Mondscheinsonate

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mondscheinsonate wurde 1801 von Ludwig van Beethoven komponiert.[1] Sie wird in drei Sätzen gespielt.

Der Fall auf der Mondscheininsel[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 18
Conan kann Seiji nicht retten

Kogoro, Ran und Conan werden von einem gewissen Keiji Aso auf die Mondscheininsel eingeladen. Dort erfahren sie jedoch, dass dieser bereits verstorben ist. Auf der Insel passieren hintereinander drei Morde, zu denen jeweils einer der drei Sätze der Mondscheinsonate gespielt wird. Der Mörder hinterlässt Notenblätter der Mondscheinsonate, die als codierte Botschaft dienen. Conan identifiziert diese Botschaften und findet heraus, dass Seiji Aso, der Sohn von Keiji Aso, hinter den Morden steckt. Er konfrontiert Seiji mit seinen Schlussfolgerungen, der daraufhin Suizid begeht.[2][3]

Behauptungen und Drogengeschäfte[Bearbeiten]

Der frühere Bürgermeister Isamu Kameyama und die drei ermordeten Personen Hideo Kawashima, Tatsuji Kuroiwa und Ken Nishimoto waren mit Keiji Aso befreundet. Zusammen haben sie Drogen im Ausland beschafft, um sie für teures Geld im Inland wieder zu verkaufen. Dazu nutzten sie die Auslandskonzerte von Herrn Aso aus und schrieben sich gegenseitig codierte Nachrichten in Form von Notenblättern zu, damit der Drogenhandel nicht auffliegt. Als Herr Aso seine Zusammenarbeit aufkündigte, hatten sie Angst, dass er sie an die Polizei verraten würde. So beschlossen sie zunächst, seine Frau und seine Tochter zu töten. Um die Tat als Selbstmord zu tarnen, sperrten sie ihn in sein Haus ein und zündeten es an. Bis zu seiner Verbrennung spielte Seijis Vater die Mondscheinsonate. Die Drogengeschäfte liefen daraufhin im Gemeindehaus zwischen Kazuaki Hirata und Hideo Kawashima weiter. Der gespendete Flügel von Keiji Aso diente hierbei als Versteck der Drogen. Um zu verhindern, dass der Handel auffällt, hat Hirata Behauptungen über die Mondscheinsonate und Herrn Aso verbreitet, damit sich niemand dem Flügel nähert. Conan kommt hinter das Geheimnis des Drogenhandels und stellt Herrn Hirata mithilfe des schlafenden Kogoros.[3][4]

Der Code der Botschaften[Bearbeiten]

Die Botschaften werden durch die Tonhöhe des Notenalphabets, das für ein Klavier vorgesehen ist, verschlüsselt. Um die Botschaften zu entschlüsseln, muss man das Alphabet auf die weißen und schwarzen Tasten eines Klaviers übertragen.[5]

Die Opfer der Mondscheinsonate[Bearbeiten]

  • Der Vater Keiji Aso, seine Frau, seine Tochter und sein Sohn Seiji Aso
  • Isamu Kameyama
  • Hideo Kawashima
  • Tatsuji Kuroiwa
  • Ken Nishimoto

Unterschiede zwischen Manga und Anime[Bearbeiten]

  • Die Melodie der Mondscheinsonate hört man im Anime nur in zwei Sätzen. Im Manga dagegen spielt Inspektor Megure den dritten Satz auf einer Kassette ab.[6]
  • Die codierten Botschaften werden im Anime nur in Verbindung mit dem Täter genannt. Im Manga dagegen werden die codierten Botschaften auch im Zusammenhang mit Keiji Aso und seinen ehemaligen Freunden genauer verdeutlicht.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mondscheinsonate in der deutschsprachigen Wikipedia
  2. Detektiv ConanEpisode 11 ~ Die Informationen stammen aus dieser Episode.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanEpisode 12 ~ Die Informationen stammen aus dieser Episode.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 7: Kapitel 67 ~ Als schlafender Kogoro klärt Conan das Geheimnis des Drogenhandels auf.
  5. Detektiv ConanEpisode 12 ~ Conan erklärt den Code.
  6. Detektiv ConanBand 7: Kapitel 66 ~ Megure spielt den dritten Satz der Mondscheinsonate auf der Kassette ab.