Kapitel 401

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
400 Eine vorbelastete Freundschaft – Teil 3Liste der Manga-Kapitel — 402 Die Frau mit dem Muttermal
Der kleine Auftraggeber
Cover zu Kapitel 401
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 401
Manga-Band Band 39
Im Anime Episode 384 & 385
Japan
Japanischer Titel 小さな依頼者
Titel in Rōmaji Chīsana iraisha
Übersetzter Titel Ein kleiner Klient
Veröffentlichung 7. August 2002
Shōnen Sunday #36–37/2002
Deutschland
Deutscher Titel Der kleine Auftraggeber
Veröffentlichung 15. August 2005

Der kleine Auftraggeber ist das 401. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 39 zu finden.

Fall 116
Fall-Abschnitt 1 Band 39: Kapitel 401
Kapitel 401
Fall-Abschnitt 2 Band 39: Kapitel 402
Fall-Auflösung Band 39: Kapitel 403

Handlung[Bearbeiten]

Conan findet den Aufenthaltsort von Kazukis Mutter heraus

In der Detektei Mori schauen sich Conan und Kogoro gerade einen Film mit Yoko Okino an, während sich Ran beschwert dass Kogoro eine Einladung von Eri ausgeschlagen hat. Dabei bezeichnet sie es als normal, wenn Kinder glücklich mit beiden Eltern zusammen leben möchten, doch widerspricht ihr im nächsten Moment jemand, wodurch sie auf Kazuki Kinukawa, einen bekannten Kinderstar, aufmerksam werden. Dieser zeigt Kogoro einen Stapel Postkarten, die ihm von einer Frau namens Atsuko zugeschickt worden sind. Er möchte dass Kogoro diese Frau findet, da es sich um seine Mutter handelt.

Da allerdings kein Absender auf den Karten angegeben ist, bezeichnet Kogoro dies als schwierig, weshalb Kazuki die Detektei bereits verlassen möchte, als Conan einwendet, dass diese vermutlich in einem Hotel in Atami wohnt. Laut Conan kann man das an den Postkarten die mehrmals vorkommen erkennen, da diese der obere linke Teil einer vierteiligen Postkarte sind, die eine bekannte Statue aus Atami zeigen. Nachdem es Conan gelungen ist Kogoro von seinen Schlussfolgerungen zu überzeugen, begeben sich die Moris zusammen mit Kazuki nach Atami. Dort versuchen sie herauszufinden wo die vierteiligen Postkarten verkauft wurden. Zu Conans Entsetzen bittet Kazuki Ran ihn auf den Arm zu nehmen, was diese auch macht. Er deutet dabei auf Rans Dekolleté und erwähnt sich erinnern zu können, dass seine Mutter dort ein Muttermahl hatte.

Nach längerer Suche werden sie dann in einer Pension fündig, wo ihnen Frau Kusano bestätigt, die Karten mal verkauft zu haben. Da diese aber nicht gut angekommen sind, wurden die Restbestände an die Angestellten verschenkt. Allerdings arbeitet nach ihren Angaben keine Frau namens Atsuko in ihrer Pension. Nachdem Frau Kusano bemerkt hat, dass sie Kazuki aus dem Fernsehen kennt, macht sie ihre Kolleginnen auf diesen aufmerksam. Zugleich betritt der Journalist Yasuhiro Kamoshita die Pension, da er dort über die Geschichte von Kazukis Mutter recherchieren möchte.

Weil Conan Kazukis Mutter unter den Angestellten vermutet, überzeugt er Kogoro in der Pension zu übernachten. Als sie später zu einem der Thermalbäder gehen, die zu Kogoros Freude gemischt sind, entdeckt Ran den Deckel eines Objektivs, das vermutlich Herr Kamoshita gehört. Während sie den Deckel zu ihm bringen möchte betreten Kogoro, Conan und Kazuki das Thermalbad und treffen dort auf die drei Hotelangestellten Frau Kusano, Frau Betsusho und Frau Saegusa. Doch bereits im nächsten Moment werden sie durch Rans Schrei alarmiert, die Herr Kamoshita ermordet in seinem Bad gefunden hat. Conan bemerkt dabei, dass dieser mit seinem Handy ein Foto des Täters gemacht hat, bei dem es sich um eine Frau mit einem Muttermahl über dem Dekolleté handelt.

Weiter geht's in Kapitel 402!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Postkarten