Kapitel 539

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
538 Ein Zimmer steht auf dem KopfListe der Manga-Kapitel — 540 Haare in der Suppe des Täters
Umgedrehte Mystery
Cover zu Kapitel 539
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 539
Manga-Band Band 52
Im Anime Episode 454 & 455
Japan
Japanischer Titel 逆さまミステリー
Titel in Rōmaji Sakasama misuterī
Übersetzter Titel Kopfstehende Geheimnisse
Veröffentlichung 21. September 2005
Shōnen Sunday #43/2005
Deutschland
Deutscher Titel Umgedrehte Mystery
Veröffentlichung 10. Oktober 2007

Umgedrehte Mystery ist das 539. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 52 zu finden.

Fall 155
Fall-Abschnitt 1 Band 52: Kapitel 538
Kapitel 539
Fall-Abschnitt 2 Band 52: Kapitel 539
Fall-Auflösung Band 52: Kapitel 540

Handlung[Bearbeiten]

Conan untersucht das Opfer

Conan erkennt, dass Kohei Haramoto erst seit einer Stunde tot ist und von der danebenliegenden Vase erschlagen wurde. Ai hingegen findet es merkwürdig, dass sämtliche Sammlerstücke im Wohnzimmer auf dem Kopf stehen.

Plötzlich erscheinen Toshihisa Manda und sein Redakteur. Herr Manda fordert den Redakteur sofort auf, die Polizei zu rufen und reagiert sehr verärgert als die Kinder seine Katze Nobel streicheln wollen. Daraufhin schickt er die Kinder aus der Wohnung und bittet sie, auf die Polizei zu warten. Wenig später trifft diese ein. Kommissar Megure und Inspektor Takagi gehen zunächst von einem Raubmord aus. Währenddessen vermutet Conan, dass der Täter das Opfer kannte, da er Herrn Haramoto trotz des Türschildes tötete und verdächtigt Herr Manda.

Auf die Frage nach seinem Alibi, antwortet Herr Manda, dass er die ganze Zeit in seinem Hotelzimmer gewesen ist. Der Redakteur kann dies nur teilweise bestätigen, da er zwei Stunden vor dem Hotelzimmer auf Herr Manda wartete. Beim Durchsuchen des Schreibtisches, an dem Herr Haramoto bis zu seinem Tod beschäftigt war, bemerkt Conan, dass nur im Inneren Rand der Schublade Bruchstücke der Vase sind, in der Mitte ist dagegen alles freigeräumt, als wäre dort zuvor etwas gewesen. Zudem machen die Detective Boys den Kommissar auf die umgedrehten Sammlerstücke im Wohnzimmer aufmerksam. Als Inspektor Takagi sich die Gegenstände näher anschauen will, wird er von Nobel überrascht, die aus dem Regal springt.

Kazunobu Chiba erscheint und erklärt dem Kommissar, dass Frau Ichimura, die Putzfrau des Toten, vorbeigekommen sei. Daraufhin befragt Kommissar Megure sie zu den umgedrehten Gegenständen. Frau Ichimura glaubt, dass es sich dabei um einen Streich ihres Arbeitgebers handelt, der so ewtas Öfteren des tat. Sie erzählt außerdem, dass sie immer sehr leise putzte, wenn das Türschild an seinem Arbeitsraum hing. Conan ist sich jedoch sicher, dass der Täter sämtliche Gegenstände umgedreht hat. Der Täter könnte dies getan haben, um eine Nachricht des Opfers zu verschleiern.

Wenig später darf der Redakteur auf Nachfrage hin den Tatort verlassen. Zuvor bittet Herr Manda ihn noch später zurückzukommen, um über sein neues Buch zu sprechen. Ai und Conan fällt auf, dass der Tote fast ausschließlich nur Kriminalromane besitzt, woraufhin Frau Ichimura ihnen erzählt, dass Herr Haramoto als erstes Buch einen Krimi schreiben wollte. Anschließend fragt Herr Manda die Putzkraft nach den neuen Sammlerstücken von Herrn Haramoto. Derweil erzählt Conan den restlichen Kindern, dass er nun weiß, wer der Täter ist und warum sämtliche Gegenstände im Wohnzimmer umgedreht wurden.

Weiter geht's in Kapitel 540!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus von Kohei Haramoto
  • Haus von Toshihasa Manda