Kapitel 565

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
564 Die Nachstellung des verriegelten RaumsListe der Manga-Kapitel — 566 Heißblütige Detektive
Die Meisterleistung der Meisterdetektive
Cover zu Kapitel 565
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 565
Manga-Band Band 55
Im Anime Episode 479
Japan
Japanischer Titel 探偵たちの名推理
Titel in Rōmaji Tantei-tachi no mei suiri
Übersetzter Titel Das bedeutende Argument der Detektive
Veröffentlichung 26. April 2006
Shōnen Sunday #21–22/2006
Deutschland
Deutscher Titel Die Meisterleistung der Meisterdetektive
Veröffentlichung 17. April 2008

Die Meisterleistung der Meisterdetektive ist das 565. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 55 zu finden.

Fall 163
Fall-Abschnitt 1 Band 54: Kapitel 562
Kapitel 565
Fall-Abschnitt 2 Band 54: Kapitel 563
Fall-Abschnitt 3 Band 54: Kapitel 564
Fall-Abschnitt 4 Band 55: Kapitel 565
Fall-Auflösung Band 55: Kapitel 566

Handlung[Bearbeiten]

Heiji untersucht den Tatort

Heiji stellt Junya Tokitsus Tod fest und öffnet anschließend den anderen die Tür. Er berichtet ihnen, dass das Opfer mit einem harten Gegenstand erschlagen wurde. Er vermutet einen am Boden liegenden Hammer als Tatwaffe, der scheinbar dem im Raum befindlichen Werkzeugkasten entnommen wurde. Da sowohl die Tür als auch das Fenster verriegelt waren, handelt es sich um einen Mord in einem verschlossenen Raum.

Conan benennt Natsuki Koshimizu, Renzo Koya und Hiro Tsuchio als Verdächtige. Koshimizu widerspricht zunächst, da sie alle im Esszimmer waren, während Tokitsu sich in seinem Zimmer befand. Ihr fällt jedoch ein, dass sie das Zimmer für zehn Minuten verlassen hatte, um auf die Toilette zu gehen. Auch Tsuchio verschwand kurz, um sich Zigaretten zu holen und Koya schaute nach Tokitsu, nachdem dieser eine sehr lange Zeit auf seinem Zimmer war.

Conan befragt Tsuchio zu dessen Alibi. Dieser berichtet, dass er einen Notruf absenden wollte, da er nach eigenen Angaben ein ungutes Gefühl hatte. Das Funkgerät, das Tsuchio drei Tage zuvor außerhalb des Hauses entdeckt hatte, war jedoch zerstört worden. Neben Tsuchio kam auch Koya bereits einige Tage zuvor auf die Insel, um nach den jungen Detektiven Ausschau zu halten. Daraufhin begleitet Saguru Hakuba die Verdächtigen ins Esszimmer und kehrt anschließend allein zu Conan und Heiji an den Tatort zurück.

Die drei Detektive fassen die Zeiten zusammen, zu denen die Verdächtigen abwesend waren. Zudem betrachten sie den Grundriss des Hauses und Heiji wirft die Frage auf, woher der Strom in dem Haus kommt. Hakuba führt sie daraufhin zu einem Generator in einem Schuppen, wo sie auch die Überreste des zerstörten Notrufgerätes finden. Als Hakuba sieht, dass das Schloss des Schuppens mit Gewalt geöffnet wurde, begibt er sich zurück in das Zimmer von Tokitsu und untersucht noch einmal den Werkzeugkasten. Währenddessen kehren Conan und Heiji zum Esszimmer zurück.

Aufgrund einer Aussage von Tsuchio kommt Conan eine Idee. Er läuft zurück in Tokitsus Zimmer und untersucht den Fensterrahmen genauer. Während Hakuba in Gedanken Tsuchio als Täter benennt und Heiji im Esszimmer Koya beschuldigt, glaubt Conan in Koshimizu die Mörderin gefunden zu haben.

Weiter geht's in Kapitel 566!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hafen
  • einsame Insel