Mann mit dem schwarzen Hut

Aus ConanWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Mann mit dem schwarzen Hut
Mann mit dem schwarzen Hut.png
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter unbekannt
Weitere Informationen
Wohnort unbekannt
Beruf unbekannt
Aktueller Verbleib
Verbleib nicht existent
Debüt
Manga Band 65: Kapitel 677
Anime Episode 563

Der Mann mit dem schwarzen Hut[1][2] oder Mann mit der schwarzen Kappe[3] ist die Verkleidung von Bourbon, der diese nach dem vermeintlichen Tod von Shuichi Akai am Raiha-Bergpass verwendet. Durch sein optisches Erscheinen als Shuichi vor FBI-Agenten und Masumi Sera testet er die Reaktionen um zu herauszufinden, ob er wirklich tot ist oder nicht. Auch Vermouth nutzte die Verkleidung.

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Der Mann mit dem schwarzen Hut erscheint als Person, deren Erscheinungsbild darauf konzipiert ist Shuichi Akai sehr ähnlich zu sehen. Die Verbrennungsnarben,[4] Verbrennungsnarbe[5] bzw. Verbrennung[6] auf der rechten Wange sehen so aus, als seien sie das Resultat des Feuers des verbrannten Chevrolets. Als Mann mit dem schwarzen Hut trägt er eine Baseball-Mütze aus dem Baker-Kaufhaus und ist mit einer Pistole bewaffnet. Diese nutzt er mit der rechten Hand[7] zielgenau.[8] Auf Jodie wirkt er, als wäre er stumm und kann sich an nichts erinnern. Er vermeidet die verbale Kommunikation mit den FBI-Agenten,[9] spricht aber mit einem Passanten im Baker-Kaufhaus.[10]

„Ähnelt dem verstorbenen FBI-Agenten Shuichi Akai frappierend und hat eine Brandnarbe auf der rechten Wange. Mag schwarze Kappen und trägt ständig eine.“

Detektiv Conan – Special Black Edition – Part 3

Gegenwart[Bearbeiten]

Treffen auf Jodie Starling[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 197
Jodie Starling und Bourbon

Als Shuichi Akai verkleidet ist Bourbon auf der Straße unterwegs, wo er von Jodie Starling entdeckt wird. Sie sieht in ihm den totgeglaubten FBI-Beamten und folgt ihm, verliert ihn jedoch aus den Augen.[11] In der Teito Bank trifft Jodie bei einem Banküberfall erneut auf Bourbon, der ebenfalls zu den Geiseln zählt.[11] Sie spricht ihn an, erhält jedoch keine Antwort von ihm.[9]

Als Conan Edogawa während des Falls in Lebensgefahr gerät, schießt Bourbon den Bankräuber an, sodass dieser den Jungen freilässt. Er wird dabei von keiner anderen Person bemerkt und kann den Tatort kurz darauf verlassen.[7]

Drohende Ermordung durch Chianti[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 205
Andre Camel trifft auf Bourbon

Auf der Herrentoilette im Baker-Kaufhaus geht Bourbon als Shuichi Akai verkleidet an Andre Camel vorbei. Genau wie Jodie assoziiert auch dieser Bourbons Aussehen mit Shuichi und will ihm folgen, verliert ihn aber ebenfalls aus den Augen. Er schafft es jedoch nicht, ihm zu folgen, vermittelt diesen Hinweis aber an Jodie Starling.[12] Auf einer höher gelegenen Etage wird Bourbon mitsamt der weiteren Personen auf der Etage als Geisel genommen.[13] Während des Falls wird er von dem ebenfalls auf der Etage befindlichen Subaru Okiya entdeckt.[14] Als er die Lösung des Falls erkannt hat, leiht sich Bourbon das Handy einer Person und schickt Kogoro eine Nachricht, in der er die Auflösung niederlegt.[15]

Nach Freilassung der Etage verlässt Bourbon das Kaufhaus, wo Gin ihn durch Chianti erschießen lassen will. Dieser bemerkt Chianti jedoch, schaut zu ihr auf und grinst in ihr Visier. Durch Vermouth wird Gin schließlich über Bourbons Aktion informiert, sodass dieser die Mitglieder abzieht.[16]

Jemand, der nie lacht[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 232
Der Mann mit dem schwarzen Hut schaut hinter einer Straßenecke hervor

Der Mann mit dem schwarzen Hut beobachtet wie Masumi, Ran und Sonoko die Detektei Mori erreichen. Dabei wird er von Masumi bemerkt, die den beiden davon rennt und glaubt einen Bekannten gesehen zu haben. In Gedanken erkennt sie jedoch, dass das „unmöglich“ sein muss. Der Mann mit der schwarzen Kappe lehnt hinter einer Straßenecke.[17]

Im Bell Tree Express[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 237
Vermouth gibt sich zu erkennen

Vermouth telefoniert mit Gin und informiert ihn darüber, dass Sherry im Bell Tree Express anwesend sein wird. Sie denkt noch einmal über ihr Versprechen an Conan nach und sieht es nicht als Bruch an, da Bourbon und nicht sie Sherry ausschalten soll.[18]

Im Zug ist Vermouth selbst als Shuichi Akai verkleidet anwesend. Sie betäubt Masumi, die Vermouth fälschlicherweise für Shuichi Akai hält, und schreibt eine SMS an Bourbon, dass das Hindernis überwunden sei und der Rest an ihm liege. Vermouth studiert daraufhin die Passagierliste, da sie einen Verdacht hat, der sich später bestätigt, und wirft danach einen Koffer aus dem Zug. Im selben Moment wird sie von Yukiko Kudo, die ebenfalls verkleidet mit dem Zug reist, entlarvt.[19] Später zündet Vermouth eine Rauchbombe im Zug, um Sherry aus ihrem Versteck zu locken, was allerdings dank Yukiko und Conan nicht gelingt.[20]

Name[Bearbeiten]

Im deutschen Manga wird der Mann mit dem schwarzen Hut von Chianti und Gin „Gespenst“,[21] von Masumi „Mann in schwarzer Kleidung mit schwarzem Hut“[22] sowie von Jodie „Kerl mit dem verbrannten Gesicht“,[23] „Mann mit den Verbrennungen“[24] und „Mann mit den Brandnarben“[25] genannt. Der sich als Mann mit der schwarzen Kappe verkleidende Bourbon nennt die Kostümierung „Mann mit der Brandnarbe im Gesicht“.[26]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweiese[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanSpecial Black Edition – Part 2: Seite 6 ~ Wird im Inhaltsverzeichnis als „Der Mann mit dem schwarzen Hut“ bezeichnet.
  2. Detektiv ConanSpecial Black Edition – Part 3: Seite 8 ~ Wird unten als „Mann mit dem schwarzen Hut“ vorgestellt.
  3. Detektiv ConanSpecial Black Edition – Part 2: Seite 234 ~ Wird in der Sonderakte 2 als „Mann mit der schwarzen Kappe“ bezeichnet.
  4. Detektiv ConanBand 65: Kapitel 678 ~ Auf seiner rechten Wange befinden sich „Verbrennungsnarben“.
  5. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 700 ~ Auf seiner rechten Wange befindet sich eine „Verbrennungsnarbe“.
  6. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Auf seiner rechten Wange befindet sich eine „Verbrennung“.
  7. 7,0 7,1 Detektiv ConanBand 65: Kapitel 679 ~ Der als Akai verkleidete Bourbon befreit Conan aus der Geiselnahme.
  8. Detektiv ConanSpecial Black Edition – Part 2: Seite 233 ~ Sonderakte 2 merkt seine „Zielgenauigkeit“ an.
  9. 9,0 9,1 Detektiv ConanBand 65: Kapitel 678 ~ Der als Akai verkleidete Bourbon antwortet nicht auf Jodies Frage.
  10. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Bourbon gibt einem Passanten, das Handy zurück, das er fallenließ.
  11. 11,0 11,1 Detektiv ConanBand 65: Kapitel 677 ~ Der als Akai verkleidete Bourbon wird in einen Banküberfall verwickelt.
  12. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 700 ~ Bourbon zeigt sich als Akai verkleidet vor Andre Camel.
  13. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 701 ~ Bourbon wird Opfer einer Geiselnahme im Kaufhaus.
  14. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 702 ~ Subaru Okiya entdeckt den als Akai verkleideten Bourbon.
  15. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 703 ~ Bourbon schickt Kogoro eine Nachricht mit der Lösung des Falls.
  16. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Bourbon grinst als Akai verkleidet in Chiantis Visier.
  17. Detektiv ConanBand 76: Kapitel 801 ~ Masumi Sera will Ai und Amuro treffen und bemerkt plötzlich eine Person, die sie zu kennen glaubt.
  18. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 818 ~ Vermouth telefoniert mit Gin und denkt über ihr Versprechen nach
  19. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 822 ~ Vermouth betäubt Masumi und wird von Yukiko entlarvt
  20. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 823 ~ Vermouth zündet eine Rauchbombe.
  21. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 701 ~ Chianti und Gin bezeichnen ihn als ein „Gespenst“.
  22. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 828 ~ Masumi nennt ihn einen „Mann in schwarzer Kleidung mit schwarzem Hut“.
  23. Detektiv ConanBand 80: Kapitel 850 ~ Jodie nennt ihn den „Kerl mit dem verbrannten Gesicht“.
  24. Detektiv ConanBand 80: Kapitel 850 ~ Jodie nennt ihn den „Mann mit den Verbrennungen“.
  25. Detektiv ConanBand 81: Kapitel 852 ~ Jodie nennt ihn den „Mann mit den Brandnarben“.
  26. Detektiv ConanBand 80: Kapitel 850 ~ Der verkleidete Bourbon nennt ihn den „Mann mit der Brandnarbe im Gesicht“.