Kapitel 44

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
43 Angriff aus der Dunkelheit!Liste der Manga-Kapitel — 45 Der Karaoke-Mord!
Das wahre Gesicht des Schlächters!
Cover zu Kapitel 44
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 44
Manga-Band Band 5
Im Anime Episode 35 & Episode 36
Japan
Japanischer Titel 殺人鬼の正体
Titel in Rōmaji Satsujinki no shōtai!
Übersetzter Titel Die Identität des bestialischen Mörders!
Veröffentlichung 23. November 1994
Shōnen Sunday #51/1994
Deutschland
Deutscher Titel Das wahre Gesicht des Schlächters!
Veröffentlichung 15. Juli 2002

Das wahre Gesicht des Schlächters! ist das 44. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 5 zu finden.

Fall 12
Fall-Abschnitt 1 Band 5: Kapitel 40
Kapitel 44
Fall-Abschnitt 2 Band 5: Kapitel 41
Fall-Abschnitt 3 Band 5: Kapitel 42
Fall-Abschnitt 4 Band 5: Kapitel 43
Fall-Auflösung Band 5: Kapitel 44

Handlung[Bearbeiten]

Die schlafende Sonoko erläutert die Vorgehensweise des Täters

Conan beginnt mit der Aufklärung des Falles: Der Täter muss einer der Anwesenden sein, da es stark regnete, als der Unbekannte in Ran und Conans Zimmer eindrang. Man konnte allerdings keine Spuren von Dreck und Wasser im Zimmer finden. Conan schlussfolgert, dass der Täter sich gut im Haus auskennen musste, da die Person sehr nah an dem Riegel des Fensters eine Scheibe herausschnitt. Masaru Ota befiehlt, dass Sonoko mit den Spekulationen aufhören soll, da sich schließlich alle Anwesenden im Haus befanden, als der bandagierte Mann mit Chikako am Fenster vorbeilief.

Doch, um von sich selbst abzulenken, brauchte der Täter nur einen kleinen Trick. Indem er von der Veranda aus eine Puppe zusammen mit Chikakos abgetrenntem Kopf mit Hilfe von Klaviersaiten am Fenster vorbeischwingen ließ. Der Einzige, der diesen Trick hätte durchführen können, ist Ryoichi, der das Dach reparierte. Ryoichi lacht darüber, weil er schließlich nicht den Kopf von Chikako mit sich herumgetragen hat. Das Halsband, das Ayako im Vordereingang fand, lässt darauf schließen, dass jemand die Leiche nach der Inszenierung des bandagierten Mannes, durch den Vordereingang gebracht hat.

Ryoichi schreit, dass alles Blödsinn sei und er nie einen Mord begehen würde. Conan fragt ihn, ob er denn wirklich so dick sei. Er hat nur so getan, als ob er übergewichtig sei und hat Chikakos Kopf unter seinem Pullover unbemerkt in den Wald mitgenommen. Das ist auch der Grund, warum er Ran dauernd angegriffen hat. Diese hatte ihn während ihrer Ankunft unbekleidet gesehen. Ryoichi gesteht daraufhin den Mord. Er habe es für Atsuko getan. Chikako hat Atsukos Manuskript gestohlen und es unter ihrem Namen veröffentlicht, was sie berühmt machte. Er zieht daraufhin ein Messer und zielt damit auf seinen Hals, um Selbstmord zu begehen. Conan brüllt ihm zu, dass alles Schwachsinn sei, was er da redet. Er habe auch Ran töten wollen, weil er Angst hatte, dass man ihn überführen würde.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 45!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände