Kapitel 412

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
411 An jenem erinnerungsträchtigen OrtListe der Manga-Kapitel — 413 Kogoro am Boden!
Auf ein Wiedersehen mit der ersten Liebe
Cover zu Kapitel 412
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 412
Manga-Band Band 40
Im Anime Episode 421 (Japan) & 422 (Japan)
Japan
Japanischer Titel 初恋·再会·別れ
Titel in Rōmaji Hatsukoi.Saikai.Wakare
Übersetzter Titel Die erste Liebe. Das Wiedersehen. Die Trennung.
Veröffentlichung 30. Oktober 2002
Shōnen Sunday #48/2002
Deutschland
Deutscher Titel Auf ein Wiedersehen mit der ersten Liebe
Veröffentlichung 15. Oktober 2005

Auf ein Wiedersehen mit der ersten Liebe ist das 412. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 40 zu finden.

Fall 119
Fall-Abschnitt 1 Band 40: Kapitel 410
Kapitel 412
Fall-Abschnitt 2 Band 40: Kapitel 411
Fall-Auflösung Band 40: Kapitel 412

Handlung[Bearbeiten]

Der Professor trifft auf seine Jugendliebe

Conan erklärt den anderen, wo der "erinnerungsträchtige Ort" ist. Er erklärt, dass die Zahlen 4163, 33, 6 und 0 für die Buchstabenanzahl der Tierrufe auf Englisch steht. Die 6 steht hierbei für "squeak", den Ruf des Hamsters. Wenn man die einzelnen Ziffern von 4163 und 33 nimmt, stehen diese für das "Cock-a-doodle-doo" eines Hahns und das "bow-wow" eines Hundes. Alle drei stehen für einen bestimmten Ort bzw. eine bestimmte Person nämlich für Chono, die Schule (auf japanisch shogakko) und Noi. Die 0 steht dafür, dass es in Kinoshitas Haus keine Tiere gab. Sagt man nun die Orte bzw. Namen hintereinander auf kommt "shogakko no icho no ki no shita" heraus, was "Unter den Ginkobäumen bei der Grundschule" heißt.

Die Detective Boys und der Professor fahren in die Schule und dort entdecken sie einen Wagen, der jedoch leer ist. Agasa entdeckt eine Frau bei den Ginkobäumen. Die Kinder schicken ihn zu ihr, ihn ins Auto zu steigen und Agasa und die Frau unterhalten sich, wobei Fusae die Detective Boys für Agasas Enkelkinder hält. Conan erinnert sich indes daran, dass Ran hier vor Jahren einmal auf Fusae Campbell traf, die ihr ihren Schirm gab. Ran musste ihr im Gegenzug versprechen, später einmal ein von Campbell entworfenes Accessoire zu kaufen. Sie erklärte Ran, dass sie es an den Ginkoblättern erkennen würde.

Agasa und Campbell verabschieden sich, wobei sie so tut, als sei der Mann im Auto mit ihr verheiratet. Die Kinder sind enttäuscht, dass die beiden nicht lange miteinander geredet haben. Fusae spricht im Auto mit Billy, der nur ein Freund ihres Stiefvaters ist. Sie berichtet ihm, dass Agasa ihr damals, als ihr Hut weggeflogen war, sagte, dass ihre Haare die Farbe von Ginkoblättern haben und sie wunderschön sind. Allerdings vermutet Fusae, dass Agasa das bereits vergessen hat und Billy sie fortan nicht mehr fahren müsste. Als sie wegfährt ruft der Professor ihr hinterher, dass er die Farbe von Ginkoblättern immer noch für die schönste von allen hält, woraufhin sie vermutet, dass die beiden sich bald wiedersehen werden.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 413!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände