Kapitel 413

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
412 Auf ein Wiedersehen mit der ersten LiebeListe der Manga-Kapitel — 414 Zwei Mütter, zwei Rivalinnen...?
Kogoro am Boden!
Cover zu Kapitel 413
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 413
Manga-Band Band 40
Im Anime Episode 358 & 359
Japan
Japanischer Titel 小五郎大失態
Titel in Rōmaji Kogorō dai shittai
Übersetzter Titel Kogoros großer Fehler
Veröffentlichung 13. November 2002
Shōnen Sunday #50–51/2002
Deutschland
Deutscher Titel Kogoro am Boden!
Veröffentlichung 15. Oktober 2005

Kogoro am Boden! ist das 413. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 40 zu finden.

Fall 120
Fall-Abschnitt 1 Band 40: Kapitel 413
Kapitel 413
Fall-Abschnitt 2 Band 41: Kapitel 414
Fall-Abschnitt 3 Band 41: Kapitel 415
Fall-Auflösung Band 41: Kapitel 416

Handlung[Bearbeiten]

Eri soll Kogoro helfen

Ran, Conan und Kogoro sind in einem Drei-Sterne-Restaurant essen. Ran fragt ihren Vater, ob sie sich das überhaupt leisten können und er meint, dass eine reiche Frau ihn beauftragt hat den Stalker ihres Mannes zu finden und ihm dafür 10 Millionen Yen versprochen hat. Außerdem hat sie eine halbe Million als Anzahlung bezahlt und Kogoro meint, der Fall sei sehr einfach.

Ran telefoniert mit ihrer Mutter Eri, die wissen will, ob Kogoro den Fall gelöst hat, doch Ran erklärt, dass die vermeintlich eindeutigen Beweise nichts taugen. Eri rät, dass Kogoro den Fall aus Mangel an Beweisen ablehnen soll, jedoch hat Kogoro bereits drei Millionen Yen zum Feiern mit der Nachbarschaft verpulvert und hat außerdem fünf Millionen Yen beim Wetten auf Pferde- und Radrennen verloren. Eri begibt sich in die Detektei, da Kogoro im Rausch die ganze Zeit murmelt, dass Eri ihm helfen muss. Dort angekommen, spricht er aber plötzlich von Yoko Okino.

Die Anwältin entscheidet sich den Fall zu übernehmen und fährt mit Conan und Ran zur Familie Fujieda. Dieser erklärt Eri, dass sie den Fall übernommen hat, jedoch nicht, dass sie Moris Frau ist. Sie treffen auf die Auftraggeberin Motoka Fujieda und ihren Mann Mikio Fujieda. Die Frau zeigt ihnen die Beweise: zwei computergeschriebene Drohbriefe und eine Pistolenkugel, die alle drei unter dem Kissen des Hausherrn gefunden wurden. Plötzlich klingelt es an der Tür und Motoka beginnt einen Streit mit der Besucherin, die sie für die Affäre ihres Mannes hält. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Besucherin um Yukiko Kudo handelt.

Weiter geht's in Kapitel 414!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwaltskanzlei Kisaki
  • Detektei Mori
  • Drei-Sterne-Restaurant
  • Haus der Familie Fujieda