Episode 23 (Magic Kaito 1412)

Aus ConanWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
22 Red TearMagic Kaito 1412 — 24 Midnight Crow – Teil 2: Konfrontation! Weiß oder schwarz?!
Midnight Crow – Teil 1: Der Name lautet Kaito Corbeau!
Episode 23 (Magic Kaito 1412).jpg
Allgemeine Informationen
Episodennummer Episode 23
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 5: Kapitel 31, 32 & 33
Japan
Titel 真夜中の烏 (ミッドナイト・クロウ)《前編》 その名は怪盗コルボー!
Titel in Rōmaji Mayonaka no Karasu (Middonaito Kurō) “Zenpen” sono Na wa Kaitō Korubō!
Übersetzter Titel Midnight Crow
Erstausstrahlung 21. März 2015
(Quote: 4,8 %)
Opening & Ending Opening 2 & Ending 2
Deutschland
Episodentitel Midnight Crow – Teil 1: Der Name lautet Kaito Corbeau!
Erstveröffentlichung 15. April 2019

Midnight Crow – Teil 1: Der Name lautet Kaito Corbeau! ist die 23. Episode des Kaito Kid-Animes Magic Kaito 1412.

Handlung[Bearbeiten]

Kaitos heutiges Ziel: Der Midnight Crow

Kaito Kuroba befindet sich in seinem geheimen Magierraum und zieht sein Kostüm an. Dabei hört er sich die letzte Aufnahme seines verstorbenen Vaters Toichi Kuroba an. Später befindet er sich auf einem weiteren Raubzug, wo er durch einen Luftschacht klettert und direkt über dem Edelstein Schlafgasbomben auf die Polizisten wirft. Er landet auf der Vitrine und wundert sich darüber, wie schnell der Diebstahl ging. Dies liegt jedoch daran, dass sein Rivalen Saguru Hakuba zurzeit Urlaub im Ausland macht und Kommissar Nakamori sich mit einer Erkältung krank gemeldet hat. Bei dem Edelstein handelt es sich um den größten, schwarzen Diamanten der Welt, der „Midnight Crow“. Beim Öffnen des Schlosses bemerkt er, dass seine Arme nicht mehr richtig reagieren und es im Raum eiskalt wird. Auf einmal erscheinen Kids Rivalen Hakuba und Nakamori im Raum, die die Kälte aktiviert haben. Auf Kommissar Nakamoris Befehl hin, erscheinen Polizisten aus ihren Verstecken und wollen Kaito gefangen nehmen.

Gerade, als die Polizisten siegessicher glauben, sie hätten den Dieb Handschellen angelegt, stellt sich heraus, dass die Person zunächst eine Kommissar Nakamori Maske auf hat, jedoch dann das Aussehen von Herrn Oshima aus Einheit C besitzt. Dieser erklärt, Kid habe ihm die Maske aufgesetzt und sei anschließend wieder durch den Luftschacht geflüchtet. Sofort nehmen alle die Verfolgung auf und lassen den Gefesselten zurück, der doch in Wahrheit doch Kaito Kid mit einer doppelten Verkleidung ist. Damit konnte er zwar erneut entkommen, beschließt aber, den Diamanten an einem anderen Tag zu stehlen. Er muss dabei an Nakamoris Worte denken, der beim Erscheinen im Raum verkündete, dass sie den Ratschlag des „alten Mannes“ befolgt haben. Obwohl sich Hakuba weiter im Raum befindet, kann Kaito erfolgreich flüchten.

Kaito und Aoko zu Besuch bei Jii

Am nächsten Tag berichtet Aoko glücklich, dass Kids letzter Raubzug nicht erfolgreich war. Kaito und Aoko sind zu Besuch in Konosuke Jiis Bar „Blue Parrot". Dabei merkt sie, dass Kaito einige Pflaster im Gesicht hat und fragt ihn danach. In Gedanken gibt er zu, sich dabei verletzt zu haben, als er auch die zweite Maske entfernen wollte. Während Aoko abgelenkt ist, erzählt Kaito seinem Komplizen, dass es bei der Polizei offenbar eine Person gibt, die Nakamori Hilfe für den Fang von Kaito Kid gibt. Jii weiß nur, dass damit nicht Jirokichi Suzuki gemeint ist. Aoko bemerkt das Gespräch und weiß, dass die Person ein Mann namens Harry Nezu ist. Er war vor kurzem in den Nachrichten und ist begabt darin, Zaubertricks zu enttarnen. Laut Gerüchten soll er am heutigen Tag zu Besuch in Japan sein und sich mit Kommissar Nakamori treffen. Aufgrund dessen überreicht Kaito Aoko ein Geschenk für ihren Vater.

Herr Nezu scheint die Kamera zu bemerken

Am Flughafen wird Harry Nezu von einem Kamerateam begrüßt und mit Fragen zu Kaito Kid überhäuft. Auch Kommissar Nakamori ist anwesend. Herr Nezu bemerkt sofort Nakamoris auffällige Krawattennadel, die ihm Kaito geschenkt hat. Er spricht direkt in die darin angebrachte Kamera. Die beiden Männer unterhalten sich darüber, dass Kaito Kid am heutigen Abend erneut zuschlagen wird. In den Nachrichten verkündete Nakamori, dass sich der Aufbau der Ausstellung geändert hat. Der genaue Ort soll Kaito Kid unbekannt sein. Wenig später erreichen sie den neuen Ausstellungsraum, wo Harry Nezu den Befehl gegeben hat, den Raum auf – 10 Grad runterzukühlen. Kaito, der das Gespräch noch immer belauscht, erkennt das Problem, weiß aber, dass auch die Polizisten durch die niedrige Temperatur eingeschränkt sind. Mithilfe von Wärmekissen will der Dieb der Kälte entgegnen. Damit will er sich in das Gebäude schleichen und sich später als Harry Nezu ausgeben.

Kaito Corbeau erscheint vor Kaito Kid

Plötzlich ändert sich das Gespräch, denn Herr Nezu teilt mit, dass er in Wahrheit gar kein Interesse an Kaito Kid hat. Er wolle nicht den „weißen Kerl“ fangen, sondern die Person in „schwarz“. Im gleichen Moment verkündet Hakuba, dass bei seinem Vater, dem Polizeipräsidenten, eine weitere Ankündigung eingegangen sei. Der Schreiber wolle den Midnight Crow stehlen und unterzeichnete mit Kaito Corbeau. Weil Corbeau übersetzt, wie der Diamant, Krähe heißt, bezeichnet der Dieb ihn als sein Eigentum. Das gleiche Schreiben habe auch Harry Nezu erhalten, weswegen er sich nach Japan begeben habe. Kaito Corbeau ist ein Dieb, der in letzter Zeit in Las Vegas tätig war. Er hinterlässt am Tatort immer Krähenfedern. Gerade als Hakuba erzählen will, wem Corbeau ähnlich sieht, wird der lauschende Kaito Kid von schwarzen Federn abgelenkt. Hinter ihm erscheint plötzlich ein Mann, der das gleiche Kostüm trägt wie Kaito. Lediglich die schwarze Farbe unterscheidet sie.

Snake will sich in das Duell einmischen

Im Gespräch verwendet der Dieb in schwarz einen Stimmenverzerrer, doch Kaito glaubt die Stimme zu kennen. Kaito erinnert sich, dass er Corbeau früher schon einmal begegnet ist. Da er in letzter Zeit in schlechter Verfassung war, musste Corbeau seine Rückkehr ins Geschäft lange hinauszögern. Nun wolle er jedoch seinen Kollegen Toichi Kuroba rächen, der vor acht Jahren bei einer Zaubershow getötet wurde. Sein schwarzes Kostüm ist eine Inspiration von Toichis letztem Bühnenoutfit. Er verkündet, dass er heute Nacht den Midnight Crow stehlen werde, ohne ihn zu berühren. Sollte Kaito nicht hinter den Trick kommen, so muss er seine Diebes-Karriere beenden. Kaito stimmt der Herausforderung zu. Sollte Corbeau die Wette verlieren, so müsse er verschwinden. Daraufhin verlässt dieser bestätigend das Dach und fliegt mit seinem Paragleiter davon. Aus der Ferne beobachtet ein weiterer Mann das Geschehen. Am Telefon kommentiert eine verzerrte Stimme, dass sie lediglich den Stein des Lebens „Pandora“ dem Gewinner des Wettstreits abnehmen müssen.

Nakamori hält die Vitrine fest
Das Juwel wurde durch eine Münze getauscht

Wenig später erhält die Polizei von Kaito Kid eine E-Mail, dass er am heutigen Abend nur Beobachter sein werde und nicht den Edelstein stehlen wird. Daraufhin präsentiert Harry Nezu den Anwesenden die Besonderheiten seines persönlich mitgebrachten Podests für den Midnight Crow. Bei Berührung fahren schwarze Klingen an der Seite hervor. Das Glas ist extra hart und der Stoff im Inneren lässt sich nicht von Menschenhand zerschneiden. Herr Nezu verlangt von Kommissar Nakamori, dass er das Schloss für die Vitrine sein soll. Er solle sich darauf setzen mit einer Gasmaske und sich an den Griffen festhalten. Schon wenig später beginnt der Auftritt von Kaito Corbeau, in dem eine große Menge schwarze Federn durch den Raum fliegen. Obwohl der Kommissar die gesamte Zeit die Griffe nicht losgelassen hat, müssen die Ermittler entsetzt feststellen, dass der Diamant ausgetauscht wurde durch eine gravierte Münze von Corbeau. Auf der Rückseite steht geschrieben, dass er beim Nächsten mal das Original holen wird. Weil Harry Nezu eine Vorahnung hatte, hatte er den Midnight Crow zunächst selbst an sich genommen und durch eine Kopie ausgetauscht. Beim Nächsten Versuch beabsichtigt Herr Nezu noch weitere Vorsichtsmaßnahmen durchzuführen. Der Kommissar gibt den als Polizist verkleideten Kaito die Münze, um sie untersuchen zu lassen. Einige Zeit später ist Kaito auf dem Heimweg und denkt darüber nach, welchen Trick Kaito Corbeau nutzte, um den Diamanten zu stehlen. Als er vor seinem Wohnhaus steht, bemerkt er, dass Licht durch seine Fenster brennt. Er stürmt hoch und wird von seiner Mutter Chikage Kuroba begrüßt.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Blue Parrot
  • Flughafen Haneda
  • Haus der Familie Kuroba
  • Museum
  • Midnight Crow