Kapitel 679

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
678 Die FalleListe der Manga-Kapitel — 680 Per Anhalter Mord?
Wankendes Herz
Cover zu Kapitel 679
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 679
Manga-Band Band 65
Im Anime Episode 563 & 564
Japan
Japanischer Titel 揺れる心
Titel in Rōmaji Yureru Kokoro
Übersetzter Titel Das schüttelnde Herz
Veröffentlichung 21. Januar 2009
Shōnen Sunday #8/2009
Deutschland
Deutscher Titel Wankendes Herz
Veröffentlichung 7. Dezember 2009

Wankendes Herz ist das 679. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan und in Band 65 zu finden.

Fall 197
Fall-Abschnitt 1 Band 65: Kapitel 677
Kapitel 679
Fall-Abschnitt 2 Band 65: Kapitel 678
Fall-Auflösung Band 65: Kapitel 679

Handlung[Bearbeiten]

Conan wird gerettet

Die Polizisten, die sich vor der Bank positioniert haben, möchten das Anwesen stürmen, unterlassen es jedoch, da sie nicht wissen, wie viele Bankräuber sich in ihm befinden.

Conan erklärt den Detective Boys derweil, wie die Bankräuber aus der Bank entkommen wollen: Sie haben extra nur einen Bankangestellten das Geld in Kisten packen lassen, obwohl es sich um ungefähr 300 Millionen Yen handeln müsste. Dies ist eine große Summe und es dauert bei einer Person natürlich länger, wenn sie das Geld alleine einpackt. Er behauptet, dass die Kisten Bomben enthalten und damit auch das Geld zerstören. Sie haben vorher jedoch geklärt, dass ihnen eine Geldsumme online überwiesen wird. Wird jedoch mit einer Summe, die höher als 5 Millionen Yen ist, verhandelt, schaltet sich automatisch die Polizei ein. Die Bankräuber haben sich derweil schon die Masken abgenommen und sie Jodie sowie vier weiteren Personen angezogen. Auch ihre Mäntel tragen nun diese fünf Personen. Die echten Räuber haben sich unter die Menge gemischt. Conan begibt sich zusammen mit den Detective Boys auf den Weg ins Innere der Bank, um die Bomben zu entschärfen. Mithilfe eines Wagens schaffen sie es, die Bomben in einen Fahrstuhl einzuschließen und dort explodieren zu lassen.

Als sich die vier Detektive wieder in den Hauptraum der Bank begeben, imitiert Conan mithilfe des Stimmtransponders die Stimme eines Bankräubers und befiehlt, dass alle aufstehen sollen. Drei Menschen bleiben jedoch sitzen und sind damit als Diebe überführt. Plötzlich kommt jedoch der Bankräuber, den Jodie in der Toilette ausgeschaltet hat zurück und nimmt Conan mit seinem Arm gefangen. Er ist vom lauten Geräusch der Explosion aufgewacht und begab sich auf den Weg zu seinen Kollegen. Er verlangt seine Pistole zurück, andernfalls würde er Conan das Genick brechen.

Als er die Pistole bekam, setzt er sie Conan an die Schläfe. Kurz bevor er abdrücken will, wird er jedoch selber Opfer eines Schusses, den der Shuichi Akai ähnelnde Mann abgibt, und fällt gegen die Wand. Nachdem die Polizei das Gebäude gestürmt und die Bankräuber festgenommen hat, erzählt Conan Ai und Professor Agasa den Fall. Er fragt sich immer noch, wer ihm letzten Endes geholfen hat. Auch Camel und James Black sind anwesend. Als sie Jodie fragen, wen sie die ganze Zeit gesucht habe, antwortet sie, dass sie es einfach vergessen sollten.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 680!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Wie Bourbon in Kapitel 824 erklärt, befand er sich damals als Akai verkleidet in der Bank und rettete Conan somit das Leben.
  • Dass es sich bei dem Akai ähnelnden Mann nicht um den FBI-Agenten handeln konnte, ließ sich allein an der Händigkeit erkennen. So war Akai Linkshänder, während Bourbon in diesem Kapitel mit rechts schoss. Mit der schwächeren Hand einen solch genauen Schuss über eine gewisse Entfernung abzugeben, ist eher unwahrscheinlich.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • drei Bankräuber