Kapitel 553

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
552 Der wahre HammerListe der Manga-Kapitel — 554 Das Abendmenü
Ein rätselhafter Job
Cover zu Kapitel 553
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 553
Manga-Band Band 53
Im Anime Episode 464 & 465
Japan
Japanischer Titel 不可思議なバイト
Titel in Rōmaji Fukashigina baito
Übersetzter Titel Geheimnisvolle Zeichen
Veröffentlichung 25. Januar 2006
Shōnen Sunday #08/2006
Deutschland
Deutscher Titel Ein rätselhafter Job
Veröffentlichung 5. Dezember 2007

Ein rätselhafter Job ist das 553. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 53 zu finden.

Fall 160
Fall-Abschnitt 1 Band 53: Kapitel 553
Kapitel 553
Fall-Abschnitt 2 Band 54: Kapitel 554
Fall-Auflösung Band 54: Kapitel 555

Handlung[Bearbeiten]

Gin spricht mit Chianti

Man sieht Gin und Wodka, die mit Chianti und Korn telefonieren. Korn ist der Meinung, dass Kir tot ist, doch das glaubt Chianti nicht und befürchtet, dass sie zur anderen Seite übergelaufen sein könnte. Gin sagt ihr jedoch, dass sie selbst unter großen Schmerzen dicht gehalten hat und macht sich keine Sorgen. Als Chianti fragt, wieso sie nur wegen einer Aktion mit ihnen mitarbeiten durfte erzählt Gin ihr, dass Kir dabei ihrem Angreifer so fest in die Hand gebissen hat, dass er die Waffe loslassen musste und sie hat ihm dann in den Kopf geschossen und als Chianti fragt, ob Kir nicht vielleicht doch geplaudert hat, erzählt Gin ihr noch, dass der Spion, den Kir erschossen hat, einen MiniDisc Player dabei hat und er darauf Kir folterte und verhörte, doch Kir hat nichts gesagt. Als Gin und Wodka damals dazu kamen war ein Komplize dieses Spions da und stotterte seinen Namen, als er jedoch die Schwarze Organisation bemerkte brachte er sich um. Gin versucht sich an den Namen zu erinnern, meint jedoch das er ihm nicht einfalle und es ja auch egal sei und sie einfach Kir fragen könnten, sobald diese gefunden hätten, denn Gin hat schon einen Plan und die Suche ist schon im Gange.

Kogoro, Ran und Conan sitzen im Café Poirot, weil Eisuke sie in aller Frühe dorthin bestellt hat, weil er einen Fall hat. Als Eisuke jedoch sagt, dass es für de Fall keinen direkten Auftraggeber gibt ist Kogoro vollkommen entnervt und gibt ihm eine Kopfnuss. Als Eisuke Ran erzählt, dass er im Internet auf einen Blog von jemanden gestoßen ist, der für das Einsammeln von brennbaren Müll an einer bestimmten Müllplatz 50.000 Yen bekommt, er bringt einen Fall von Sherlock Holmes damit in Verbindung, weil dort auch jemand für viel Geld eine recht sinnfreie Aufgabe erledigt und das ausgenutzt wird um ein Verbrechen zu begehen. Der Blogger muss das Auto in den er den Müll verlädt immer an einem bestimmten Parkplatz abstellen und dann gehen, als ihm die Aufgabe auch ein wenig seltsam vorkommt, macht er ein Foto von dem Müll, der angeblich zwischen seinen Fahrten durchsucht wird und stellt fest, dass dies gar nicht so ist.

Eisuke schlägt vor mal im Toriya-Viertel vorbeizugehen, in dem besagter Müllplatz liegt. Als sie dort jedoch feststellen, dass sonntags ja ein brennbarer Müll geholt wird, ist Kogoro stinksauer und will spazieren gehen, doch dann spricht ihn Inspektor Takagi an ob er etwas am letzten Abend etwas ungewöhnliches bemerkt hätte. Als die beiden sich erkennen, fragt Kogoro was passiert sei und Kommissar Megure stößt dazu und erzählt ihnen, dass Kaneyo Funemoto ermordet wurde und nehmen sie mit zum Haus der Toten. Dort treffen sie auf Tatsuhito Funemoto, den Mann der Verstorbenen, der momentan an den Rollstuhl gefesselt ist und dessen Haushälterin Takami Shigeno und den Sohn des Hauses Toji Funemoto. Dieser behauptet, dass seine Mutter von einer Ausländerin in schwarz getötet wurde und plötzlich erinnert sich Conan an den Jungen. Dieser war dabei als Kir ihren Motorradunfall hatte.

Weiter geht's in Kapitel 554!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände