Kapitel 678

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
677 Schicksalhaftes Wiedersehen?Liste der Manga-Kapitel — 679 Wankendes Herz
Die Falle
Cover zu Kapitel 678
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 678
Manga-Band Band 65
Im Anime Episode 563 & 564
Japan
Japanischer Titel
Titel in Rōmaji Wana
Übersetzter Titel Die Falle
Veröffentlichung 14. Januar 2009
Shōnen Sunday #7/2009
Deutschland
Deutscher Titel Die Falle
Veröffentlichung 7. Dezember 2009

Die Falle ist das 678. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan und in Band 65 zu finden.

Fall 197
Fall-Abschnitt 1 Band 65: Kapitel 677
Kapitel 678
Fall-Abschnitt 2 Band 65: Kapitel 678
Fall-Auflösung Band 65: Kapitel 679

Handlung[Bearbeiten]

Jodie attackiert einen Bankräuber

Jodie Starling fragt den Mann, ob er Shuichi Akai sei. Sie erkennt Brandnarben in seinem Gesicht und glaubt, dass er sich diese damals zugezogen haben muss, als er sich aus dem explodierenden Auto gerettet hat.

Der Bankräuber fordert sie kurz darauf dazu auf, ruhig zu sein und ihm ihr Handy zu geben. Als er sich mit den selben Worten an die Person neben Jodie wendet, gibt diese ihm sein Mobiltelefon nicht. Jodie erklärt, dass der Mann sein Gedächtnis verloren habe und die Brandspuren in seinem Gesicht der Beweis dafür seien. Er könne nicht reden, auch wenn er es wollte. Daraufhin wenden sich die Bankräuber von ihm ab und befehlen dem Bankbesitzer, ihnen Geld in einen Sack zu füllen.

Jodie bittet einen der Bankräuber, sie auf Toilette gehen zu lassen, woraufhin einer der Diebe sie begleiten soll. Da Jodies Hände gefesselt sind, muss dieser ihr die Hose herunterziehen, was die FBI-Agentin dazu nutzt, ihr Knie nach oben zu ziehen und ihn so mitten im Gesicht zu treffen. Er fällt ohnmächtig zu Boden und Jodie kann sich durch einen Trick aus ihren Fesseln befreien. Die Detective Boys, die Genta Kojima auf die Toilette brachten, tauchen auf und gratulieren Jodie zu ihrer Leistung. Sie erklärt den anderen, dass es sich bei den Bankräubern um fünf bewaffnete Menschen handele.

Plötzlich tauchen die anderen Bankräuber von hinten auf und schaffen es, Jodie zu betäuben. Sie nehmen sie wieder mit nach vorne, lassen ihren Komplizen allerdings in der Kabine liegen. Die Detective Boys, die sich hinter einer Tür in der Toilette versteckt haben, wurden nicht bemerkt. Professor Agasa und Ai befinden sich derweil vor der Teito Bank und fragen sich, warum die Räuber wohl das Gebäude gestürmt hätten, obwohl dieses nun bereits von Polizisten umstellt ist. Sie kommen zu dem Schluss, dass sie einen sicheren Fluchtplan haben müssen, ohne dass die Polizisten sie dabei entdecken.

Innerhalb der Bank überlegen die Täter derzeit, was sie mit Jodie machen werden. Da die Polizei bei einem Schuss die Bank stürmen würde, lassen sie sie vorerst am Leben und kümmern sich um das Geld. Als der Bankbesitzer fragt, wo er das Geld, das er auf den Tisch gelegt hat, hinpacken soll, brüllt ihn einer der Diebe an, ob dies alles sei. Er hält ihm ein Blatt Papier vor die Augen und sagt, dass er machen solle, was auf dem Zettel steht. Sollte er einen Ton von ihm hören, würde er ihn sofort erschießen.

Conan schafft es derweil, einen der Bankräuber in einen anderen Raum zu locken, wo er auf dem von den Detective Boys auf dem Boden ausgelegten Toilettenpapier ausrutscht. Kurze Zeit darauf versucht Conan mit dem Handy des Bankräubers seinen Kollegen zu erreichen, erreicht unter der Wahlwiederholung nur seine Freundin, die sich heute Abend mit ihm treffen wollte. Mithilfe des Stimmtransposers beendet er das Gespräch. Die Worte des Bankräubers im Ohr, erkennt Conan, was es mit diesem Überfall auf sich hat. Zur gleichen Zeit deponieren die Verbrecher einen Sprengsatz im Zentralraum der Bank.

Weiter geht's in Kapitel 679!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Wie sich in Kapitel 824 herausstellt, handelt es sich bei dem Mann, den Jodie in der Bank trifft, nicht um Shuichi Akai, sondern um den verkleideten Bourbon, der das FBI testen wollte.


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • drei Bankräuber