Kapitel 364

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
363 Geheimnisvolle SpitznamenListe der Manga-Kapitel — 365 Die Prinzessin im Meerespalast
Diener der Hölle
Cover zu Kapitel 364
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 364
Manga-Band Band 36
Im Anime Episode 313, 314 & 315
Japan
Japanischer Titel グソーの使い
Titel in Rōmaji Gusō no tsukai
Übersetzter Titel Bote von Guso
Veröffentlichung 3. Oktober 2001
Shōnen Sunday #44/2001
Deutschland
Deutscher Titel Diener der Hölle
Veröffentlichung 15. März 2005

Diener der Hölle ist das 364. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 36 zu finden.

Fall 105
Fall-Abschnitt 1 Band 35: Kapitel 361
Kapitel 364
Fall-Abschnitt 2 Band 36: Kapitel 362
Fall-Abschnitt 3 Band 36: Kapitel 363
Fall-Abschnitt 4 Band 36: Kapitel 364
Fall-Auflösung Band 36: Kapitel 365

Handlung[Bearbeiten]

Ran und Kazuha fürchten sich vor dem Täter

Heiji stellt fest, dass der Kapitän durch mehrere Schläge auf seinen Kopf starb. Aufgrund der Nachricht vermutet er, dass der Täter den Kapitän wirklich gehasst hat. Wegen der Tatsache, dass alle im leerstehenden Haus waren, glauben die Anwesenden, dass es nur ein Außenstehender gewesen sein kann. Conan zweifelt an dieser Theorie, da er an Bord einen Autopiloten findet, den der Täter genutzt haben könnte, womit jeder der Mörder sein könnte. Die anderen glauben weiterhin nicht daran und wollen stattdessen mit dem Boot die Insel verlassen. Heiji hat schlechte Nachrichten, denn beim Überprüfen des Tanks bemerkte er, dass dieser komplett leer ist und das Funkgerät zerstört wurde. Er glaubt, dass der Täter die anderen weiterhin gefangen halten will und möglicherweise einen weiteren Mord plant. Letztlich beschließen sie, zurück zum Haus zu gehen und dort auf Rettung zu warten.

Conan und Heiji bleiben zurück und unterhalten sich. Sie empfinden die Morde als äußerst merkwürdig und erinnern sich an das seltsame Verhalten der beiden Opfer kurz vor ihrem Tod. Heiji fällt zudem ein, dass unter drei Stühlen im Haus die Wörter Ich, Mami und Herr Kaneshiro standen, wobei sie sich wundern, warum Miyako ihren Vater Herr Kaneshiro nannte. Währenddessen bieten Ran und Kazuha im Haus den anderen an, in der Küche nach Nahrung und Wasser zu suchen. Als sie einige Kekse und Chips gefunden haben, hören sie plötzlich Schritte im Gang und bekommen Angst. Dabei handelt es sich aber nur um Heiji und Conan. Dann entdecken sie zwei Hocker, auf denen die Namen Rabenmutter und Chiyoda stehen. Kazuha vermutet, dass mit Rabenmutter das verstorbene Dienstmädchen Yoshiko Matsumoto gemeint sein könnte. Nach kurzem Überlegen und einem Hinweis von Kazuha scheinen Heiji und Conan kurz vor der Lösung des Falles zu sein, woraufhin sie aus dem Haus stürmen. Am Strand finden sie die Fußspuren, die sie vermuten und können ihre Theorie dadurch bestätigen. Sie wissen nun, wer der Täter ist und wollen ihn wegen mangelnder Beweise in eine Falle locken.

Weiter geht's in Kapitel 365!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände