Kapitel 469

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
468 Sieben Zigaretten – drei Verdächtige!Liste der Manga-Kapitel — 470 Präludium
Die Sterne haben alles gesehen
Cover zu Kapitel 469
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 469
Manga-Band Band 46
Im Anime Episode 405 & 406
Japan
Japanischer Titel 星は何でも知っている
Titel in Rōmaji Hoshihanandemoshitteiru
Übersetzter Titel Die Sterne wissen alles
Veröffentlichung 18. Februar 2004
Shōnen Sunday #12/2004
Deutschland
Deutscher Titel Die Sterne haben alles gesehen
Veröffentlichung 9. Oktober 2006

Die Sterne haben alles gesehen ist das 469. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 46 zu finden.

Fall 135
Fall-Abschnitt 1 Band 45: Kapitel 466
Kapitel 469
Fall-Abschnitt 2 Band 45: Kapitel 467
Fall-Abschnitt 3 Band 45: Kapitel 468
Fall-Auflösung Band 46: Kapitel 469

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys werden mit einer Waffe bedroht

Professor Agasa vermutet, Pensionsbesitzer Amatsuchi ist der Mörder. Conan erklärt jedoch, dass Amatsuchi zwar die Nachrichten versendet hat, um alle Beteiligten zusammenzubringen, er jedoch nicht der Täter ist. Vielmehr deuten alle Hinweise auf den Chefredakteur Mikami hin.

Sowohl das erste Opfer Asao Kono, also auch das zweite Opfer Hajime Futagawa haben einen Hinweis auf den Mörder hinterlassen. Nimmt man die sechs Zigaretten von Konos Sterbenachricht, dann lässt sich daraus eine gängige Schreibweise für den Namen Mikami[Anm. 1] bilden. Die sieben Zigaretten aus Futagawas Sterbenachricht können zu dem Vornamen Heihachi gelegt werden.

Mikami fordert einen Beweis. Conan kontert, dass sich dieser im Innern des Teleskopes finden lässt, das Mikami zur Pension mitgebracht hat. Mikami hatte das Gewicht des Teleskopes entfernt, um in dessen Inneren die Tatwaffe verstecken zu können. Hätte Mikami das Gewicht nicht entfernt, wäre das Teleskop insgesamt schwerer geworden. Futagawa, der das Teleskop regelmäßig trug, hätte den Unterschied bemerkt. Daraufhin gibt sich der Chefredakteur geschlagen und erläutert sein Motiv. Er nutzt jedoch die Chance, in die Nähe seines Teleskopes zu kommen und das darin verborgene Luftgewehr zu entnehmen.

Conan ist vorbereitet und schießt mit seinen Powerkickboots einen Ball aus seinem Fußballgürtel. Mikami ist davon abgelenkt und Conan kann ihn mit seinem Narkosechronometer betäuben.

Mikami tötete Kono, da dieser einem neu entdeckten Kometen von vor einem Jahr den Namen „Amatsuchi-Nonomiya-Kono“ geben und Mikamis Namen nicht erwähnen wollte. Futagawa brachte er um, da dieser ihn mit Konos Tod erpresst hatte. Auf der Fahrt zum Präsidium der Präfekturpolizei von Gunma erläutert Conan, dass die jeweils ersten Kanji der Namen Amatsuchi, Nonomiya und Kono zusammen das Wort Milchstraße (jap. 天の河, ama no gawa) ergeben. Derweil versucht Inspektor Yamamura seine Großmutter anzurufen. Conan erkennt in der Vorwahl für die Präfektur Tottori den Beginn der Telefonnummer des Bosses der Schwarzen Organisation.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 470!

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Conan merkt an, dass der Nachname des Chefredakteurs mit dem Kanji 御 (mikami) geschrieben wird. Da Kono jedoch vor Mikami in der Pension eintraf, kannte er die korrekte Schreibweise nicht und vermutete stattdessen die gängige Schreibweise 三上 (mikami).

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände