Kapitel 781

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
780 Ein magisches RezeptListe der Manga-Kapitel — 782 Baumkuchen
EYE
Cover zu Kapitel 781
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 781
Manga-Band Band 74
Im Anime Episode 652, 653, 654 & 655
Japan
Japanischer Titel EYE
Titel in Rōmaji EYE
Übersetzter Titel EYE
Veröffentlichung 22. Juni 2011
Shōnen Sunday #30/2011
Deutschland
Deutscher Titel EYE
Veröffentlichung 9. November 2012

EYE ist das 781. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 74 zu finden.

Fall 227
Fall-Abschnitt 1 Band 74: Kapitel 781
Kapitel 781
Fall-Abschnitt 2 Band 74: Kapitel 782
Fall-Abschnitt 3 Band 74: Kapitel 783
Fall-Abschnitt 4 Band 74: Kapitel 784
Fall-Abschnitt 5 Band 75: Kapitel 785
Fall-Auflösung Band 75: Kapitel 786

Handlung[Bearbeiten]

Heiji zeigt den Schlüssel

In der Detektei Mori berichtet Heiji den anderen Anwesenden von einem Brief, den ein Bekannter seiner Mutter an ihn adressierte. Vor einem Monat starb dieser Bekannte namens Kohei Wakamatsu in seiner Villa in Karuizawa, wo die zuständige Polizei aus Osaka von einem Raubmord ausging.

Dem Poststempel nach wurde der Brief an Heiji zehn Tage nach Koheis Tod von diesem abgeschickt. Er nimmt an, dass der Inhalt vom Mörder verfasst wurde, liest diesen laut vor und erklärt danach, dass auch die Adresse des Tatorts und die dazugehörigen Schlüssel dem Brief beilagen. Da er allerdings an einer Erkältung litt, schickte er Kazuha gemeinsam mit drei Freunden zur Villa, wo sie im Bad eine Leiche auffanden. Nach einem kurzen Stromausfall war diese jedoch verschwunden. An ihrer Stelle fand die Gruppe einen Zettel vor, der von drei Buchstaben berichtet. Auf Masumi Seras Nachfrage hin erklärt Kazuha, dass es sich dabei um die lateinischen Buchstaben „E“, „Y“ und „E“ handelte, die bis zum Stromausfall neben der Leiche zu sehen waren und in die Fliesen der Wand eingeritzt worden sein müssten. Später konnte sie jedoch keine Spuren dafür mehr finden.

Heiji erklärt, dass sowohl bei diesem Vorfall als auch bei Kohei Wakamatsus Tod der Tatort mit den gleichen Fliesen versehen war. Er will das Anwesen nun mit der Gruppe aufsuchen, muss jedoch Masumi vertrösten, da er nur fünf Personen angemeldet hatte. Vor Ort werden sie von Serika Wakamatsu begrüßt, die zugleich von ihrem Sohn Ikuro angesprochen wird, da dieser vor Hunger fast sterbe. Wenig später betreten dann auch Masashige Shina und Sumio Fujinami das Gebäude mit einem Baumkuchen. Nachdem sie ihrer Sekretärin Yoshimi Satake einige Dinge mitgeteilt hat, schlägt Serika vor, im Wohnzimmer über die Geschehnisse zu sprechen.

Dort angelangt, beginnt Serika mit ihren Beschreibungen, wobei Sakurako Yonehara nach einiger Zeit hinzukommt. Sie erklärt, dass sie Kohei damals verstorben auffand und lateinische Buchstaben neben seiner Leiche sah. Sie wird jedoch von Ikurou unterbrochen, der nichts mehr von dieser Diskussion hören will und Yoshimi anweist, den Baumkuchen schneller zu schneiden. Sakurako betont jedoch, dass dies ihre Aufgabe sei und serviert so jedem ein Stück des Kuchens. Als noch zwei Stücke übrig sind, greift sich Ikurou eines und betont während des Speisens, dass er der nächste Präsident der Firma seines Vaters werden will. Danach bricht er zusammen und fällt vergiftet zu Boden.

Weiter geht's in Kapitel 782!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände