Kapitel 363

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
362 Gefährliche BesucherListe der Manga-Kapitel — 364 Diener der Hölle
Geheimnisvolle Spitznamen
Cover zu Kapitel 363
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 363
Manga-Band Band 36
Im Anime Episode 313, 314 & 315
Japan
Japanischer Titel ミステリー・ワード
Titel in Rōmaji Misuterī wādo
Übersetzter Titel Mysteriöse Wörter
Veröffentlichung 26. September 2001
Shōnen Sunday #43/2001
Deutschland
Deutscher Titel Geheimnisvolle Spitznamen
Veröffentlichung 15. Februar 2005

Geheimnisvolle Spitznamen ist das 363. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 36 zu finden.

Fall 105
Fall-Abschnitt 1 Band 35: Kapitel 361
Kapitel 363
Fall-Abschnitt 2 Band 36: Kapitel 362
Fall-Abschnitt 3 Band 36: Kapitel 363
Fall-Abschnitt 4 Band 36: Kapitel 364
Fall-Auflösung Band 36: Kapitel 365

Handlung[Bearbeiten]

Heiji und Conan entdecken die Größenvergleiche

Die Gruppe entschließt sich, das Haus nach möglichen Eindringlingen abzusuchen. Sie teilen sich so auf, dass Herr Daito, Yoshitsugu und Noboro in das Obergeschoss gehen und der Rest in das Erdgeschoss. Beim Durchsuchen erfährt Herr Taketomi von Ran und Kazuhas Kampfsportfähigkeiten und zeigt sich beeindruckt. Auch im letzten Zimmer kann Heiji niemanden finden, entdeckt aber zwei Fotos von Herrn Kaneshiros Familie. Durch seine Cousine Yoshiko Matsumoto erfuhr Herr Taketomi einiges über die Familie. Auch Noboro gehörte zur Familie und war Miyakos Cousin. Auf Conans Frage hin erklärt Herr Taketomi, dass sich Miyako durch das riesige Anwesen, in dem die Familie lebte, wie eine Prinzessin gefühlt hat. Dies deutet für Kazuha und Ran darauf hin, dass Miyako in der eingeritzten Nachricht gemeint ist. Währenddessen findet Conan eine weitere eingeritzte Nachricht in einem Türrahmen. Die Größenangaben zeigen sowohl Miyako als auch zwei weitere Größen mit den Namen Rabenmutter und Chiyoda.

Er ist sich sicher, dass mit Rabenmutter keineswegs Miyakos Mutter gemeint war. Auch in anderen Türen sind diese Namen eingeritzt, wobei unter den Zimmernamen noch eine kleine Zeichnung zu erkennen ist. Für Rabenmutter zeichnete Miyako einen Raben und für Chiyoda einen Aal. Bevor sie sich aber noch weiter Gedanken machen können, werden sie von einem Schrei von Yoshitsugu unterbrochen. Sofort laufen sie los und finden die anderen in einem Zimmer vor, in dem ein riesiges Gemälde von Miyako hängt. Erst jetzt enthüllt Noboro, dass alle Crewmitglieder Kontakt zur Familie Kaneshiro hatten. Yoshitsugu war ein Schulfreund von Miyako und Herr Daito sei ein alter Freund von Herrn Kaneshiro. Schließich kehren alle wieder in das Esszimmer zurück und warten dort auf ein Rettungsboot. Nach einiger Zeit hören sie plötzlich ein seltsames Geräusch. Als sie rausgehen, sehen Ran und Kazuha, dass das Boot wieder da ist und laufen sofort los. Doch darin finden sie den toten Kapitän und eine weitere Nachricht.

Weiter geht's in Kapitel 364!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände