Kapitel 889

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
888 Eine mörderische TeegesellschaftListe der Manga-Kapitel — 890 Hochgeschwindigkeitsblutspritzer
Zero
Cover zu Kapitel 889
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 889
Manga-Band Band 84
Im Anime Episode 770 & 771
Japan
Japanischer Titel ゼロ
Titel in Rōmaji Zero
Übersetzter Titel Zero
Veröffentlichung 26. Februar 2014
Shōnen Sunday #13/2014
Deutschland
Deutscher Titel Zero
Veröffentlichung 2. Juli 2015

Zero ist das 889. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 84 zu finden.

Fall 257
Fall-Abschnitt 1 Band 84: Kapitel 888
Kapitel 889
Fall-Abschnitt 2 Band 84: Kapitel 889
Fall-Auflösung Band 84: Kapitel 890

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem die Polizei den Tatort erreicht hat, berichtet Inspektor Takagi Kommissar Megure über die Identität des Opfers sowie deren Besuch im Haido Zentralklinikum. Des Weiteren wurde eine Vergiftung mit Zyankali als Todesursache festgestellt. Da es offenbar die Angewohnheit des Opfers war, bei gemeinsamen Treffen mit ihren Freundinnen mehrere Teesorten auszuprobieren, verdächtig Kommissar Megure die drei Freundinnen.

Bourbon erinnert sich an seine Kindheit

Als Takagi anschließend aber berichtet, dass Frau Suto vor ihrem Tod mehrere Tassen Tee getrunken hat und die Polizei daher auch einen externen Täter nicht ausschließt, macht Conan sie auf eines der Fotos aufmerksam, die sich die Frauen zuvor angesehen hatten. Dadurch ist zu erkennen, dass es sich bei Frau Suto um eine Rechtshänderin handelte, doch der Abdruck ihres Lippenstiftes auf der Tasse deutet darauf, dass sie diese mit der linken Hand angehoben hat. Bourbon vermutet, dass der Täter die Unaufmerksamkeit seines Opfers ausnutzte, um seine mit Gift präparierte Tasse gegen ihre auszutauschen. Dem widersprechen die drei Frauen energisch, da jeder Tee eine andere Farbe hatte und das Opfer als einzige den Tee mit einer Zitronenscheibe getrunken hatte, wodurch eine Verwechslung ausgeschlossen sei. Da Kogoro den Behälter für das Gift noch in Frau Kosakas Zimmer vermutet, ordnet Kommissar Megure an, die drei Verdächtigen durchsuchen zu lassen und anschließend einzeln zu befragen.

Zunächst wird Frau Kousaka befragt, die berichtet, warum sie mehrere Teesorten gleichzeitig getrunken haben, und wer dabei welchen Tee getrunken hat. Frau Happo wiederum erwähnt, dass bis auf Frau Kousaka jeder von ihnen alle Teesorten durchprobiert hat. Außerdem erklärt sie den Polizisten die Sitzordnung an dem Tisch und dass Frau Suto ihr den Ehemann weggenommen hat. Dennoch beteuert sie ihre Unschuld und erwähnt finanzielle Verluste, die Frau Beppu durch das Opfer erlitten hat. Frau Beppu bestätigt diese Geschichte zwar, beteuert aber ebenfalls ihre Unschuld und berichtet, dass sich Frau Kousakas Sohn vor einiger Zeit beim gemeinsamen Lernen mit Frau Sutos Sohn mit einer Grippeinfektion angesteckt hat und deshalb nicht an den Aufnahmeprüfungen für die Mittelschule teilnehmen konnte, wobei Frau Suto die ernste Krankheit ihres Sohnes bekannt war.

Nach dem Ende der Befragung stehen Conan, Kogoro, Kommissar Megure und Bourbon gemeinsam im Gang, als Takagi berichtet, dass sich das Gift nicht im Tee befunden hat. Conan möchte ihn daraufhin etwas fragen, wird aber von Ran zurückgehalten. Bourbon erinnert sich durch diese Szene an eine ähnliche Situation aus seiner Kindheit, wo eine unbekannte Frau mit ihm spricht. Als Ran Conan in ihrem weiteren Gespräch auf die dunkel werdende Farbe des Himmels hinweist, durchschaut dieser den Fall, genau wie Bourbon.

Weiter geht's in Kapitel 890!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Es wird zwar nicht explizit in dem Kapitel gesagt, doch bei der unbekannten Frau handelt es sich vermutlich um Elena Miyano. Bourbon gab bereits im Bell Tree Express gegenüber dem als Shiho verkleideten Kaito Kid an, ihre Eltern gekannt zu haben.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 824 ~ Bourbon unterhält sich mit dem verkleideten Kaito Kid.