Fall 317

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fall 316Liste der FälleFall 318
Fall 317
Kapitel 1101.png
Informationen
Fall Fall 317
Manga Freie Kapitel: Kapitel 1100, 1101 & 1102
Anime TBA
Handlung
Art des Falles Diebstahl
Opfer Jirokichi Suzuki
Polizei Ginzo Nakamori
Verdächtige Seria Ando, Chikayo Chujo, Bunji Karino
Gelöst von Conan Edogawa
Täter Kaito Kid

In Fall 317 will Kaito Kid die Siren Splash aus einer Ausstellung von Jirokichi Suzuki stehlen, wofür er sich eine Verkleidung besorgt und die Ausstellung infiltriert.

Der Aufbau[Bearbeiten]

Jirokichi demonstriert den „Gang des Windgotts“
Der Ausstellungsraum aus der Vogelperspektive

Kaito Kid hat es auf die Siren Splash abgesehen, auch „Gischt der Sirenen“ genannt, den größten Turmalin der Welt, welcher in einer Königskrone eingefasst ist. In seinem Ankündigungsschreiben kündigt Kid seinen Diebstahl für 21 Uhr an. Die Krone wird im Suzuki-Gebäude in Kinza, Tokio auf der 60. Etage in einem Raum ausgestellt. Ran Mori und Sonoko Suzuki dürfen die Ausstellung vorab besichtigen, Conan Edogawa begleitet sie in seiner Rolle als Kid Killer auf Einladung von Jirokichi Suzuki. Für die Polizei ist Ginzo Nakamori mit einer großen Wachmannschaft vor Ort.

Im 60. Stock treffen Conan, Ran und Sonoko auf Azusa Enomoto, welche zusammen mit Toru Amuro Sandwiches des Café Poirot an die Polizisten geliefert hatte. Amuro ist bereits weg, Azusa selbst will später wiederkommen, um die Thermoskannen abzuholen. Auf Azusas Schulter befindet sich ein heller Ketchupfleck. Nach dieser Begegnung gehen Conan, Ran und Sonoko zum „Gang des Windgottes“, einem Anti-Kid-Tunnel, den sich Jirokichi ausgedacht hat. Dieser Gang ist 20 Meter lang und so tief, dann man als Erwachsener nur in der Hocke durchgehen kann. Zudem erzeugt der Gang einen stetigen Gegenwind. Im Ausstellungsraum wird der Gruppe von Ausstellungsleiterin Seria Ando erklärt, dass ein Alarm auslöst, sobald man die Siren Splash aus ihrem in die Wand eingelassenen Ausstellungskasten nimmt. Drei Sekunden später wird der „Gang des Windgottes“ verriegelt, wodurch es keinen Ausgang mehr gibt. Der Gang hat eine eigene Stromquelle und kann somit nicht von einem Stromausfall lahmgelegt werden. Nach der Demonstration wird die Siren Splash von den Gutachtern Chikayo Chujo und Bunji Karino untersucht.[1][2]

Conan, Ran und Sonoko begeben sich für einen Imbiss in den Wachraum, wo sie auf Kanenori Wakita treffen, der Sushi-Geschirr von Jirokichi abholen möchte. Er befragt Conan unter vier Augen zu Rumi Wakasa, doch Conan verschweigt seine wahren Gedanken zu Rumi. Der Zeitpunkt des Diebstahls steht kurz bevor, doch Wakita will nicht an dem Fall teilnehmen, da er keine große Hilfe wäre; in Gedanken denkt er jedoch, dass dies anders gewesen wäre, würde er sein linkes Auge noch haben. Dabei ist Wakitas wahre Gestalt als Rum zu sehen.[3]

Zu dritt eilen Conan, Ran und Sonoko zurück in den Ausstellungsraum; eine Sekunde vor 21 Uhr geht dort das Licht aus, und dann erscheint Kaito Kid aus einer Rauchexplosion heraus. Ein Scheinwerferlicht wird auf Kid gerichtet; Nakamori will ihn ergreifen lassen, doch Kid hebt seine Hand und zählt von Drei runter; bei Eins lässt er seine Hand vor der Wandeinlassung hinunterschnellen und die Siren Splash ist verschwunden. Conan vermutet, dass Kid den Ausstellungskasten in der Wand nur mit schwarzem Papier oder einem schwarzen Tuch abgedeckt hat. Doch Kid steckt seine Hand in den Kasten und bewegt sie darin. Danach verschwindet der Meisterdieb mit einer Rauchbombe und das Licht geht wieder an. Die Siren Splash ist verschwunden, doch niemand hat den Ausstellungsraum verlassen. Kaito Kid und die Siren Splash müssen sich also noch im Ausstellungsraum befinden.[4][5]

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

Conan analysiert, wie Kaito Kid sich als einer der Verdächtigen verkleiden konnte

Kaito Kid muss sich als einer der Anwesenden verkleidet haben. Bevor Conan, Ran und Sonoko eintrafen, gab es einen Vorfall im Wachraum beim Essen. Seria wollte Karino und Chikayo über den „Gang des Windgottes“ informieren, doch als sie eine Ketchupflasche öffnete schoss der Ketchup fontänenartig aus der Flasche und befleckte die Kleidung der drei Personen. Sie trennten sich daraufhin und richteten ihre Kleidung wieder her.[6] Conan schlussfolgert, dass Kaito Kid die Flasche mit Natron präpariert und sie danach Seria gegeben hat. Danach hat er die Identität von einer der Personen angenommen, während sie getrennt waren.

  • Seria Ando ist 36 Jahre alt und die Leiterin der Ausstellung. Nach dem Ketchupvorfall ging sie in ihr Büro, welches im 59. Stock liegt, um sich dort Wechselkleidung anzuziehen.[6] Vor Kaito Kids Erscheinen demonstrierte sie den Alarm, wofür sie sich Handschuhe anzog und die Krone mit der Siren Splash aus dem Ausstellungskasten nahm. Nach den drei Sekunden zur Verriegelung des „Gang des Windgottes“ stellte sie die Krone wieder zurück.[1][2]
  • Chikayo Chujo ist 71 Jahre alt und von Beruf Edelsteingutachterin. Nach dem Ketchupvorfall ging sie in die Damentoilette, um die Ketchupflecken von ihrer Kleidung zu wischen.[6] Einen Fleck auf ihrer Strickmütze ging jedoch nicht raus, weswegen sie die Wendemütze einfach umdrehte.[7] Vor Kaito Kids Erscheinen untersuchte sie die Siren Splash mit einem Staubbläser und einem Augenklemmglas.[1][2] Nach dem Verschwinden der Siren Splash verweigert Chikayo die Überprüfung auf Masken, da diese Prozedur schon am Eingang über sich ergehen haben lassen müsse, und als alte Frau würde sie solche Strapazen nicht zweimal brauchen.[8]
  • Bunji Karino ist 43 Jahre alt und von Beruf Antiquitätengutachter. Nach dem Ketchupvorfall ging er in die Herrentoilette, um die Ketchupflecken von seiner Kleidung zu wischen.[6] Vor Kaito Kids Erscheinen untersuchte er die Siren Splash mit einem Druckluftspray.[1][2] Nach dem Verschwinden der Siren Splash verweigert Karino die Überprüfung auf Masken, da er vor kurzem eine Nasen-OP gehabt habe und nicht wolle, dass das Silikon verrutscht.[8] Seria findet, dass Karinos Beine nach dem Ketchup-Vorfall länger als zuvor sind, doch Chikayo bemerkt keinen Unterschied; Karino sagt, er sei so groß wie zuvor.

Hinweise und Beweise[Bearbeiten]

  • Reihenfolge der Verdächtigen: Zuerst berührte Seria Ando die Krone, um den Alarm zu demonstrieren. Als zweite Person kam Chikayo Chujo der Krone nahe, um den Edelstein mit einem Staubbläser zu begutachten. Als dritte und letzte Person vor dem Erscheinen von Kaito Kid kam Bunji Karino der Krone nahe, um den Edelstein mit einem Druckluftspray zu begutachten.[1][2]
  • Aktivität vom „Gang des Windgottes“: Obwohl das Licht im Ausstellungsraum ausging, blieb der „Gang der Windgottes“ die ganze Zeit aktiv. Auf der anderen Seite des Gangs ging das Licht nicht aus, zudem berichten die Wachpolizisten draußen, dass nach dem Erscheinen von Kid niemand durch den Gang gekommen sei. Kaito Kid muss also noch im Ausstellungsraum sein.[9]
  • Verbleib der Krone: Da der Alarm nicht ausgelöst wurde, vermutet Nakamori, dass dieser durch Manipulation an der Elektrik des Raumes deaktiviert wurde, da der Ausstellungsraum anders als der „Gang des Windgottes“ nicht gegen solche Manipulation gesichert war. Die Krone scheint verschwunden, muss aber noch im Raum sein, da niemand durch den Gang gekommen ist. Doch bei der Leibesvisitation der Anwesenden wird sie nicht gefunden, obwohl man eine Krone am Körper nur schwerlich verstecken kann. Nakamori will den Ausstellungskasten untersuchen, wird jedoch von einem Einwand von Karino abgelenkt, bevor er den Kasten erreicht. Danach nähert sich dem Kasten niemand mehr.[10]
  • Wendekleidung: Seria war das andere Muster von Chikayos Mütze aufgefallen; daraufhin demonstriert Chikayo die Wendbarkeit ihrer Mütze, wodurch sich das Muster ändert. Durch dieses Gespräch hat Conan einen Geistesblitz und durchschaut den Fall.[7]

Die Auflösung[Bearbeiten]

Kaito Kid wurde enttarnt

Conan erklärt den Anwesenden, dass Kaito Kid sich dasselbe Prinzip wie bei Wendekleidung genutzt hat, um die Krone verschwinden zu lassen. Als Demonstration malt er seine rechte Handfläche und seinen linken Handrück schwarz an, wodurch er sie so halten kann, dass beide Hände als komplett weiß oder komplett schwarz erscheinen. Das hat Kid mit der Krone gemacht, er hat die vordere Außenseite und die hintere Innenseite schwarz bemalt und die Krone im Ausstellungskasten im richtigen Moment gedreht, wodurch die Krone mit dem schwarzen Tuch des Ausstellungskastens verschmilzt und nur schwer sichtbar ist. Die Krone hat somit den Kasten nie verlassen und deswegen wurde der Alarm nicht ausgelöst. Der einzige Anwesende, der dazu die Gelegenheit hatte, war der Karino, da er sich der Krone als letzte Person genähert hat, bevor Kid sie „verschwinden“ ließ. Die schwarze Farbe wurde mit dem Druckluftspray aufgetragen.[11]

Kaito Kid legt seine Verkleidung ab, aktiviert seine Turbo-Rollschuhe und fährt durch den „Gang des Windgottes“; er hatte zuvor ein Drahtseil an der Krone befestigt, weswegen er sie hinter sich herziehen kann, was ihm einige zusätzliche Sekunden verschafft. Dadurch kann er mit der Krone entkommen, doch Conan hat sein Solarskateboard dabei und schafft es ebenfalls durch den Gang. Kid hält die Siren Splash gegen das Mondlicht, bevor er einigen Polizisten mit einer Rauchbombe ausweicht und in einen Fahrstuhl flüchtet, wo er auf die zurückgekehrte Azusa trifft, die gerade mit Amuro telefoniert. Conan folgt Kid in den Aufzug, wo er auf zwei identische Azusas trifft. Mit einem Trick von Amuro kann Kids Verkleidung enttarnt werden, doch der Meisterdieb zündet eine weitere Rauchbombe und flieht durch den Fahrstuhlschacht auf eine andere Etage, von der er mit seinem Gleiter entkommt. Die Krone mit der Siren Splash hat er jedoch bei Azusa und Conan im Fahrstuhl zurückgelassen.[12]

Epilog[Bearbeiten]

Einige Zeit später berichten die Nachrichten darüber, wie Kid Killer Conan den Diebstahl vereiteln konnte. Zu der Schlagzeile gibt es auch ein passendes Foto von Conan zusammen mit Jirokichi, die beide in die Kamera lachen. An einem unbekannten Ort liest ein Mann die Schlagzeile mit Foto auf seinem Handy. Danach legt er das Handy auf den Boden und zertrümmert es mit seinem Gehstock, dessen Griff die Form eines Falkenkopfs hat. Der Mann sitzt in einem Hausmantel in einem großen Schlafzimmer vor einem Kamin in einem Stuhl, dessen Rückenlehne ein Flechtmuster im Stil von Falkenfedern hat. Ein Falke kommt herbeigeflogen und setzt sich auf die Rückenlehne des Stuhls. Der Mann stützt seinen Kopf auf seine freie Hand und starrt in das Kaminfeuer.[13]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1100 ~ Die Verdächtigen nähern sich der Krone.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Conan rekapituliert die Annäherungen der Verdächtigen.
  3. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1100 ~ Conan, Ran und Sonoko treffen auf Kanenori Wakita.
  4. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1100 ~ Kaito Kid lässt die Siren Splash verschwinden.
  5. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Kaito Kid demonstriert den leeren Kasten und verschwindet.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Die Verdächtigen erklären den Vorfall beim Essen.
  7. 7,0 7,1 Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Chikayo erklärt ihre Wendemütze.
  8. 8,0 8,1 Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Chikayo und Karino verweigern die Maskenuntersuchung.
  9. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Die Aktivität des Gangs während dem Erscheinen von Kaito Kid wird beschrieben.
  10. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1101 ~ Der Verbleib der Krone wird diskutiert, Leibesvisitationen werden durchgeführt.
  11. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1102 ~ Conan erklärt den Trick.
  12. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1102 ~ Kaito Kid muss ohne die Siren Splash fliehen.
  13. Detektiv ConanFreie Kapitel: Kapitel 1102 ~ Der unbekannte Mann zertrümmert sein Handy.