Kapitel 181

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
180 SchachmattListe der Manga-Kapitel — 182 Der verschollene Schriftsteller
Warum...?
Cover zu Kapitel 181
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 181
Manga-Band Band 19
Im Anime Episode 136, 137, 138 & 139
Japan
Japanischer Titel どうして…
Titel in Rōmaji Dōshite...
Übersetzter Titel Warum...
Veröffentlichung 15. Oktober 1997
Shōnen Sunday #46/1997
Deutschland
Deutscher Titel Warum...?
Veröffentlichung 15. Oktober 2003

Warum...? ist das 181. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 19 zu finden.

Fall 52
Fall-Abschnitt 1 Band 18: Kapitel 179
Kapitel 181
Fall-Abschnitt 2 Band 18: Kapitel 180
Fall-Auflösung Band 19: Kapitel 181

Handlung[Bearbeiten]

Conan demonstriert den Trick des Täters

Conan imitiert mithilfe seiner Fliege Professor Agasas Stimme und hält die Verdächtigen auf, die gerade gehen wollen. Er behauptet, den Trick zu kennen, wie der Täter den verschlossenen Raum hergestellt hat, und demonstriert ihn den Anwesenden.

Er rollt das Band einer Kassette ab und legt die Kassette in den Anrufbeantworter. Dann fädelt er den Schlüssel auf bis zur Mitte des Bandes und legt ihn vor die Tür. Danach stellt er drei Schachfiguren vor den Anrufbeantworter und legt das Ende des Bandes um eine Figur. Zum Schluss legt er das Notizbuch auf die Schachfiguren. Nachdem Conan nach draußen geht, mit dem Schlüssel die Tür abschließt und mit einem Handy den Anschluss von Hirota anruft, springt der Anrufbeantworter an und wickelt das Band auf, sodass der Schlüssel unter dem Notizblock liegen bleibt.

Da das Band nicht bei nur einem Anruf ganz aufgewickelt werden kann und Shirakura zehn Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen hat, muss er der Mörder sein. Außerdem sind seine Fingerabdrücke auf der Kassette. Shirakura gesteht, den Professor im Affekt getötet zu haben und wird von Inspektor Yokomizo verhaftet. Der Täter arbeitete an einem Artikel und wollte deshalb ein Foto holen, das ihn in Frauenkleidern zeigt. Das betrunkene Opfer erwiderte, dass er sich nicht mehr erinnern könne, wo das Foto gespeichert sei und bot an, ein anderes Bild zu übergeben, welches vor Akiras Schönheitsoperation aufgenommen wurde.

Nach Auflösung des Falles weint Ai und fragt Conan, warum er trotz seiner Fähigkeiten den Tod ihrer Schwester Akemi Miyano nicht verhindern konnte. Conan meint, er habe in dieser Situation zum ersten Mal Ais wahres Gesicht gesehen. Nachdem sie die Diskette von der Polizei wiederbekommen haben, macht sich Ai sofort an die Arbeit, doch die Diskette wird von dem Virus "Baron der Nacht" gelöscht, der von der Schwarzen Organisation dort vorsichtshalber platziert wurde.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 182!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde in der Special Black Edition abgedruckt und bildet dort gemeinsam mit den Kapiteln 179 und 180 die Akte 2 mit dem Untertitel vs. Sherry.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände