem verschlossenen Raum von einem Mord ausging, obwohl es in Wirklichkeit Selbstmord war. Tokitsu übte so lange Druck auf die Haushälterin des Opfers, die eine Freundin von Koshimizu war, aus, bis sie es nicht mehr aushielt und sich das Leben nahm. Da sie den Namen des damals agierenden Schülerdetektivs nicht wusste, forschte sie nach, welche Detektive infrage kommen, und lud daraufhin Heiji und die anderen auf die Insel ein. Da niemand außer den Anwesenden von dem Treffen auf der Insel weiß, geht Koshimizu davon aus, dass sie nun gemeinsam an diesem Ort sterben werden. Doch dann bemerken sie ein Schiff, auf dem sich Kogoro, Ran und Kazuha befinden.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 567!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • einsame Insel
  • Schrauben