Kapitel 477

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
476 Das Haus der 1000 FallenListe der Manga-Kapitel — 478 Unbezwingbar
Die drei Throninsignien
Cover zu Kapitel 477
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 477
Manga-Band Band 46
Im Anime Episode 428, 429 & 430
Japan
Japanischer Titel 神器
Titel in Rōmaji Jingi
Übersetzter Titel Heilige Kostbarkeiten
Veröffentlichung 28. April 2004
Shōnen Sunday #22–23/2004
Deutschland
Deutscher Titel Die drei Throninsignien
Veröffentlichung 9. Oktober 2006

Die drei Throninsignien ist das 477. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 46 zu finden.

Fall 137
Fall-Abschnitt 1 Band 46: Kapitel 475
Kapitel 477
Fall-Abschnitt 2 Band 46: Kapitel 476
Fall-Abschnitt 3 Band 46: Kapitel 477
Fall-Auflösung Band 46: Kapitel 478

Handlung[Bearbeiten]

Im Keller des Hauses befindet sich eine heiße Quelle

Wie sich herausstellt handelt es sich bei dem Stein im Keller des Hauses nicht um Kichiemons Grabstein, sondern um eine Inschrift.

„Verirrter! Bringe mir die göttlichen Insignien dar! Samizu Kichiemon.“

Kichiemons Inschrift

Während alle über die Bedeutung der Inschrift nachdenken, erinnert sich Conan an das steinerne Krummjuwel, welches sie bei dem toten Schatzsucher gefunden hatten. Er wendet sich daher an den Mann, der Genta zuvor gerettet hat. Da dieser sich bei ihnen nach einem Stein erkundigt hatte, vermutet Conan nun, dass dieser selbst einen Stein gefunden hat. Daraufhin gibt der Mann nach und zeigt den anderen einen Steinspiegel, auf dem das Kanji für „ewig“ eingraviert ist. Da Kichiemons Rätsel dennoch nicht gelöst werden kann, vermutet Ai, dass es noch einen weiteren Gegenstand geben muss, der dem Schwert des Kusanagi-Clans nachempfunden ist.

Auf ihrem weiteren Weg werden sie auf Wasser im Keller aufmerksam. Bei der Suche nach dessen Ursprung bemerkt Conan, dass sich das Haus ein wenig verschoben hat. Inzwischen kann Ai die getrockneten Seiten in dem Notizbuche des Schatzsuchers lesen, wonach dieser scheinbar von seinem Komplizen ermordet wurde, allerdings fehlt eine Seite. Unterdessen gelangt die Gruppe in einen weiteren Kellerraum mit einer heißen Quelle. Da der Mann den Ausgang aus diesem Raum kennt folgt ihm die übrige Gruppe, mit Ausnahme von Conan.

Als die anderen darüber ein wenig irritiert sind, erläutert ihnen Conan dass der Raum der Legende um das Kusanagi Schwert nachempfunden wurde. So soll dieses aus dem mittleren Schwanz einer Hydra mit acht Köpfen und Schwänzen hergestellt worden sein. Da die acht Zuflüsse der Quelle die Köpfe darstellen, symbolisieren die acht Kanäle die Schwänze der Hydra. Mitsuhiko und Ayumi gelingt es auch das Wasser in einem der beiden mittleren Kanäle zum versiegen zu bringen, wodurch ein Gang in einen weiteren Raum frei wird. Gerade als Genta den Tunnel durchqueren will, drängt sich die alte Frau an ihm vorbei, doch wird sie im nächsten Raum durch herabfallende Klingen am Weitergehen gehindert, da sich die Klingen bei Berührung des Bodens quer durch den Raum bewegen. Nachdem Conan den Trick durchschaut hat, tritt er auf den Boden und nutzt einen in die Klingen eingearbeiteten Griff um zu dem Podest mit dem Schwert zu gelangen. Auf diesem befindet sich das Zeichen für „Drache“. Nach Conan Rückkehr vermuten die Detective Boys, dass er das Rätsel gelöst hat, worauf Conan erwidert gute Miene zum bösen Spiel zu machen.

Weiter geht's in Kapitel 478!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde zusammen mit den anderen Kapiteln aus Fall 137 unter dem Titel Abenteuer im mysteriösen Haus in dem Sonderband Detektiv Conan vs. Kaito Kid erneut abgedruckt.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Ein von Kichiemon errichtetes Haus