Doji Hiramune

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doji Hiramune
Episode 535-2.jpg
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 41 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Kriminalpsychologe
Aktueller Verbleib
Verbleib verstorben
Mörder Eisa Nabei
Todesursache Halsschlagader durchtrennt
Debüt
Im Manga Band 64: Kapitel 670
Im Anime Episode 533

Doji Hiramune ist ein bekannter Kriminalpsychologe.

Erscheinung[Bearbeiten]

Auf seinem Rücken hat er eine lange gerade Narbe.[1]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Als junger Student im Alter von 19 Jahren begann er sich samstagsabends mit Tsuguharu Bokawa, Atsunori Mugita und Susumu Nabei zum Mah-Jongg spielen zu treffen. Die vier trafen sich regelmäßig und diskutierten bei ihrem Spiel oft über aktuelle Kriminalfälle, stellten Theorien über den Täter auf und behielt meist damit recht. In dieser Zeit hat sich der ebenfalls oft im Okuho-Klub anwesende Dokuro Kibo häufig mit den vieren über eben jene Theorien gestritten. Bei einem dieser Streits flogen sogar die Mah-Jongg-Steine des Quartetts und Kibo drohte sie alle umzubringen.

Das Quartett traf sich zwei Jahre lang und gegen Ende ihrer gemeinsamen Spielabende haben sie über das das perfekte Verbrechen diskutiert.[2] Es ging im Speziellen darum, ob es möglich ist einem Polizisten unbemerkt seine Waffe abzunehmen. Die Gruppe war unterschiedlicher Meinung und Hiramune war der Meinung, dass es durchaus möglich sei, woraufhin Nabei meint, er solle doch den Beweis antreten. Eben dies tut Hiramune und erzählt den anderen drei Spielern davon. Doch Bokawa und Mugita distanzieren sich davon und erklären Hiramune, dass sie nicht weiter mit einem Verbrecher Mah-Jongg spielen könnten. Der Student sah in den beiden ein Gefährdung seiner Laufbahn und tötete die beiden.[3] Zunächst tötet er Bokawa mit einem Katana, einem Kurzschwert, aus dessen eigener Sammlung. Daraufhin ritzt er ihm den Buchstaben E in den Rücken. Zwei Tage später tötet er mit dem gleichen Schwert auch Mugita und hinterließ auf seinem Rücken ein S.[4] [5] Susumu Nabei wurde zunächt nicht getötet, da dieser sich wegen Anstiftung ebenfalls starfbar gemacht hatte.[3]

Hauptkommissar Morimura und Hiramune
Hiramune war trotz allem reumütig und fuhr einige Tage nach der zweiten Tat in die Nachbarschaft der beiden Getöteten. Dabei wurde Hauptkommissar Morimura auf ihn aufmerksam. Hiramune saß zu der Zeit am Steuer seines Wagens und pfiff das Lied Let it be von den Beatles vor sich hin und weinte. Als er Morimura bemerkte ergriff er die Flucht, bei welcher er den Beamten überfahrt, der daraufhin stirbt.[6] Später wurde er von dem jungen Kommissar Matsumoto entdeckt und verfolgt. Hiramune bemerkte ihn und griff ihn mit dem Katana an. Dabei verletzt er den Polizisten schwer am linken Auge. Dieser konnte Hiramune jedoch das Schwert abnehmen und hinterließ seinerseits eine Narbe auf Hiramunes Rücken.[7] Hiramune schaffte es trotz allem zu fliehen, stellte seinen Wagen allerdings wenig später ab und nahm nur den Sitzbezug des Fahrers mit, da dieser voll von seinem Blut war.[8]

Etwa fünf Jahre später ist er in einer Sauna in der er auf Ryuhei Kusumoto trifft. Dieser bewunderte seine Nach auf seinem Rücken und Hiramune sagte zu ihm, dass er sie sich bei einem Duell mit einem Polizisten zugezogen habe, sie seinen Mut beweise und dass Kusumoto sich ebenfalls eine solche Narbe zulegen sollte. Was dieser dann auch tut.[9] Kurze Zeit später sagte Susumu Nabei ihm, dass sie sich nun endlich stellen sollten. Das jedoch konnte Hiramune nicht tun und brachte Nabei daraufhin auf die gleiche Weise um wie bereits die beiden ersten Mah-Jongg-Spieler.[3]

Gegenwart[Bearbeiten]

Doji Hiramune ist mittlerweile Kriminalpsychologe. Es sind noch ein paar Tage bis die Mordserie von damals verjährt und Hiramune gibt im Fernsehen immer wieder Interviews zu dem Thema. Eisa Nabei, der Sohn von Susumu, hat sich einige seiner Interviews angesehen und nimmt Kontakt zu ihm auf. Er möchte sich mit Hiramune treffen, da ihm noch etwas zu dem Mord an seinem Vater eingefallen ist und dieser stimmt zu.[3] Der Kriminalpsychologe hat ein Interview in dem er verkündet, dass er glaubt der Serienmörder verstecke sich in seiner Wohnung und falls dieser ihm widersprechen wolle, solle er ihn doch töten.[10] Danach geht er nach Hause, wo er sich mit Nabei verabredet hat.

Conan findet den Toten
Dieser bedroht ihn allerdings dann mit einem Messer und erklärt ihm, dass er wüsste dass er seinen Vater umgebracht hat und zwingt ihn ihm zu erzählen wieso er da getan hat.[3] Daraufhin erzählt Hiramune seinem Bedroher alles darüber, danach allerdings schockt dieser ihn mit einem Elektroschocker und schlitzt ihm die Kehle auf. Danach ritzt Nabei ihm den Buchstaben Z in den Rücken. Nachdem Nabei das Zimmer verlassen hat drückt Hiramune mit seiner blutigen Hand die Tasten ctrl und C auf der Computertastatur und legt seine blutlose Hand darüber. Außerdem nimmt er das Kabel der PC-Maus in die Hand und hinterlässt mit beidem eine Sterbenachricht die darauf hinweist, dass er nicht von dem Serienmörder von damals getötet wurde. Danach verblutet er.[11]

Später kann die Polizei den Täter verhaften.[12]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Er pfiff während seinen Morden und dem Angriff auf Matsumoto jeden mal das Lied Let it be von den Beatles.[13]
    • Das tut er, da er eigentlich niemals gewollt hatte, dass die Zeit in denen die Vier Mah-Jongg gespielt haben endete.[14]
  • Nabei hinterließ ein Z auf seinem Rücken um es wie die Tat des Serienmörders aussehen zu lassen und gleichzeitig Hiramunes Narbe auf dem Rücken zu überdecken.[15]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 673 ~ Conan schlussfolgert, dass er der Serienmörder ist.
  2. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 672 ~ Takagi und Conan befragen den Barkeeper des Okuho-Klubs.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Detektiv ConanBand 64: Kapitel 673 ~ Eisa Nabei erklärt, was er über das Motiv von Hiramune erfahren hat.
  4. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 670 ~ Conan erzählt was er über den Serienmord weiß.
  5. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 671 ~ Shiratori erklärt, dass auf den Rücken der drei Opfer Buchstaben eingeritzt worden seien.
  6. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 670 ~ Matsumoto erinnert sich an Morimuras Tod.
  7. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 670 ~ Matsumoto träumt von der Begegnung mit dem Serienmörder.
  8. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 668 ~ Kogoro erzählt, dass der Fluchtwagen gefunden worden sei.
  9. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 670 ~ Megure berichtet von Kusumotos Aussage.
  10. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 670 ~ Er gibt ein Interview ihm Fernsehen.
  11. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 671 ~ Die Polizei untersucht die Leiche.
  12. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 673 ~ Nabei wird verhaftet.
  13. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 670 ~ Matsumoto träumt davon, dass Hiramune das Lied pfeift.
  14. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 673 ~ Sato erklärt was hinter dem Lied steckt.
  15. Detektiv ConanBand 64: Kapitel 673 ~ Conan erkennt wieso ein Z auf Hiramunes Rücken gefunden wurde.